Schlagwort: EV-Box

14.09.2016 - 08:04

EV-Box, ChargePoint, Shell, ÖAMTC, PSA.

4.000 Ladepunkte für Rotterdam: ENGIE Services und EV-Box sollen bis 2018 in der Region Rotterdam bis zu 4.000 Ladepunkte aufbauen, 1.800 davon in der Stadt selbst. Mit einem ähnlichen Auftrag wurde EV-Box Anfang des Jahres bereits mit dem Aufbau von 4.000 Ladepunkten in Amsterdam betraut (wir berichteten).
duurzaambedrijfsleven.nl (niederländisch), ev-box.com

95 Schnelllader an US-Küsten: BMW, VW und ChargePoint haben ihr Projekt zum Aufbau von Schnellladesäulen an großen Highways entlang der Ost- und Westküste der USA abgeschlossen. In jeweils rund 50 km Entfernung sollen die 50 und 24 kW starken DC-Lader das Bewältigen langer Strecken vereinfachen. Erneut stellt sich die Frage: Warum nicht auch in Deutschland?
theverge.com, greencarcongress.com, prnewswire.com

Baut Shell bald E-Tankstellen? Der Mineralölkonzern erwägt laut Recherchen des „Guardian“, ab Anfang 2017 Ladestationen an Tankstellen in Großbritannien zu installieren. Zudem habe sich Shell bei der Regierung erkundigt, wie ernst die Pläne zum Aufbau von kontaklosen Ladeschleifen seien.
theguardian.com

has to be_beENERGISED_var1_DE_v2

Kritik an Autostrom-Tarifchaos: Der österreichische Verkehrsclub ÖAMTC beklagt den Tarifdschungel bei Ladeinfrastruktur und fordert Transparenz bei Kosten und Anbietern sowie Flexibilität beim Bezahlen. Eine Ladung für 150 km könne mal nichts, an anderer Stelle aber schon 15 Euro kosten, kritisiert ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl.
oeamtc.at

PSA-Carsharing in LA? Die 2015 angekündigten gemeinsamen Carsharing-Aktivitäten von PSA und Bolloré (wir berichteten) werden konkreter: Laut CEO Carlos Tavares befindet man sich diesbezüglich in Gesprächen mit mehreren Städten, darunter Los Angeles. Mit solchen „neuen Mobilitätsservices“ will PSA 2021 bereits 300 Mio Euro Umsatz machen.
lesechos.fr via fortune.com

14.01.2016 - 08:50

EV-Box, Cityscoot, Toyota, BYD, Thüringen.

EV-Box baut in Amsterdamer aus: Die Stadtverwaltung hat den Strompunkt-Anbieter zusammen mit Nuon-Heijmans mit dem Ausbau der stadtweiten Ladeinfrastruktur beauftragt. 4.000 Ladepunkte will Amsterdam bis 2018 haben, rund 1.500 stehen bereits. Weitere spannende Märkte sieht die EV-Box-Geschäftsleitung in Belgien und Luxemburg, dort soll als nächstes expandiert werden.
ev-box.com, ev-box.com (Belgien-/Luxemburg-Expansion)

E-Scooter-Sharing vor Praxisstart: Die Testphase des E-Scooter-Sharings Cityscoot in Paris geht Ende Januar zu Ende. Im Juli sollen dann 500 E-Roller in Betrieb gehen, weitere 500 im September.
thelocal.fr

— Stellenanzeige —
eMo_LogoDie Berliner Agentur für Elektromobilität eMO sucht zum 29. Februar 2016 einen Sachbearbeiter (m/w) im Rahmen einer Elternzeitvertretung. eMO ist die zentrale Anlaufstelle für Elektromobilität in der deutschen Hauptstadtregion. Die Agentur bündelt, vernetzt und koordiniert die Kompetenzen, Akteure und Projekte aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung mit dem Ziel, Berlin-Brandenburg zum international anerkannten Vorbild für Elektromobilität zu entwickeln. Weitere Infos unter: www.emo-berlin.de

Toyota-Kleinstromer rollen: Ab diesem Monat und bis Ende September 2019 kommen in der japanischen Stadt Mimasaka bis zu 50 Mini-Stromer vom Typ Toyota COMS zum Einsatz. Die Toyota Mobility Foundation unterstützt das Mobilitätsprojekt mit 220 Mio Yen, umgerechnet ca. 1,7 Mio Euro.
japan.ahk.de

E-Stapler für Bier-Produktion: BYD hat einen Auftrag der niederländischen Brauerei Heineken zur Belieferung mit zehn elektrischen Lieferwagen und Gabelstaplern erhalten.
it-times.de, pv-magazine.com

Ladesäulen für Thüringen: Der Energieversorger Ewa in Altenburg (Thüringen) hat jetzt zusätzlich zu den vier Ladestationen auf seinem Firmengelände zwei weitere im öffentlichen Raum errichtet. Das Land übernahm Dreiviertel der Kosten, das Laden ist vorerst kostenlos.
thueringer-allgemeine.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/09/14/ev-box-chargepoint-shell-oeamtc-psa/
14.09.2016 08:57