Schlagwort: HyFive

04.05.2020 - 13:44

Südtiroler „Wasserstofftal“ zu Leuchtturmprojekt gekürt

Unter dem Titel „Mission Innovation“ werden unter Federführung der EU-Kommission weltweit beispielgebende H2-Projekte unterstützt. Zu den 40 nun zu Leuchttürmen gekürten Vorhaben gehört auch das „Wasserstofftal“ in Südtirol, das nun „Hydrogen Valley South Tyrol“ heißt.

Weiterlesen
20.03.2015 - 09:04

BMW, Samsung SDI, VW, Quantum Scape, Toshiba, HyFive.

BMW bleibt Samsung treu: Laut BMW-Vorstandsmitglied Klaus Dräger ist an der jüngst von Medien kolportierten Akku-Kooperation zwischen BMW und LG Chem nichts dran. Samsung SDI bleibe der einzige Batteriezulieferer der Bayern, auch für die Plug-in-Hybrid-Varianten des neuen 3er und des X5.
koreatimes.co.kr, koreaherald.com

VW-Akkus der Zukunft: Volkswagen will laut Konzernchef Martin Winterkorn bis Juli entscheiden, ob die Feststoffbatterien des US-Startups Quantum Scape in seinen E-Modellen eingesetzt werden. VW hatte sich vor einigen Monaten mit fünf Prozent an dem Spin-off der Stanford University beteiligt.
electric-vehiclenews.com

Saubere H2-Erzeugung: Toshiba beteiligt sich mit seinem Energiemanagement-System H2 EMS an einem neuen vierjährigen Wasserstoff-Forschungsprojekt in Schottland. Im Rahmen des „Levenmouth Community Energy Project“ soll Strom aus Wind- und Sonnenenergie zur Elektrolyse verwendet werden und der erzeugte Wasserstoff von Hybrid-Nutzfahrzeugen (Brennstoffzelle + Diesel) getankt werden.
greencarcongress.com

Brennstoffzellen-Pkw für Studierende: Daimler stellt der Hochschule Esslingen im Rahmen des europaweiten Forschungsprojekts „HyFive“ eine B-Klasse F-Cell zur Verfügung. Sie ergänzt den Forschungsfuhrpark des dortigen Instituts für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM).
idw-online.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Lese-Tipp zu den größten Problemen von Tesla.
manager-magazin.de

01.09.2014 - 08:08

Tesla, SAIC, HyFIVE, Bad Neustadt, Böhmetal, Kalifornien.

Tesla elektrisiert China: Um das Lade-Netzwerk im Reich der Mitte zügig auszubauen, kooperieren die Kalifornier jetzt mit dem chinesischen Mobilfunk-Konzern Unicom. Laut Ankündigung sollen im Rahmen der Zusammenarbeit 400 Ladestationen an Unicom-Filialen in 120 chinesischen Städten errichtet werden. Darüber hinaus sind auch 20 neue Supercharger geplant.
handelsblatt.com, faz.net, automobil-produktion.de

Chinesischer Vertriebsdeal: Der Hersteller SAIC Motor Corporation schließt sich mit dem Autovermieter eHi Auto Services zusammen. Gegenstand des Deals: Insgesamt 1.000 Elektro- und Hybridfahrzeuge (Roewe E50 und Roewe 550 Hybrid) sollen in Shanghai zur Miete angeboten werden.
shanghaidaily.com

H2-Autos für Südtirol: Nach der Eröffnung des Wasserstoffzentrums in Bozen im Juni (wir berichteten) nimmt das europäische Wasserstoffprojekt HyFIVE nun Fahrt auf. Am Freitag wurden die ersten zehn Hyundai-Brennstoffzellenfahrzeuge an lokale Unternehmen und Privatpersonen übergeben.
stol.it

Zuwachs für die Modellstadt: Der R+R Pflegedienst in Bad Neustadt a.d. Saale hat seine Elektro-Flotte erweitert. Sie umfasst inzwischen drei Renault Zoe, einen Twizy sowie ein E-Bike. Der Strom für den Betrieb der E-Fahrzeuge wird über eine Photovoltaikanlage erzeugt.
osthessen-news.de

Neue Stromer in Niedersachsen: Die Stadtwerke Böhmetal haben einen Renault Zoe angeschafft, ein VW e-Up soll in Kürze folgen. Auch E-Bikes und E-Roller gehören zur Versorger-Flotte.
wz-net.de

Vereinfachte Installation: Ein neues kalifornisches Gesetz gibt Mietern von Immobilien das Recht, Ladestationen zu installieren, wenn sie bereit sind, selbst für die Kosten aufzukommen. Nach geltendem Recht ist dies offenbar nicht ohne Weiteres möglich – ähnlich wie in Deutschland.
chargedevs.com, greencarreports.com

– ANZEIGE –

Mennekes ativo

24.06.2014 - 08:07

Evatran, Hubject, HyFive, Car Charging Group, Pedalpiraten.

Kabelloses Laden: Evatran beginnt mit dem Rollout seines induktiven Ladesystems Plugless L2 in den USA und Kanada und wird dazu mit der Mr. Electric Franchise Group kooperieren. Das System ist für den Nissan Leaf und Chevy Volt erhältlich und soll künftig auch für andere Modelle verfügbar sein.
electriccarsreport.com, puregreencars.com

Zuwachs für Hubject: Das Joint Venture konnte mit dem niederländischen Ladeinfrastruktur-Anbieter Allego jetzt einen weiteren Partner für seine eRoaming-Plattform gewinnen. Noch im laufenden Jahr sollen die Allego-Lader in das intercharge-Netzwerk integriert werden.
dmm.travel, emobileticker.de

HyFive nimmt Fahrt auf: Im Rahmen der europäischen Wasserstoff-Offensive wurden die ersten zehn von insgesamt 75 Hyundai ix35 Fuel Cell an das Institute for Innovative Technologies in Bozen übergeben. Weitere fünf Exemplare des Modells werden ab Herbst in Innsbruck zum Einsatz kommen.
tt.com

Nachrüstung für Blink-Lader: Als Reaktion auf die Tesla-Patentfreigabe hat die Car Charging Group angekündigt, deren Ladetechnik in ihre 119 Blink-Schnellladestationen in den USA zu integrieren. Bis dato benötigen Tesla-Fahrer einen Adapter, um an den Blink-Stationen laden zu können.
green.autoblog.com, electriccarsreport.com

Kuriere mit Tretunterstützung: Der Vorarlberger Ralph Hollenstein will den ersten österreichischen Fahrrad-Kurierdienst im ländlichen Raum etablieren. Pedalpiraten heißt der Service mit E-Bikes, der im Juli in Lustenau startet und sukzessive ausgedehnt werden soll.
diepresse.com

Werbebanner_electriveCom_300x250

07.04.2014 - 08:02

SLAM, ChargeLounge, HyFive, Hubject, Ladenetz.de, Nissan.

Update zu SLAM: Bis 2017 sollen die 400 Schnellladepunkte des Projekts „Schnellladenetz für Achsen und Metropolen“ stehen, die erste Etappe umfasst 20 Stationen bis September 2014, berichtet „Spiegel Online“. Die Säulen kommen mit CCS- und Typ-2-Anschluss, CHAdeMO kann nachgerüstet werden. Ein einheitliches Zugangs- und Abrechnungssystem soll die Bezahlung per Karte, App oder SMS ermöglichen. Heute um 11:50 Uhr fällt auf dem Forum MobiliTec der Hannover Messe der Startschuss.
spiegel.de

Update zur ChargeLounge: Die ersten 30 der vom Fraunhofer IAO entwickelten Schnelllade-„Oasen“ sind entlang der A8 und A9 geplant. Bis 2020 sollen in D-A-CH tausend ChargeLounges stehen, 70 davon bis 2016. Die einmalige Nutzung der 250.000 Euro teuren Stationen soll inkl. W-Lan und Kaffee für die Wartezeit zehn Euro kosten, eine Monats-Flatrate 80 Euro.
spiegel.de

Update zu HyFive: An der H2-Station von Linde in Bozen sollen ab Mai fünf Busse und zehn Autos betankt werden. Der Großteil der insgesamt 110 Brennstoffzellen-Fahrzeuge, die in europäischen Städten „erfahrbar“ gemacht werden, stammen von Hyundai: die Koreaner liefern 75 ix35 Fuel Cell.
cleanthinking.de (Linde), auto-medienportal.net (Hyundai)

— Textanzeige —
MENNEKES_WallboxenFür Sie auf der MobiliTec: Die neuen AMTRON® Wallboxen von MENNEKES® – Mit Ideen aufgeladen. www.mennekes.de/einladung

eRoaming im Norden: Das intercharge-Netzwerk wächst weiter. Nach den 150 Ladestationen in Österreich letzte Woche kommen nun 150 weitere in Norwegen, Finnland und Schweden hinzu. Eine Kooperation von Hubject mit dem skandinavischen Energieversorger Fortum macht’s möglich.
bizzenergytoday.com

Lade-Flatrate: Die Stadtwerke-Koalition Ladenetz.de bietet für Fremdkunden jetzt sogenannte Ladetickets mit jährlicher (180€), monatlicher (50€) oder wöchentlicher (20€) Laufzeit an.
autobild.de, ladenetz.de

Stolze 400 Nissan Leaf hat die dänische Dependance des Autovermieters Avis gekauft. Dank der Förderung durch die dänische Energieagentur werden Kunden den elektrischen Japaner künftig zum monatlichen All-Inclusive-Preis von 3.495 Kronen (468 Euro) leasen können.
auto-medienportal.net, automotiveworld.com

04.04.2014 - 08:24

HyFive, EU-Lärm, VW, Japan, KBA, Tesla, Bregenz.

Europäische Wasserstoff-Offensive: Ein Konsortium aus 15 Partnern will mit dem Projekt „HyFive“ Brennstoffzellenautos auf die Sprünge helfen. Stolze 110 davon sollen BMW, Daimler, Honda, Hyundai und Toyota in London, München, Stuttgart, Bozen, Kopenhagen und Innsbruck zur „Erfahrbarkeit“ bereitstellen. Obendrein sollen weitere H2-Tankstellen entstehen, hierfür sind u.a. Linde, OMV und ITM Power im Boot. Das Geld (31 Mio Pfund) kommt vom Fuel Cells and Hydrogen Joint Undertaking.
greencarcongress.com, thegreencarwebsite.co.uk, businessgreen.com

Laute Stromer, leise Verbrenner? Die EU will für Hybrid- und Elektroautos allen Ernstes akustische Warnsysteme vorschreiben. Sie sollen für neue Modelle ab 2019 zur Pflicht werden, für Neuwagen ab 2021. Der Lärmpegel „normaler“ Autos muss dagegen bis 2024 im Schnitt um sechs Dezibel sinken.
automobilwoche.de, autobild.de

Beetle-Familie geplant? Wie ein Produktplaner gegenüber „Auto Bild“ (heutige Ausgabe) verraten haben soll, will VW die Beetle-Palette um einen Kleinbus, ein Coupé und ein SUV erweitern. Bei allen drei Modellen seien Hybrid- oder Elektroantriebe denkbar.
automobil-produktion.de, auto.oe24.at

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Elektro- und Hybridfahrzeugen auf der Hannover Messe 2014 von 07. bis 11. April im Rahmen der Automation & IT Tour. Folgen Sie dem roten Teppich und finden Sie unsere Ausstellung im Eingangsbereich Süd. Besuchen Sie Siemens auch in Halle 9, Stand D35.
www.siemens.de/hannovermesse

Alternative Japaner: Drei der zehn in den vergangenen zwölf Monaten in Japan am häufigsten verkauften Autos fahren hybrid, konkret der Prius und Aqua von Toyota sowie der Fit von Honda. Die beiden Toyotas standen sogar an der Spitze der Top Ten – und das zum zweiten Mal in Folge.
faz.net

Ergänzung der KBA-Werte: Zu den gestern vermeldeten 823 neuen Elektroautos gesellten sich im März auch respektable 156 Plug-in-Hybride. Die KBA-Statistik weist zudem 2.511 neue Hybride ohne Stecker aus. Damit legten alle drei Elektro-Kategorien gegenüber dem Vorjahresmonat deutlich zu.
kba.de

Tesla erneut Norwegens Bestseller: Im März hat es Tesla wieder ganz an die Spitze der norwegischen Verkaufscharts geschafft. Überragende 1.493 Model S wurden verkauft, mehr als von jedem anderen Modell und sogar mehr als in den USA im selben Monat (1.300).
insideevs.com (Norwegen), hybridcars.com (US-Dashboard)

Stromer-Brand in Österreich: In Bregenz hat am Mittwoch ein Elektroauto Feuer gefangen. Verletzt wurde zum Glück niemand, die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Brandursache soll die überhitzte Batterie des Wagens gewesen sein.
vol.at

VW zieht’s auf die Insel: Die Besucher der am kommenden Mittwoch beginnenden Gadget Show in Birmingham bekommen allerlei (Teil-)Elektrisches von Volkswagen zu sehen. Der Golf GTE wird dort ebenso ausgestellt werden wie der e-Up und der XL1. Nur den e-Golf lässt VW offenbar zuhause.
transportevolved.com

– ANZEIGE –

INSYS

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/04/suedtiroler-wasserstofftal-zu-leuchtturmprojekt-gekuert/
04.05.2020 13:32