Schlagwort: Modec

16.03.2011 - 11:25

Japan-Katastrophe, Renault, Liberty/Modec, AMP.

electrive today – die wichtigsten Infos aus der Welt der Elektromobilität:

– Marken + Namen –

Japan-Katastrophe: Auch fünf Tage nach dem verheerenden Erdbeben stehen die meisten Bänder der Autobauer still. Die Nissan-Werke Oppama und Tochigi, wo die Modelle von Infinity und das Elektroauto Leaf gefertigt werden, sind sogar beschädigt. Überall laufen aktuell Bestandsaufnahmen, auch was die Produktion der vielen Zulieferer betrifft. Wann Japan wieder Autos baut, ist daher weiter ungewiss. Zudem werden wohl bald Elektronik-Komponenten wie Silizium-Wafern, Flash-Soeicher, Mikrocontroller und LCD-Panels knapp. Unterdessen bringen deutsche Hersteller wie BMW und Daimler ihre deutschen Mitarbeiter aus der Krisenregion nach Hause.
sueddeutsche.de (Autobauer), automobil-industrie.vogel.de (Elektronik), autoflotte.de (deutsche Arbeiter)

Renault-Spionage: Der Renault-Boss Carlos Ghosn schließt einen Rücktritt nach der peinlichen Affäre aus, verzichtet aber auf 1,6 Mio Euro Bonus. Bei den drei gefeuerten Managern hat er sich entschuldigt. Sie werden entschädigt und können in ihre Jobs zurückkehren.
autohaus.de

Liberty will Modec retten: Die britische Cleantech-Firma Liberty Electric Cars (baut den auf dem Range Rover basierenden E-Range) will Modec, den angeschlagenen Hersteller von Elektro-Lieferwagen, retten. Für Liberty-CEO Barry Shrier kommt gar eine Fusion infrage.
green.autoblog.com, liberty-ecars.com

AMP bandelt mit NMA an: Die amerikanische eCar-Schmiede Amp Electric Vehicles holt sich die Hilfe der Berater von New Motor Advisors ins Haus, um das Elektro-SUV Equinox möglichst zügig an den Markt zu bringen.
green.autoblog.com

– Zahl des Tages –

Knapp 61 Mrd Euro haben die Deutschen 2010 für den Kauf neuer Autos ausgegeben. Das sind 16,7% als im Vorjahr, wo die Abwrackprämie den Krisen-Markt befeuert hatte. Damit lag das vergangene Jahr in etwa auf dem Niveau des Vorkrisenjahres 2008.
de.autoblog.com

– Technologie –

Peugeot iOn gänzt beim Chrahtest: Das Elektroauto schneidet beim EuroNCAP-Crashtest wie schon zuvor der baugleiche Mitsubishi i-MiEV mit vier von fünf möglichen Sternen prächtig ab.
cleanthinking.de

Smart Grid: SAP und Landis+Gyr haben mit Gridstream MDUS eine Lösung entwickelt, mit der Energieversorger innovative Messsysteme aufbauen können. Die Daten können mit SAP-Software weiterverarbeitet und in vielfacher Weise an Kunden kommuniziert werden.
cleanthinking.de

Pininfarina Bluecar: Das eCar, das jetzt für das Pariser Carsharing-Projekt Autolib in Serie gebaut wird, ist bis zu 130 km/h schnell, packt bis zu 250 Kilometer Reichweite und bietet Platz für vier Personen. Ob die blau flackernden LEDs in der Front ebenfalls in Serie gehen – unklar.
autobild.de

– Zitat des Tages –

There’s no reason ever to worry about range anxiety or being able to take it on vacation.“

Keith Crain, Herausgeber der „Automotive News“, hält den Chevy Volt für das perfekte Auto für Familien mit nur einem Fahrzeug. Dagegen sei der Nissan Lead ideal, wenn man für Langstrecken noch ein konventionelles Auto in der Garage hätte. Seine Reichweiten-Angst habe er in zwei Testwochen jedenfalls abgelegt.
green.autoblog.com

– Marketing + Vertrieb –

Toyota: Der mit Tesla entwickelte Toyota RAV4 mit Elektromotor soll tatsächlich schon 2012 in den USA starten. Bei der IAA im Herbst werden wir den neuen Hybrid-Yaris, der in Genf als Yaris HSD Concept präsentiert wurde, in der Serien-Version zu Gesicht bekommen. Der Europastart des kleinen Prius-Bruders ist für die zweite Jahreshälfte 2012 geplant.
auto-news.de

Hybrid-Autos sind keine Geld-Sparer: Eine kleine US-Studie hat errechnet, dass Hybrid-Autos gänzlich ungeeignet sind, um kurzfristig Geld zu sparen. Die Mehrkosten bei der Anschaffung übertreffen die geringen Einsparungen an der Tankstelle bei weitem.
greencarreports.com

Social Media im Vertrieb: Immer mehr Autohäuser nutzen Facbeook, um regionale Käufer an sich zu binden. Fünf bis zehn Minuten sollten die Vertriebler dazu täglich einplanen, raten erste Anwender.
kfz-betrieb.vogel.de

– Rückspiegel –

Einparken für Profis: Wie rangiert man einen Lamborghini Aventador LP 700-4 ohne Kratzer rückwärts in den Showroom? Mit viel Gefühl und reichlich Motorengeheul! Ein Video zeigt die aufregende Aktion.
youtube.com

11.03.2011 - 08:00

Modec, BYD, BMW, Renault, New York Yellow Cabs.

electrive today – die wichtigsten Infos aus der Welt der Elektromobilität:

– Marken + Namen –

Modec ist pleite: Der britische Hersteller von Elektro-Lieferwagen hat Insolvenz angemeldet, 47 Mio Euro Schulden haben sich angehäuft. Offenbar waren potentiellen Kunden die Preise zu hoch: Bisher konnten nur 400 statt der geplanten 2.000 Fahrzeuge verkauft werden.
wattgehtab.com

BYD bringt e6-eco schon 2012 nach Europa: Die Chinesen wollen das Elektroauto sowie den Plug-in-Hybriden S6DM schon Ende 2012 auf den europäischen Markt bringen. Ob’s klappt, ist aber ungewiss. Zu oft hat BYD ambitionierte Pläne schon nicht eingehalten.
green.autoblog.com

BMW Werkserweiterung in Leipzig begann heute mit dem Aushub einer 140 Meter langen Baugrube für ein Gebäude. 400 Mio Euro investieren die Ingolstädter in Saschen, die Zahl der Arbeitsplätze soll von 5.200 auf 6.000 anwachsen.
lvz-online.de

Renault-Spionage: In der Affäre um vermeintliche Industriespionage im eCar-Segment wird die Luft für Marken- und Vizechef Patrick Pélata immer dünner. Weil an der Spionage vermutlich nichts dran ist, erwarten Insider in Kürze seine Ablösung.
automobilwoche.de

Neue Taxis für New York: Im Rennen um das „Taxi of Tomorrow“, das ab 2014 den Big Apple übernehmen soll, liegt derzeit das Modell V1 des türkischen Herstellers Karsan ganz vorn. Das Konzept erlaubt neben Benzin- auch Autogas-, Hybrid- oder Elektroantriebe.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Nicht kleckern, sondern klotzen: 3.000 Elektroautos will Paris in Form eines einfachen Sharing-Systems namens Autolib ab Oktober auf die Straßen bringen. Den Aufbau übernimmt der Mineralöl-Mischkonzern Bolloré, die eCars vom Typ „Bluecar“ kommen von Pininfarina aus Turin. Als Vorbild dient das erfolgreiche Pariser Fahrrad-Verleihsystem Vélib.
motor-traffic.de, autohaus.de

– Technologie –

Chevy Volt im Praxistest: Die Kollegen von „auto, motor und sport“ haben den Zwilling des Opel Ampera einem Verbrauchstest unterzogen. Ergebnis: 58 Kilometer liefen rein elektrisch, dann kam der Benzinmotor dazu. 100 Kilometer pendeln waren mit 3,3 Litern Kraftstoff zu meistern.
auto-motor-sport.de

SimulationX: Das Programm von CAE-Software soll komplexe Systeme wie etwa ganze Hybridantriebe simulieren und analysieren können. Einen Blick auf die Software können Besucher der Hannover Messe riskieren.
automobil-industrie.vogel.de

– Marketing + Vertrieb –

Tesla Model S: Alle Details zu Preisen, Reichweiten und zum Verkaufsstart des neuen Modells der kalifornischen eCar-Schmiede haben die Kollegen von treehugger.com praktisch zusammengefasst.
treehugger.com

Citroën zeigt Survolt in Hannover: Als Partner der Hannover Messe unter dem Motto „Smart Efficiency“ wird Citroën seine Studie Survolt präsentieren. Der Elektro-Rennwagen wird von zwei E-Motoren angetrieben, die zusammen 300 PS leisten.
auto-medienportal.net

Car2go tauscht Flotte aus: Bei seinem Carsharing-Angebot in Ulm steigen die Preise. Zudem tauscht Daimler die bisherigen 200 Smart Fortwo cdi gegen 300 Exemplare der „Car2go Edition“ mit Solardach und Start-Stopp-Automatik aus. Auch in der US-Teststadt Austin wird gewechselt.
heise.de, auto-medienportal.net

World Car Awards: Die Finalisten Audi A8, BMW 5er und Nissan Leaf machen den Kampf um den Titel World Car of the Year unter sich aus. Der Gewinner wird am 21. April bei der New York Auto Show gekürt.
green.autoblog.com

Weitere Details zur Deloitte-Studie: Die Mehrheit der Befragten würde maximal 15.000 Euro für ein Elektroauto ausgeben. Die simple Erkenntnis: eCars sind mit durchschnittlich 35.000 Euro derzeit noch viel zu teuer. Die komplette Studie steht jetzt online.
dailygreen.de, deloitte.com

Klick-Tipp: Eine kompakte Übersicht zu den in Kürze in Deutschland startenden Öko-Autos haben die Blogger von MeinAuto verfasst.
blog.meinauto.de

– Rückspiegel –

Auf Nummer sicher ohne E10: Um ihren Fuhrpark nicht zu schrotten, verzichtet die Polizei in Schleswig-Holstein vorerst gänzlich auf E10. Die Ordnungshüter warten lieber auf klare Freigaben der Hersteller. Dass nicht mal unsere Freunde und Helfer dem vermeintlichen Bio-Sprit trauen, sollte Norbert Röttgen schon zu denken geben.
autobild.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/03/16/japan-katastrophe-renault-libertymodec-amp/
16.03.2011 11:12