Schlagwort: Oak-Ridge-Labor

04.04.2016 - 07:04

Oak Ridge labor, Qualcomm, Nano One, evinci Mobility.

Induktiv-Forschung: Das Oak Ridge Labor des US-Energieministeriums hat ein induktives Ladesystem für Elektrofahrzeuge mit 20 kW Ladeleistung und 90 Prozent Effizienz demonstriert. Als nächstes Ziel nennen die Forscher 50 kW, also induktives Laden auf Niveau heutiger kabelgebundener Schnelllader!
greencarcongress.com (mit Video)

Induktiv-Deal: Ricardo erhält von Qualcomm die Lizenz, kabellose Ladesysteme für Autohersteller zu entwickeln, zu produzieren und zu verkaufen. Tochtergesellschaften von Qualcomm werden Ricardo laut der Lizenzvereinbarung mit technischem Know-how unterstützen.
greencarcongress.com

— Textanzeige —
CoFAT-Visual-2016Bei der 5. internationalen Konferenz CoFAT am 3.-4. Mai 2016 in Fürstenfeldbruck bei München wird Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zum Thema “Ladeinfrastruktur in Bayern” mit Automobilexperten und Wissenschaftlern diskutieren. Neben den größten Automobilherstellern und -zulieferern wie BMW und Bosch werden auch Hidden Champions und Nachwuchsforscher ihre Innovationen vorstellen. Eine begleitende Fachausstellung und abwechslungsreiche Side Events runden das Programm ab.
Alle Infos: www.bayern-innovativ.de/cofat2016

Akkus ohne Kobalt: Nano One ist es nach eigenen Angaben gelungen, ein Kathodenmaterial für kobaltfreie Lithium-Ionen-Hochvoltbatterien herzustellen. Dieses Material sei bemerkenswert stabil und könnte in Bezug auf seine hohe Leistungsfähigkeit und seine Kostenvorteile durch den Wegfall von Kobalt eine gute Alternative zu den marktüblichen Materialien darstellen.
irw-press.com, nanoone.ca

E-Bike-Fernwartung: evinci Mobility forscht an der Entwicklung eines Fernwartungssystems für Elektro-­Leichtfahrzeuge, das eine einfache und schnelle Bedienung per Smartphone und Cloud möglich machen soll. Das Projekt wird vom Freistaat Bayern mit rund einer Viertelmillion Euro gefördert.
pedelec-elektro-fahrrad.de

06.11.2015 - 08:51

Voltabox, Subaru, Oak-Ridge-Labor, Umicore.

Voltabox-Batterien für China-Stromer: Der Automobil-Zulieferer Paragon hat am Mittwoch in Kunshan sein erstes China-Werk eröffnet. Ab dem ersten Quartal 2016 soll die Tochterfirma Voltabox dort auch Batterie-Systeme für den chinesischen Markt montieren, unter anderem für rein elektrische Nutzfahrzeuge. Die Zellen werde ein “Spezialhersteller in China” exklusiv für Voltabox fertigen.
onvista.de

Subaru plant Elektrifizierung: Der japanische Hersteller will zum Modelljahr 2018 seinen ersten Plug-in-Hybrid auf den Markt bringen. Allerdings nur dort, wo die Emissionsvorschriften dies erfordern. Zudem werde man später auch auf Brennstoffzellen setzen. Modellnamen wurden noch nicht genannt.
autonews.com (Plug-in), welt.de (Brennstoffzelle)

Gedruckte E-Motor-Komponenten: Das Oak-Ridge-Labor des US-Energieministeriums setzt bei der Herstellung von Prototypen künftiger Traktionsmotoren für Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge auch auf den 3D-Druck. Ziel ist es, dadurch die Testverfahren zu beschleunigen.
greencarcongress.com, ornl.gov

Bewegung im Akku-Markt: Umicore verkauft alle seine Anteile an beLife, einem Joint Venture für die Produktion von Lithium-Eisenphosphat-Kathodenmaterialien, an den bisherigen JV-Partner Prayon. Letzterer hatte erst kürzlich eine neue Kooperation mit der chinesischen Firma Pulead verkündet.
greencarcongress.com

30.09.2015 - 07:54

Webasto, Bosch, Oak-Ridge-Labor, Uni Texas.

HV-Heizer für E-Busse: Webasto präsentiert im Oktober auf der Busworld im belgischen Kortrijk unter anderem seinen elektrischen Hochvoltheizer für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Die Technologie wurde ursprünglich für Pkw entwickelt und nun auch für Busse und andere Nutzfahrzeuge adaptiert.
autosieger.de, webasto.com

Kostengünstiger Mild-Hybrid: Bosch hat auf der IAA einen neuen 48-Volt-Hybridantrieb vorgestellt, der sich auch in kleineren Fahrzeugen rechnen soll. Das System mache Kraftstoff-Einsparungen von bis zu 15 Prozent möglich, werde nur einen Bruchteil heutiger Hybridsysteme kosten und soll mit der nächsten Fahrzeug-Generation in Serie gehen. Klingt nach Alternative zum Diesel.
elektromobilitaet-praxis.de

— Textanzeige —
HBM_edriveNur noch wenige Stunden bis zum Webinar “Effizientere elektrische Maschinen durch weiterführende Analysen”! In diesem Webinar stellt HBM eine integrierte Messtechnik-Lösung zum Erfassen aller relevanten Daten an elektrischen Antrieben vor. Die Signale werden kontinuierlich erfasst und gespeichert und Leistungsberechnungen in Echtzeit durchgeführt. Weiterführende Analysen ermöglichen ein besseres Verständnis und damit eine Effizienzsteigerung des Antriebsstranges. Um 10 Uhr geht’s los! Jetzt anmelden! Die Teilnahme ist kostenfrei.

Autarke Stromversorgung aus dem Drucker: Das Oak-Ridge-Labor des US-Energieministeriums hat ein Gebäude mit Solarpanelen sowie ein Elektro-Erdgas-Hybridfahrzeug präsentiert, die beide aus dem 3D-Drucker stammen. Dank eines bidirektionalen Energiesystems kann das Hybridfahrzeug kabellos mit Solarstrom vom Gebäude versorgt werden und umgekehrt auch als Stromquelle genutzt werden.
reuters.com, ornl.gov

Preiswerte Li-Ion-Alternative? Forscher der University of Texas haben unter Leitung von Professor John Goodenough, der als Erfinder der Lithium-Ionen-Batterie gilt, ein neues Kathodenmaterial auf Basis des ungiftigen und kostengünstigen Minerals Eldfellit entwickelt. Dieses könnte den Wissenschaftlern zufolge Natrium-Ionen-Batterien als günstige Alternative zu Li-Ion-Akkus interessant machen.
utexas.edu

– ANZEIGE –

ODU

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/04/04/oak-ridge-labor-qualcomm-nano-one-evinci-mobility/
04.04.2016 07:12