Schlagwort: SGL

08.07.2015 - 08:09

SGL & Tesla, BYD, Honda, Norwegen, Silvretta.

SGL bezirzt Tesla: Der Spezialgrafithersteller SGL Carbon will sein Kerngeschäft (Grafitelektroden für die Stahlproduktion und Kathoden für die Aluminiumschmelze) ausgliedern und stattdessen mit Anodenmaterial für die Lithium-Ionen-Industrie wachsen. Der Konzern, hinter dem Quandt-Erbin Susanne Klatten als Großaktionärin steht, will Zulieferer für die Gigafactory von Tesla werden. Hört, hört!
wiwo.de

BYD liebäugelt mit Europa: Der chinesische Hersteller von Elektroautos, -bussen und -trucks kann sich auch eine Produktion selbiger in Europa vorstellen, wenn „die Zeit dafür reif“ ist. Auch Joint Ventures mit etablierten Herstellern seien denkbar, lässt BYD wissen.
just-auto.com

Honda unter Strom: Der japanische Hersteller will auf „den Elektroantrieb als Kerntechnologie für die nächste Generation von Mobilitäts-Produkten setzen“. Das machte der neue Honda-CEO Takahiro Hachigo in einer Rede klar. Hoffnungen setzt er auf die nächste Generation des H2-Autos FCX Clarity.
pressebox.de

— Textanzeige —
e-mobil BW_Strukturstudie 2015_NEUNeue Studie zur Elektromobilität in Baden-Württemberg: Die aktuelle Strukturstudie der e-mobil BW gibt einen Einblick in den Wandel des Wertschöpfungssystems im Hinblick auf alternative Mobilitätslösungen und zeigt – ausgehend von der heutigen Positionierung des Landes Baden-Württemberg – zukünftige Potenziale und Risiken für die baden-württembergische Industrie. PDF unter e-mobilbw.de

Norwegen bleibt Leitmarkt: Beim ‚IHS Automotive Plug-in Electric Vehicle Index‘ liegt das Elektro-Paradies Norwegen im ersten Quartal vor den Niederlanden und Großbritannien aufgrund des überdurchschnittlichen hohen Marktanteils elektrischer Fahrzeuge vorn. Die USA und China führen bei den absoluten Zahlen auf die Straße gebrachter Stromer. Deutschland landet im unteren Mittelfeld.
electriccarsreport.com

Silvretta E-Auto-Rallye: Schon zum sechsten Mal gingen bei der Silvretta auch 20 Strom-Fahrzeuge neben den altehrwürdigen Oldtimern an den Start. Sogar einen Prototyp des Plug-in-3ers hatte BMW geschickt. Ein Lesestück der „Welt“ berichtet aus Sicht der Plug-in-Modelle von Mercedes.
welt.de, auto-motor-und-sport.de (weitere Infos)

21.11.2011 - 07:52

VW eT, Schaufenster, BMW, Bosch-Mennekes, Remus.

– Marken + Namen –

VW eT als elektrischer Fridolin 2.0: Eine Art „Think Tank“ der Volkswagen Konzernforschung, der Deutschen Post und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig hat ein elektrisches Zustell-Fahrzeug entworfen, das ein wenig an das Postauto Fridolin aus den 60er- und 70er-Jahren erinnert. Kompakt wie ein Polo, aber geräumig wie ein Bulli, folgt eT dem Boten auf Wunsch automatisch. Ein 32,1 kWh großer Akku spult rund 100 km ab. Ob eT jemals in Serie gebaut wird, ist allerdings völlig offen.
spiegel.de, atz-online.de, autobild.de

Bayerisches E-Schaufenster: Die Südstaatler pumpen ihr bestehendes Modellprojekt „Elektromobilität verbindet Bayern“ für die Bewerbung zum Schaufenster deutlich auf und erweitern den Aktionsradius auf die ländlichen Gebiete im Norden, Osten und Süden des Landes. Mit dabei sind AUDI, BMW, E.ON, MAN, Siemens, N-ERGIE in Nürnberg sowie die Stadtwerke Ingolstadt und München.
krafthand.de, bayern-innovativ.de

BMW nimmt SGL Carbon an die kurze Leine: Die Münchner haben sich 15,16 Prozent der Anteile an dem Carbonfaser-Hersteller gesichert und halten damit VW auf Distanz. Nun will BMW-Großaktionärin Susanne Klatten (hält rund 29 Prozent) die SGL-Führung umbauen und den BMW-Einfluss zementieren.
handelsblatt.com, „Handelsblatt“ vom 21.11.2011, Seite 28

Es fließt kaum Strom in LA: Elektrische Innovationen sind rar bei der Los Angeles Auto Show 2011. „Autobild“-Elektriker Hauke Schrieber listet deshalb nur eine Flop-5 auf. Einzelne Lichtblicke wie den Doking aus Kroatien macht immerhin sueddeutsche.de aus. Selbst US-Beobachter sind ernüchtert.
autobild.de (Flop-5), sueddeutsche.de (Galerie der Lichtblicke), plugincars.com (US-Zusammenfassung)

E-Projekte von Nissan und Magna: Mit 15 Nissan Leaf starten die Japaner ein Pilotprojekt mit der chinesischen Stadt Wuhan. Derweil erprobt der Zulieferer Magna zusammen mit General Motors in Kanada eine Testflotte von neun Chevrolet Equinox mit E-Antrieb.
greencarcongress.com (Nissan), technologicvehicles.com (Magna)

Lese-Tipp: Die E-Pläne von Seat sind halbherzig, findet Hauke Schrieber und nimmt die Mikro-Versuche der spanischen VW-Tochter mit Fahrzeugen auf der Basis von 2008er VW-Stromern auseinander.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Beachtliche 190 Häuser mit Solar-Dächern und Lade-Anschlüssen für E-Autos in den Garagen will die Firma City Ventures in den kalifornischen Städten Signal Hill, Santa Barbara und Brea errichten.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Bosch und Mennekes kooperieren bei Ladeinfrastruktur: Bosch Software Innovations steuert sein offenes IT-System „eMobility Solution“ zur Vernetzung und Steuerung von Mehrwertdiensten bei, während Mennekes seine Stecksysteme und Ladesäulen einbringt.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

Intelligentes Laden nach ISO 15118 nimmt Thorsten Albers unter die Lupe und beschreibt dabei u.a. das Ladeverfahren für Gleich- oder Wechselstrom und die Kommunikation zwischen Fahrzeug, Ladesäule und Energieversorger, den Ablauf eines Ladevorgangs und das Bezahlen per Micropayment.
elektroniknet.de

Induktives Laden soll im Rahmen eines Förderprojekts bis Ende 2012 auf der Transrapid-Versuchsanlage im emsländischen Lathen erprobt werden. Die Betreibergesellschaft IABG richtet dazu mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft zunächst eine 25 Meter lange Teststrecke ein.
noz.de

– Textanzeige –
Frische E-Meldungen zum Frühstück serviert Ihnen „electrive today“ jeden Werktag gegen Acht. Von der Ladestation bis zum Förderprojekt – von Hybrid bis Brennstoffzelle. Sind Ihre Kollegen und Geschäftspartner schon dabei? Wer auch nichts mehr verpassen soll, schickt eine formlose Mail an abo@electrive.net.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Open Source Battery: Enno Wichmann erläutert, wie er mit dem Projekt Open Source Battery (OSB) die E-Mobilität nach dem Vorbild freier Software vorantreiben will. Das Ziel, eine Batterie zu entwickeln, die durch jeden hergestellt und von jedem verwendet werden darf, erscheint allerdings recht unrealistisch.
cleanthinking.de

Remus bastelt am Sound-Auspuff: Der Auspuff-Spezialist Remus will sein Geschäft in die E-Zukunft retten und in Kürze einen Auspuff vorstellen, der statt Abgasen drehzahlgesteuerten Sound ausgibt. „Sound for Safety“ soll in Elektro- und Hybridautos zum Einsatz kommen. Gott bewahre!
wirtschaftsblatt.at

Lese-Tipp: Marcel Sommer wirft einen Blick auf die E-Autos kleiner aber vielversprechender Hersteller – darunter der Doking aus Kroation, die Mia aus Essen und das ё-Auto aus Russland.
zeit.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der elektrische Leichtbau-Roadster „Smile“ aus der Schweiz. Das 500 Kilo leichte Gefährt kommt mit verschiedenen Batterie-Größen 40, 70 oder 100 km weit.
eco-way.ch

– Zitate des Tages –

„Damit können Sie vollgas vom Garagentor zum Gartenzaun fahren, aber nicht weiter.“

Kai-Christian Möller vom Fraunhofer ISC gibt Kondensatoren und Supercaps als Alternative zur Lithium-Ionen-Batterie im E-Auto keine Chance.
maschinenmarkt.vogel.de

„Die Fortschritte bei der Batterie werden schwieriger.“

Christian Mohrdieck, Leiter Antriebsentwicklung für Elektrofahrzeuge bei Daimler, glaubt nicht an den schnellen Durchbruch bei der Akku-Entwicklung.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 21.11.2011, Seite 34

– Marketing + Vertrieb –

Mitteldeutsches E-Schaufenster? Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg bemühen sich weiter um eine gemeinsame Bewerbung für ein Schaufenster-Projekt. Teil des Konzepts soll auch der Harz werden: Dort sollen elektrische Busse und Motorräder den Tourismus umweltfreundlicher machen.
harzkurier.de

Deutsche Bahn bester CarSharer im Land? Der kleine Automobilclub „Mobil in Deutschland“ hat verschiedene Anbieter von Car2go bis Flinkster verglichen. Demnach punktet das DB-Angebot mit bundesweit 2.500 Fahrzeugen und niedrigen Preisen.
automobilwoche.de

Movelo und WEMAG elektrisieren MecPomm: Der mecklenburgische Energieversorger WEMAG und der Pedelec-Vermieter Movelo haben eine landesweite Kooperation vereinbart, um weitere Regionen in Mecklenburg-Vorpommern für den Tourismus per Elektrofahrrad zu erschließen.
epower-rad.de, nordic-market.de

Mit dem E-Bike Australien umrunden will der Abenteurer und Filmemacher Maximilian Semsch. Für die 18.000 km sind sechs Monate veranschlagt. Zum Einsatz kommt das Haibike „eQ Trekking“.
modern-mobil.de

Fahrlehrer unter Strom: Peugeot Deutschland stellt dem Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V. einen Peugeot i0n für Schulungszwecke zur Verfügung. Der kann auch von Fahrschülern getestet werden.
auto-reporter.net

– Rückspiegel –

Sex verkauft auch E-Autos: Das glauben zumindest die Macher des Pump Rebels Kalenders 2012. Darin posieren leicht bekleidete Damen vor umweltschonenden Fahrzeugen wie dem Toyota Prius oder dem E-Smart. Ob Hybrid- und Elektroautos diesen Imagewandel nötig haben – unklar.
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

17.10.2011 - 07:07

BMW, SGL, Ford, Toyota, Siemens, IBM, E.ON, Sixt.

– Marken + Namen –

BMW will direkt bei SGL einsteigen: Der Münchner Autobauer will einen eigenen Aktienanteil am Carbon-Hersteller SGL Group erwerben und damit den ebenfalls kaufwilligen VW-Konzern auf Distanz halten, berichtet der „Spiegel“. Bislang ist BMW nur über seine Großaktionärin Susanne Klatten, die knapp 30% an SGL hält, mit der Leichtbau-Firma verbunden, die u.a. Carbon für BMWs E-Modelle liefert.
spiegel.de (Vorabmeldung), ftd.de

Ford Focus Electric schweigt: Ford will die erste Generation seines Elektroautos ohne Lärmgenerator ausliefern, weil das Fußgänger-Warnsystem in den USA noch keine Vorschrift ist. Derweil wird klar, dass die nächste Generation des Ford Mondeo 2013 auch als Hybrid kommt, als Vorbild dient die Studie Evos.
greencarreports.com (Focus), focus.de (Mondeo)

Toyota will mit Hybrid-Auto in Le Mans punkten: Die Toyota Motorsport GmbH kehrt 2012 nach langer Pause nach Le Mans zurück und will mit einem neu entwickelten Benzin-Hybrid-Fahrzeug auch bei der von der FIA neu ins Leben gerufenen Sportwagen-WM antreten.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com, sport1.de

— Textanzeige —
E.ON eMobil – Komplettangebot für den Einstieg in die Elektromobilität: Neben einer Ladestation inklusive Installation umfasst das Komplettpaket auch die Belieferung mit Ökostrom und ein Leasingangebot für ein Elektroauto. Mehr Infos zu E.ON eMobil erhalten Sie auf der eCarTec. Besuchen Sie uns vom 18. bis 20.10. in München – Halle A4 am Stand 100.
www.eon.de/emobil

E-Auto-CarSharing für London? Vertreter der städtischen Verwaltung wollen prüfen, ob sich das Pariser System Autolib auch für die britische Hauptstadt eignen würde.
businessgreen.com

Lese-Tipp: „Hybrid ist Unsinn“, gab der Kleinserienhersteller Alois Ruf kürzlich in der „WirtschaftsWoche“ zu Protokoll. Das lesenswerte Interview steht jetzt auch online.
wiwo.de

Video-Tipp: Allen, die 50 Minuten Zeit mitbringen, zeigt Renault UK eine anschauliche Dokumentation. „The Electric Revolution“ zeigt die Entwicklung der E-Mobilität von den Ursprüngen bis heute.
youtube.com via electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

– Zahl des Tages –

Nur 22.888 Euro netto kostet ein elektrischer Citroën Berlingo, den die Hamburger Firma e8energy zur eCarTec in einer Sonderedition herausbringt. Im Preis enthalten ist auch eine Wandladestation.
e8energy.de

– Forschung + Technologie –

Siemens schraubt an der perfekten Leiterplatte: Der Konzern arbeitet mit seinen Partnern im Rahmen des Kairos-Projektes an neuartigen keramischen Leiterplatten für robuste Umrichter in E-Fahrzeugen. Die sollen fehleranfällige Verbindungselemente überflüssig machen und dadurch Gewicht sparen.
energie-und-technik.de

Lithium-Luft-Batterien halten die Entwickler von IBM für die beste Alternative zum Lithium-Ionen-Akku. Ihr Ziel: eine Batterie mit etwa 800 km Reichweite. Dabei ist die Ladezeit für die Fachleute zweitranging.
vdi-nachrichten.com

Leistungselektronik für E-Fahrzeuge: Stephan Janouch beleuchtet die Herausforderungen der Elektromobilität am Beispiel der Leistungselektronik und geht dabei u.a. auf Effizienz, Robustheit, Zuverlässigkeit, Lebensdauer, Sicherheit und Wertigkeit ein.
elektroniknet.de

— Textanzeige —
MTM Green Power: Auf der eCarTec präsentiert MTM Power die neueste Generation von DC/DC-Bordnetzwandlern für Elektrofahrzeuge. Die Serie PCMDS400/600W-FT versorgt die gesamte Elektronik im E-Fahrzeug, wie z. B. Anzeigesysteme, Radio, Blinker, Scheinwerfer, Heckscheibenheizung, usw. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in Halle A4, Stand 304!
www.mtm-power.com

Mobile Ladesysteme: Bill Siuru stellt mehrere mobile Ladesysteme vor, die in den USA mit leeren Akkus gestrandeten Elektroautos zu neuem Saft verhelfen sollen.
greencar.com

Batterie-Produktion: So sauber wie möglich oder so sauber wie nötig? Das Akku-Joint-Venture von Volkswagen und Varta hat einen klimatisierte Sauberraum mit exakt 2% Luftfeuchtigkeit für die Fertigung von Batterien auf Lithium-Basis bestellt. Ob so viel Aufwand nötig ist, daran scheiden sich die Geister.
vdi-nachrichten.com

Video-Tipp: Nissan experimentiert wie viele Andere mit dem induktiven Laden. Ein Zwei-Minüter veranschaulicht jetzt, wie der Leaf künftig per Lichtsignal auf eine kabellose Bodenstation gelotst wird.
youtube.com via electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war das Smartphone als Schnittstelle der E-Mobilität: Horst Leonberger von der Telekom entwirft eine Zukunft der Mobilität, bei der dem Handy eine Schlüsselrolle zukommt.
automobil-industrie.vogel.de

– Zitat des Tages –

„Der i3 ist so gerechnet, dass wir damit Geld verdienen. Ein Großteil der Entwicklungskosten ist schon verdaut.“

BMW-Finanzvorstand Friedrich Eichiner sieht die Kosten der E-Zukunft gelassen. Auch eine staatliche Förderung von E-Autos ist für ihn kein Muss.
wiwo.de

– Marketing + Vertrieb –

E.ON kooperiert mit Sixt: Gemeinsam bringen die Partner ein Komplettpaket an den Start, das einen Peugeot iOn, eine Ladestation und verschiedene Ökostrom-Tarife enthält. Das Auto gibt’s für 499 Euro Leasinggebühr im Monat plus 4.499 Euro Einmalzahlung. Die Ladebox kostet mindestens 899 Euro.
newfleet.de, abendblatt.de

IBM erprobt Lade-App in der Schweiz: Zusammen mit dem Energieversorger EKZ testet IBM in Zürich ein Online-Programm, das alle möglichen Daten über den Ladevorgang von E-Fahrzeugen aufbereitet.
automotive-business-review.com

E-Autos parken in Salzburg gratis: Elektroautos dürfen auf speziell ausgewiesenen Parkplätzen in der Kurzparkzone Salzburgs künftig gratis parken – allerdings nur während des Ladevorgangs. ElectroDrive Salzburg, eine Tochtergesellschaft der Salzburg AG, installiert dafür eigens neue Ladestationen.
oekonews.at

— Textanzeige —
E-Mobilität für 22.888 Euro netto: e8energy präsentiert ab Morgen auf der eCarTec das limitierte Sondermodell Citroën Berlingo e8edition. Besuchen Sie e8energy in Halle A6, Stand 630 und überzeugen Sie sich davon, dass E-Mobilität bezahlbar ist. Wieder ein Argument weniger, liebe Kritiker!
www.e8energy.de

Los Angeles Auto Show wirft ihre Schatten voraus: Auf der US-Messe werden diverse Hybrid- und Elektroautos zu sehen sein. Eine Bildergalerie zeigt die Ökos im Überblick.
autobild.de

Kalifornien fördert E-Vans: Satte 15.000 Dollar können kalifornische Flottenbetreiber bald einheimsen, wenn sie den ersten Ford Transit Connect Electric in ihren Fahrzeugpool aufnehmen. Möglich macht’s eine neue Fahrzeugklasse im Hybrid Incentive Voucher Program des US-Bundesstaats.
greencarcongress.com

– Rückspiegel –

Londoner Polizei fährt elektrisch – und zwar auf zwei Rädern: Die britischen Ordnungshüter testen die Zero DS vom US-Hersteller Zero Motorcycles auf Tauglichkeit im täglichen Polizei-Einsatz. Gut möglich, dass sich böse Jungs bald heftig erschrecken, wenn sich die Polizei auf E-Motorrädern heranschleicht.
greencarreports.com, green.autoblog.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –

Mennekes ativo

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/08/sgl-tesla-byd-honda-norwegen-silvretta/
08.07.2015 08:34