Schlagwort: Stephan Wunnerlich

08.11.2012 - 07:06

Nissan, Audi, Stephan Wunnerlich, Qualcomm, Dekra.

– Marken + Namen –

Nissan glaubt weiter an seine Mission: Nissan-COO Toshiyuki Shiga zeigte sich in Japan zwar enttäuscht vom stotternden Absatz des Leaf, will aber am E-Fahrplan festhalten. Derweil setzt Nissan deutsche Händler, die den Leaf noch nicht im Autohaus stehen haben, unter Druck endlich mitzumachen.
hybridcars.com (Toshiyuki Shiga), greencarreports.com (Deutscher Handel)

Audi bestätigt Aus für R8 e-tron: Der Elektro-Flitzer kommt aus Kostengründen (wir berichteten) nicht wie geplant Ende 2012 auf den Markt, hat eine Audi-Sprecherin jetzt bestätigt. Ob eine Serienproduktion zu einem späteren Zeitpunkt möglich wäre, ließ sie offen.
autobild.de

Formel E in London? Offenbar ist der Olympia-Park der britischen Hauptstadt als Austragungsort für die elektrische Rennserie im Gespräch, welche die FIA ab 2014 etablieren will.
greencarreports.com, businessgreen.com

Tesla Model S vs. Fisker Karma: Einen Gewinner gibt es beim Vergleich der beiden Edelstromer nicht, beide überzeugen technisch und zeigen, wie die Mobilität der Zukunft aussehen kann. Nur das laute Brummen des Range Extenders beim Karma überrascht den Testfahrer Stefan Voswinkel ein wenig.
autobild.de

BMW Active Hybrid 3 vs. Toyota Prius Plug-in: Im zweiten Vergleich konkurrieren “Engelchen und Teufelchen des Zwitter-Antriebs” miteinander. Den Wettkampf, den nach Ansicht von Alexander Bloch und Dirk Gulde der Toyota gewonnen hat, kann man zwar nicht ernst nehmen, amüsant ist er aber schon.
auto-motor-und-sport.de

– Zahl des Tages –

Satte 400.000 Quadratmeter überspannt das weltgrößte Photovoltaik-System der Automobilindustrie, welches Renault jetzt an sechs Standorten simultan in Betrieb genommen hat. Die Anlagen liefern genug Strom für eine Kleinstadt mit 15.000 Einwohnern. Weitere 400.000 Quadratmeter sind in Arbeit.
green.autoblog.com

– Forschung + Technologie –

Stephan Wunnerlich von EnBW glaubt an die Chancen der E-Mobilität: “Wir gehen einfach davon aus, dass es zukünftig interessante Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft geben wird”, sagt Wunnerlich im Video-Interview mit electrive.net. Beim Versorger EnBW ist der Senior Manager Innovationen für die E-Mobilität zuständig und setzt große Hoffnungen in Hubject, das Joint Venture mehrerer Auto- und Energiekonzerne: “Hubject ist ein wichtiger Baustein zum Laden für alle”, sagt Stephan Wunnerlich.
electrive.net (Video, 4:38 Minuten), youtube.com (mobile Version)

Induktives Laden in London: Qualcomm stellt seine kabellose Ladetechnologie wie geplant bei einem ambitionierten Test zur Verfügung. Zunächst sind nur eine Handvoll private E-Fahrzeuge dabei, 2014 soll das Vorhaben jedoch auf 50 Taxis auf Basis des Renault Fluence Z.E. ausgeweitet werden.
thegreencarwebsite.co.uk, businessgreen.com

Karma-Brand aufgeklärt: Der Brand mehrerer Fisker Karma in der Sturmnacht von Sandy geht offenbar auf einen Kurzschluss im normalen Bordnetz eines Fahrzeugs zurück. Der Aussetzer wurde durch das Salzwasser verursacht. Insgesamt wurden über 300 neue Karmas im Hafen von New Jersey beschädigt.
puregreencars.com, smartplanet.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der Tesla Model S im Fahrbericht von Patrick Broich.
welt.de

– Zitat des Tages –

“Kein Mensch weiß, wie sich die Elektromobilität in Zukunft entwickelt. Eine Prognose ist absolut vermessen.”

Christian Mohrdieck, Leiter Brennstoffzellen- und Batterieantriebsentwicklung bei Daimler, glaubt dennoch, dass kein Weg an E-Fahrzeugen vorbei führt, und ergänzt: “Es kommt noch was nach dem Verbrennungsmotor.”
automobilwoche.de

– Flotten + Vertrieb –

Diesel schlägt Hybrid: Zumindest, wenn es nach einer neuen Schätzung von Pike Research geht. Demnach könnten in den USA Diesel-Modelle zwischen 2012 und 2018 die Hybriden knapp übertreffen.
hybridcars.com, pikeresearch.com (Studie)

Neumarkt (Franken) will E-Gesamtkonzept: Und lehnt mit diesem Argument einen Antrag der örtlichen Grünen-Fraktion auf eine städtische Förderung privater E-Auto-Käufe ab. Immerhin gibt es schon zwei Ladesäulen und drei Mitsubishi i-MiEV in Neumarkt – und ein Logo für die städtische Initiative.
mittelbayerische.de

Dekra prüft Allgäuer E-Flotte: 27 E-Autos der insgesamt 50 für die Hochschule Kempten im Forschungseinsatz befindlichen Stromer erfüllen dieser Tage eine weitere Funktion. Sie helfen dabei, die Hauptuntersuchung speziell an die Anforderungen der alternativen Antriebe anzupassen.
auto-medienportal.net, emobileticker.de

BS-Energy baut E-Flotte auf: Im Rahmen des niedersächsischen E-Schaufensters wollen die Stadtwerke Braunschweig im kommenden Jahr 25 bis 50 Elektroautos in den Flottenbetrieb aufnehmen.
braunschweiger-zeitung.de

– Jobmarkt –

– Stellenanzeige –
EcoLibro sucht Mobilitätsberater/in: Sie beraten Unternehmen und öffentliche Einrichtungen hinsichtlich einer nachhaltigen Optimierung ihrer betrieblichen Mobilität und forcieren ganzheitliche Lösungen für unsere Kunden. Sie können komplexe Sachverhalte schnell auffassen und einordnen, sind kommunikationsstark, präsentationssicher und überzeugend? Dann bewerben Sie sich jetzt! Die komplette Stellenausschreibung finden Sie hier: www.ecolibro.de (PDF)
– Stellenanzeige –
Ingenieure für die Entwicklung von elektronischen Steuergeräten: Sie wollen als Ingenieur die Zukunft aktiv mitgestalten? Begleiten Sie BMW Peugeot Citroën Electrification auf seinem Weg zum führenden Akteur im Bereich der Elektrifizierung von Antriebssystemen. Wir bieten spannende Jobperspektiven für Schrittmacher im Entwicklungs- und Produktionsbereich.
www.bpc-electrification.com/careers
– Stellenanzeige –
Hubject sucht Manager/in R&D: Sie wirken aktiv an europäischen Harmonisierungsinitiativen bei der Elektromobilität mit, führen Markt- und Wettbewerbsanalysen durch und prüfen die Marktfähigkeit neuer Angebote. Sie bringen mehrjährige Berufserfahrung sowohl im Forschungs- und Entwicklungsbereich als auch im Projektmanagement mit. Ausgeprägte Reisebereitschaft, Kommunikationsstärke sowie analytische und konzeptionelle Fähigkeiten sind erwünscht. Vorkenntnisse im Bereich der Elektromobilität sind von Vorteil. Mehr Infos hier: www.hubject.com (PDF)


Die aktuellen Stellenangebote aus unserem Jobmarkt gibt’s immer Dienstag und Donnerstag im Newsletter – und jederzeit auf unserer Webseite unter electrive.net/jobs. Infos für Arbeitgeber gibt’s hier!

– Rückspiegel –

“Idiotin” am Straßenrand: Weil eine Amerikanerin gleich zweimal unerlaubt auf einem Bürgersteig entlang gefahren ist, muss sie nun peinliche Konsequenzen tragen – ein Schild mit der Aufschrift “Idiotin”.
spiegel.de

07.11.2012 - 20:14

Video-Interview: Stephan Wunnerlich, EnBW.

CMS Hasche SigleStephan Wunnerlich, der bei EnBW als Senior Manager Innovationen für die E-Mobilität zuständig ist, glaubt an die Innovationskraft im Ländle: “Wir denken, dass Baden-Württemberg sehr bereit ist für die Elektromobilität“, sagt Wunnerlich im Video-Interview mit dem Branchendienst electrive.net am Rande des e-mobil BW Technologietags in Stuttgart. Wie alle Akteure in dem jungen Markt kämpft auch EnBW mit Herausforderungen wie fehlenden Standards und mäßigen Umsatzaussichten. Und doch bleibt Stephan Wunnerlich optimistisch: “Wir gehen einfach davon aus, dass es zukünftig interessante Geschäftsmodelle für die Energiewirtschaft geben wird.” Helfen könne dabei auch Hubject, ein Joint Venture mehrerer Auto- und Energiekonzerne. “Hubject ist ein wichtiger Baustein zum Laden für alle.” Was genau er damit meint und was Stephan Wunnerlich in zehn Jahren tankt – Benzin, Strom oder Wasserstoff – erfahren Sie im Video.

Weiterführende Links:

dieses Video bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
dieses Video bei Vimeo

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2012/11/08/nissan-audi-stephan-wunnerlich-qualcomm-dekra/
08.11.2012 07:17