Schlagwort: Stiftung Warentest

25.07.2014 - 08:31

Porsche, BMW, Stiftung Warentest, Honda, Reichweiten-Test.

Porsche-CayennePorsche Cayenne Plug-in-Hybrid steht ab 11. Oktober 2014 beim Händler und wird mindestens 82.087 Euro kosten. Er wird auf dem Autosalon in Paris vorgestellt, doch die Leistungsdaten sind schon öffentlich: Er wird von einem V6-Kompressor mit 245 kW und einem 70 kW starken E-Motor angetrieben und fährt dank 10,9 kWh großer Batterie bis zu 36 Kilometer elektrisch.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

Gut 6.000 günstiger als bisher wird derweil ab sofort der Panamera mit Stecker angeboten (104.221 Euro). Porsche begründet die Preissenkung mit Synergieeffekten in der Hybridtechnik. Nach dem 918 Spyder und dem Panamera folgt mit dem Cayenne ja bereits das dritte Plug-in-Modell der Schwaben.
autozeitung.de

Neue BMW-Modelle für Fernost: Laut Finanzvorstand Friedrich Eichiner wollen die Bayern Ende 2014 auch den 5-er als Plug-in-Hybrid in China auf den Markt bringen. Zudem werde bereits an einem Nachfolger für den zusammen mit China-Partner Brilliance angebotenen Stromer Zinoro 1E gearbeitet.
gasgoo.com

Neuer Pedelec-Test: Die Stiftung Warentest hat sich was getraut – und wieder E-Bikes getestet. Nach den schlechten Bewertungen im Vorjahr zeigte sich die aktuelle Generation laut StiWa deutlich sicherer. Protest gibt es dennoch: Derby Cycle kritisiert erneut ein “intransparentes Testverfahren”.
spiegel.de, test.de, e-bike-finder.com (Derby Cycle)

Honda-Brand auf dem Nürburgring: Für einen Prototypen des Hybrid-Sportlers Honda NSX war die Belastung auf der Nordschleife offenbar zu viel. Er brannte bei Testfahrten innerhalb weniger Minuten völlig aus. Verletzt wurde zum Glück offenbar niemand, Infos zur Brandursache gibt es noch nicht.
autobild.de

Ausdauertest mit Fragezeichen: Große Abweichungen zur offiziell angegebenen Reichweite will “auto motor und sport” festgestellt haben. Zumindest gilt das für Tesla Model S und Nissan Leaf, während die deutschen Hersteller mit dem BMW i3 und VW e-Golf deutlich besser abschnitten. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt? Etwas verwirrend sind einige Details der Tests jedenfalls schon.
welt.de, tff-forum.de (Reaktionen)

05.03.2014 - 09:41

Batterie-Härtetest, StiWa-Ratgeber, Elektroauto-Kosten.

Video-Tipp: Wie viel hält eine Batteriezelle aus dem Nissan Leaf aus? Eine ganze Menge, wie das folgende Video demonstriert. Weder Beschädigungen mit einem Schraubendreher noch ein Gasbrenner konnten den Energiespeicher wirklich zerstören und davon abhalten, Strom zu liefern.
youtube.com

Klick-Tipp: Die wegen ihrer Prüfmethoden bei Pedelecs kritisierte Stiftung Warentest veröffentlicht einen Ratgeber zur Fahrradwartung. Das Buch gibt u.a. Tipps zur Fehlerdiagnose und kleineren Reparaturen bei E-Bikes. Klingt ein bisschen nach Imagepflege.
test.de

Lese-Tipp: Holger Holzer untersucht die Kosten für den Betrieb von Elektroautos, zu denen neben den Anschaffungskosten natürlich auch die Faktoren Energie, Steuer und Wartung gehören. Derzeit rechne sich der Betrieb für Privatpersonen noch nicht, so sein Fazit.
zeit.de

– ANZEIGE –



26.11.2013 - 09:16

VW, Citroën, Baunatal, Stiftung Warentest, VSF, Toyota.

VW legt China-Elektroautos auf Eis: Der Carely, den VW zusammen mit FAW entwickelte, wird laut “FAZ” vorerst nicht auf den Markt kommen. Zudem werde der Marktstart des mit SAIC konzipierten E-Modells Tantus verschoben. Begründung: Es fehle an Kaufinteressenten und Ladeinfrastruktur.
faz.net via emobilitaetonline.de

Erfolgreiche Citroën-Doppelherzen: Die Franzosen zeigen sich mit dem Erfolg ihrer Nobel-Submarke DS sehr zufrieden. Die Linie ziehe auch viele Kunden an, die besonders affin gegenüber neuen Technologien seien. So wurden im Oktober bereits 64 Prozent aller DS5 als Dieselhybrid verkauft.
automobilwoche.de

Neue Getriebe für E-Modelle: Im VW-Werk Kassel in Baunatal sollen in den kommenden Jahren sechs bis acht neu entwickelte Getriebevarianten für Elektro- und Hybridfahrzeuge gefertigt werden. Dazu gehören u.a. Getriebe für den e-Up und den e-Golf sowie eines für einen Hybridantrieb von VW.
hna.de

Park-Inn-Elektroauto-Banner

Erhitzte Gemüter hat Hans-Heinrich Pardey beim Aufeinandertreffen von Pedelec-Branche und Stiftung Warentest ausgemacht. Der Verband VSF und Biketec erneuerten ihre Vorwürfe zum Prozedere der Pedelec-Tests. Die StiWa verteidigte sich, räumte aber auch Fehler ein.
faz.net

Toyota i-Road im Fahrbericht: Jens Dralle durfte den Toyota i-Road probefahren und ist von dessen ausbalancierter Wendigkeit schwer begeistert. Gegen den Spaß im i-Road wirke “der Twizy wie ein Krankenfahrstuhl und ein Elektro-Smart einfach fad”, so Dralles wenig diplomatisches Fazit.
auto-motor-und-sport.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/04/26/stiftung-warentest-bikesharing-dienste-im-qualitaetscheck/
26.04.2019 12:04