Schlagwort: Uni Kassel

13.11.2020 - 10:27

Uni Kassel baut Großprüfstand für schwere E-Lkw

An der Uni Kassel wird ein neuer Großprüfstand aufgebaut, der E-Mobilität für den Güterverkehr vorantreiben soll. Der neue Prüfstand ermöglicht es, elektrische Antriebssysteme vom Transporter bis hin zum schweren Lkw unter realitätsnahen Bedingungen zu erproben.

Weiterlesen
02.04.2019 - 18:08

Forschungsprojekt sucht nach der optimalen Ladeinfrastruktur

Dass die Ladeinfrastruktur für E-Autos ausgebaut werden muss, darüber herrscht in der Branche Einigkeit. Um dies auf gesamtwirtschaftlich möglichst effiziente Weise voranzutreiben – dazu koordiniert das Fraunhofer Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik (IEE) das Projekt „Ladeinfrastruktur 2.0“. 

Weiterlesen
07.11.2018 - 14:36

Opel-Entwicklungszentrum soll 160 Ladepunkte erhalten

Opel wird am Rüsselsheimer Entwicklungszentrum mehr als 160 Ladepunkte für Elektroautos installieren. Zudem forscht der Autobauer mit der Universität Kassel sowie den beiden auf Ladeinfrastruktur spezialisierten Unternehmen Flavia IT und Plug´n Charge am Stromnetz der Zukunft. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

ETech Academy

29.04.2015 - 07:49

Uni Kassel, Hi Po Switch, ReLei, Bugatti.

Teilautonomes E-Fahrzeug: Der von der Uni Kassel koordinierte Forschungsverbund E2V hat ein einachsiges Elektro-Fahrzeug mit Zweier-Sitzbank entwickelt. Stabil bleibt es über minimale, elektronisch gesteuerte Verschiebungen der kompletten Achse, die den Schwerpunkt des Fahrzeugs verlagern. In einem nächsten Schritt ist eine Funktion zum teilautonomen Fahren geplant. Zum Einsatz könnte das E-Fahrzeug künftig in Parks oder verkehrsfreien Wohngebieten kommen.
uni-kassel.de

Halbleiter-Forschung: Im EU-Verbundprojekt Hi Po Switch wurden effiziente und schnelle Galliumnitrid-Leistungsschalter als Basis für energiesparende und kompakte Leistungskonverter entwickelt. Wandler, die diese GaN-Transistoren nutzen, sollen die Verluste gegenüber existierenden Technologien halbieren können und eine Konversionseffizienz von 98 Prozent ermöglichen.
maschinenmarkt.vogel.de

ReLei wird Leuchtturmprojekt: Das im Dezember 2014 gestartete Verbundvorhaben ReLei zur Entwicklung von Fertigungs- und Recycling-Strategien für kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe in E-Fahrzeugen wurde jetzt als Leuchtturmprojekt ausgezeichnet. Erste Ergebnisse folgen in Kürze.
tu-freiberg.de

In nur zwei Sekunden auf 100 km/h soll es Bugattis 1.500 PS starker Hyper-Hybrid namens Chiron, der für 2016 geplante Nachfolger des Veyron, schaffen. Weitere Leistungs-Eckdaten der Hybrid-Flunder: 1.498 Nm Drehmoment und 463 km/h Höchstgeschwindigkeit. Man kann’s auch übertreiben.
autobild.de, auto-motor-und-sport.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der neue Werbespot für den Ford Focus Electric.
youtube.com

27.11.2014 - 09:05

SkySMART, Uni Kassel, Batterie-Leistungsverlust, Elbit Systems.

Hänge-Tretbahn: Das Unternehmen Shweeb Can sammelt derzeit via Crowdfunding Geld für sein “SkySMART”-System. Dabei handelt es sich um eine Art pedalbetriebene Einschienen-Schwebebahn, die einst von Google im Rahmen eines Ideenwettbewerbs zum Sieger gekürt wurde. Die jetzt weiterentwickelte Version sammelt auch Sonnenlicht und bietet dadurch elektrische Tretunterstützung.
treehugger.com, indiegogo.com

Prüfstand-Modernisierung: An der Uni Kassel wurde ein neuer Prüfstand für Hybridantriebe eingeweiht. Damit ist das Fachgebiet Mechatronik nun in der Lage, das Zusammenspiel von Elektro- und Verbrennungsmotor in einem Gesamtantriebssystem zu erfassen und Daten auszuwerten.
springerprofessional.de

— Textanzeige —
AKASOL AKASYSTEMHHP8MDas kompakte Kraftpaket von AKASOL: Mit einer Energiedichte von 74 Wh/kg und einer Leistungsdichte von über 2.600 W/kg eignet sich der Li-Ionen-Speicher AKAMODULE HHP speziell für Hybrid- und High-Power-Anwendungen. Dank Flüßigkühlung bietet das Modul eine Lebensdauer von 7.000 Zyklen (bei 100% DoD, 25°C) und Millionen von Teilzyklen. www.akasol.com

Batterie-Leistungsverlust in Zahlen: Der ÖAMTC hat zusammen mit der TU Wien einen Langzeittest mit dem Mitsubishi i-MiEV durchgeführt. Dabei wurde nach drei Jahren und einer Laufleistung von 40.000 Kilometern ein Rückgang der Batteriekapazität von 17 Prozent festgestellt.
oe24.at, format.at

Supercap-Ladung für E-Busse: Der israelische Konzern Elbit Systems will Anfang Dezember ein Schnellladesystem für E-Busse vorstellen, das auf Supercaps setzt. Sie sollen schnelle Energie für eine ganze Tour liefern, da die meisten städtischen Buslinien in Israel nicht länger als zehn Kilometer sind.
jpost.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war BMWs neuer China-5er mit Plug-in-Hybridantrieb.
bimmertoday.de

16.09.2011 - 07:33

Greenpeace-VW, Siemens, Angie, Uni Kassel, Mitsubishi.

– Marken + Namen –

Greenpeace entweiht VW-Halle auf der IAA: Der Kampf der Jedi-Ritter von Greenpeace gegen die dunkle Macht aus Wolfsburg geht weiter. Das neue Schlachtfeld ist die IAA: Dort haben Aktivisten gestern ein riesiges Transparent mit der Aufschrift “Not up! to date” an die VW-Halle gepappt. Der Autobauer hatte mit einer Aktion von Greenpeace gerechnet und schickte ein paar Mitarbeiter auf die Terrasse unterhalb des Plakats – bewaffnet mit Schildern, über die Umweltbemühungen des Konzerns.
hybridelektroauto.com

Siemens auf Brautschau: Der Technik-Riese will zwar “kein breit aufgestellter Autozulieferer mehr” sein, hält aber “permanent Ausschau” nach “Übernahmezielen für das Geschäft mit Elektroauto-Komponenten”, wie Industrievorstand Siegfried Russwurm am Rande der IAA erläuterte. Im Fokus hat Siemens dabei den elektrischen Antriebsstrang und Ladestationen.
“Financial Times Deutschland” vom 16.09.2011, Seite 4, autonews.com

Angela Merkel geht zum Lachen weiter in den Keller: Den Rundgang über die IAA absolvierte die Kanzlerin kühl wie immer, lobte im BMW i3 das gute Sitzgefühl und taute erst beim Opel “Rak-e” auf. Doch bei Audi war’s mit der Strom-Freude schon wieder vorbei: Ihr Dienstwagen ließe sich leider nicht elektrifizieren, musste Rupert Stadler erläutern. Dock Merkel bekräftigte Bosch-Boss Franz Fehrenbach dennoch ihr Vertrauen in die E-Mobilität: Die Politik wolle, so weit sie könne, hilfreich zur Seite stehen.
“Frankfurter Allgemeine Zeitung” vom 16.09.2011, Seite 15

Seat zeigt Hybrid-Studie IBL: Völlig durchgerutscht ist uns bislang der Seat IBL. Vermutlich liegt’s daran, dass die Spanier bislang keine Infos zum Plug-in-Hybridantrieb, den die Limousine unter der Haube trägt, preisgegeben haben. Auf ein konkretes Serienmodell deutet die Studie jedenfalls nicht hin.
focus.de, technologicvehicles.com, youtube.com

Rimac Concept One in Kleinserie: Mate Rimac will seinen auf der IAA vorgestellten Super-Stromer Concept One in einer Kleinserie bauen. 88 Exemplare könnten es werden, die Auslieferung 2013 starten.
auto-news.de

Proton und Mitsubishi prüfen Allianz: Proton, das malaysische Leichtgewicht unter den OEMs, will mit den deutlich größeren Japanern u.a. bei Elektro- und Hybridautos gemeinsame Sache machen.
greencarcongress.com

Klick-Tipp: Stromer und weitere Autos mit alternativen Antrieben gibt’s auf der IAA in Hülle und Fülle. Die Kollegen von Heise haben die vermeintlichen Ökos in einer großen Bildergalerie zusammengetragen.
heise.de

– Zahl des Tages –

Die WAVE ist los: Rund 2.900 km quer durch Europa tourt seit dem Wochenende eine Gruppe von 20 Elektroauto-Enthusiasten. Gerade sind die Stromer der WAVE 2011 im westlichen Deutschland unterwegs. Die Tour wird täglich in einem Blog mit Berichten und Bildern dokumentiert.
thegreencarwebsite.co.uk, wave2011.net/blog

– Forschung + Technologie –

Batterie-Forschungszentrum in Ulm eröffnet: Gestern ging in Ulm das neue Forschungszentrum “eLab” für die Entwicklung von Hochleistungsbatterien an den Start. Die Einrichtung des Zentrums für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) soll die Produktion von Lithium-Ionen-Batterien voran bringen. Zudem können Hersteller dort ihre Entwicklungen testen.
handelsblatt.com

Uni Kassel entwickelt E-Touristenkutsche: Mit knapp 3 Mio Euro Fördergeld schraubt die Universität Kassel an einem “Elektromobilitätskonzept mit teilautonomen Fahrzeugen”. Mit dem dabei entstehenden Gefährt könnten bald Touristen lautlos durch die Städte pilgern. Der kapselartige Zweisitzer soll sich bei einem Pilotprojekt im Kasseler Bergpark Wilhelmshöhe beweisen.
transporter-news.de

Coda schluckt EnergyCS: Der angehende E-Autobauer sichert sich mit der Übernahme des Startups den Zugriff auf ein Batterie-Management-System, dass Coda nicht nur für seine E-Limousine sondern auch für stationäre Speicher gut gebrauchen kann.
gigaom.com

Brennstoffzelle ohne Platin: Ein Team der Universität Kyushu hat eine Brennstoffzelle entwickelt, die ohne teures Platin auskommt. Zusammen mit Daihatsu wollen die Wissenschaftler weiter an dem System forschen.
greencarcongress.com

Video-Tipp: Das Elektroauto “Mute” der TU München stellt ein Dreiminüter von sueddeutsche.de vor. Das Gefährt steht derzeit auf der IAA und soll nach der Messe auch die erste Probefahrt an der frischen Luft meistern. Eine Serienproduktion plant die Uni nicht, da müsste schon ein Autobauer ran.
sueddeutsche.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war unser Rückspiegel über das “Kenguru”, ein kleines E-Auto speziell für Rollstuhlfahrer, das sogar in die Osloer U-Bahn passt.
zukunft-mobilitaet.net

– Zitate des Tages –

“Das Produktions-Know-How in Deutschland fehlt.”

Michael Krausa, Geschäftsführer des Kompetenznetzwerks Lithium-Ionen-Batterie (KLiB), seht sich nach mehr Unternehmen, die in der Lage sind, hierzulande Zellen zu fertigen.
hr-online.de

“Ein reines Marketing-Produkt für Öko-Protzer.”

Thomas Strerath, Deutschlandchef der Werbeagentur Ogilvy, kann dem Hype um Elektroautos nichts abgewinnen.
wuv.de

“Die Forschung und Entwicklung neuer Autos gerade im Bereich alternativer Antriebe wird sich weiter verzögern.”

Warnt VDI-Direktor Willi Fuchs in Bezug auf den Fachkräftemangel. Derzeit suche die Autoindustrie verzweifelt nach Elektroingenieuren, könne den Bedarf aber kaum decken.
“Financial Times Deutschland” vom 16.09.2011, Seite B4

– Marketing + Vertrieb –

Mitsubishi will Deutschland elektrisieren: Der i-MiEV war nur der Anfang! Bis 2015 wollen die Japaner den deutschen Markt mit insgesamt acht Elektro- und Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen beglücken und damit rund fünf Prozent ihres Gesamtabsatzes hierzulande bestreiten. 2020 sollen es schon 20 Prozent sein.
kfz-betrieb.vogel.de

Mit dem E-Auto in die Agentur? Das Fachmagazin “Werben & Verkaufen” hat deutsche Agentur-Chefs gefragt, ob und mit welchem Elektroauto sie künftig den Weg zur Arbeit meistern würden. Und siehe da: Der BMW i8 findet viele Freunde.
wuv.de (Bildergalerie mit den Antworten unten)

Conti baut E-Motoren in Serie: Continental hat die Großserienproduktion seines Elektromotors gestartet, der ohne seltene Erden auskommt. In Gifhorn baut der Zulieferer zunächst 60.000 Einheiten pro Jahr und bestückt damit die E-Flotte von Renault.
newfleet.de

E-Schwalbe auf der IAA: Ein Prototyp der lange angekündigten Elektro-Schwalbe aus Suhl ist derzeit auf der IAA in Halle 4 zu sehen. Interessierte Käufer müssen sich aber noch bis März 2012 gedulden.
emissionslos.com

Termine der kommenden Woche: Internationale Normungskonferenz Elektromobilität (20. September, Frankfurt) ++ Fachkongress Elektromobilität des VDA (21. September, Frankfurt) ++ Elektromobilitätstag am Umweltcampus Birkenfeld (21. September, Birkenfeld) ++ carIT-Kongress Mobilität 3.0 (22. September, Frankfurt) ++ Klimamobility (22.-24. September, Bozen, Italien)
electrive.net (alle E-Termine im praktischen Überblick)

Lese-Tipp: Die Deutsche Welle hat sich auf der IAA in der Elektro-Halle 4 umgehört und liefert einen Überblick von Jetflyer bis German E-Cars. Wir von electrive.net waren auch zwei Tage vor Ort, können die vielen Eindrücke aber unmöglich allesamt aufschreiben. Also klicken Sie ruhig bei den Kollegen rein.
dw-world.de

– Rückspiegel –

E-Autos bei der Post ein alter Hut: Schon 1922 waren die Postler mit dem Paketzustellwagen “Bergmann BEM 2500” elektrisch unterwegs. Der war mit 20 km/h zwar irre lahm, doch heute ist die Post in Berlin auch nicht schneller: Das Durchschnittstempo in der Hauptstadt liegt mit 24,5 km/h kaum höher.
golem.de (vorletzter Absatz)

+ + +
“electrive today” ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei “electrive today” schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

– ANZEIGE –

e-mobil BW

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/11/13/uni-kassel-baut-grosspruefstand-fuer-schwere-e-lkw/
13.11.2020 10:32