Audi, GM, New York, Bad Neustadt, Nissan, iO-Scooter.


Neuer Audi Quattro ohne Hybrid: Laut Audi-Chef Rupert Stadler soll der Ur-Quattro 2015 wiederbelebt werden, dann auf Basis einer verkürzten A6-Plattform. Anders als das zur IAA gezeigte Quattro-Konzept soll die Serienversion allerdings nicht mit einem Hybridantrieb ausgestattet werden.
auto-motor-und-sport.de

GM untersucht Model S: Die Profis von General Motors haben den Tesla „auseinandergenommen“ und der Vertriebs- und Verkaufsstrategie eine „Tiefenanalyse“ unterzogen. Besonderes Interesse gilt natürlich der Batterie – und deren Preis. Auch deutsche Hersteller sind diesen Details auf der Spur.
„Handelsblatt“ vom 12.12.2013 Seiten 24/25

New York macht sich bereit: Ein neues Gesetz sieht vor, dass mindestens 20 Prozent aller in den nächsten zehn Jahren neu gebauten Parkplätze außerhalb von Straßen (z.B. Parkhäuser und Tiefgaragen) im Big Apple eine Ladeoption vorsehen müssen. Die Maßnahme soll etwa 10.000 neue Stationen schaffen, die Hälfte davon bereits in den nächsten sieben Jahren.
greencarreports.com

— Textanzeige —
BMW, Elektromobilität, Flotten, AlphabetElektromobilität für Flotten: AlphaElectric bringt eMobility im Full-Service-Leasing ins Unternehmen. Im Rahmen der Lösung bietet Alphabet passende Fahrzeuge, Ladelösungen und modulare Services für jeden Bedarf. Basis dafür sind eine genaue Analyse des Fuhrparks sowie eine umfassende Beratung zu Einsatzmöglichkeiten.
Erfahren Sie mehr >>

E-Mobilität schafft Arbeitsplätze: In Bad Neustadt an der Saale sind 130 Arbeitsplätze entstanden, die der E-Mobilität zu verdanken sind. Die Stadt in Unterfranken ist seit 2010 Modellstadt für Elektromobilität mit elf geförderten Projekten, die nun greifbare Ergebnisse liefern.
mainpost.de, m-e-nes.de (Projektseite)

Leaf für den Landgang: Nissan startet mit der französischen Vereinigung von Yachthäfen (FFPP) das Projekt Odyssea. Ab dem nächsten Jahr sollen an 15 Häfen Leafs bereit stehen, mit denen die Skipper als potente Zielgruppe das Landesinnere erkunden können. Das Projekt soll bis 2020 laufen.
emobilitaetonline.de, leblogauto.com (frz.)

E-Scooter für Touris: Der iO-Scoobie der österreichischen Firma iO-Scooter ist eine elektrische Kreuzung aus Roller und Fahrrad mit 600-Watt-Motor und soll im Frühjahr 2014 auf den Markt kommen. Angetrieben wird er entweder mittels Pedalerie oder E-Motor. Er ist vor allem für Touristen gedacht.
emobilserver.de

Schlagwörter: , , , , ,