Mia Electric, Daimler, Tesla, VW, Paris.


Mia vor dem Ende: Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es offiziell. Das Handelsgericht der Stadt Niort hat die Liquidation des mit großen Ambitionen gestarteten Elektroauto-Herstellers beschlossen. Mia Electric sei es nicht gelungen, ein tragfähiges Finanzkonzept aufzustellen. Damit ist ein spannendes Experiment gescheitert. Es zeigt sich: Der elektrische Einstieg in die Automobilindustrie ist kein leichter.
emobilitaetonline.de, stuttgarter-zeitung.de

Daimler vor Hybrid-Offensive? Laut Antriebs-Entwicklungschef Bernhard Heil denken die Schwaben über einen Hybridantrieb mit Dreizylinder-Motoren nach. Sollte er umgesetzt werden, käme sein Einsatz nur in Modellen mit Frontantrieb infrage – etwa in der A- oder B-Klasse oder auch im GLA.
caranddriver.com, just-auto.com, hybridcars.com

E-Klasse mit Stecker: Die nächste Generation von Daimlers Mittelklasse-Flaggschiff soll ab 2017 gleich mit zwei verschiedenen Plug-in-Antrieben angeboten werden – als gemischtes Diesel- und Benzin-Doppel. Erste Bilder der neuen E-Klasse gibt es auch schon.
autobild.de

– Stellenanzeige –
MENNEKES sucht eine/n Key Account Manager/in Vertrieb Ladesysteme und eine/n Vertriebstechniker/in Elektromobilität. Erfahrungen im Bereich der Elektromobilität sind wünschenswert. Weitere Informationen zu den Anforderungen und Aufgabengebieten finden Sie unter: www.MENNEKES.de/Karriere

Tesla schielt nach Indien: Finanzvorstand Deepak Ahuja stellt in Aussicht, dass Tesla 2015 auch in Indien starten könnte. Besonders für das Model X sieht er dort großes Potenzial. Und da es sich um Tesla handelt, müssten sich die Inder wohl auch keine großen Sorgen um flotte Stromzufuhr machen.
economictimes.indiatimes.com, indianautosblog.com

Vergleich der Volks-Stromer: Florian Meier hat e-Up und e-Golf getestet und will damit nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, sondern Kauf-Interessenten die Wahl erleichtern. Die Kernfrage: Sind die besseren Fahrleistungen und das Plus bei Komfort und Platz 8.000 Euro Mehrpreis gegenüber dem e-Up wert?
motorvision.de

Feinstaub-Notstand in Paris: Weil in der französischen Hauptstadt derzeit dicke Luft vorherrscht, können Einwohner und Touristen seit gestern kostenlos städtische Fahrräder und Elektroautos nutzen. Und noch ein Trick soll den Dunst vertreiben helfen: Für alle Autos fallen vorerst keine Parkgebühren an.
autozeitung.de, blick.ch, derstandard.at

Schlagwörter: , , , ,