22.09.2011 - 07:32

Ramsauer, Citroën, BMW, VW, RLE, Deloitte, Ampera.

– Marken + Namen –

Peter Ramsauer macht Druck: Der Bundesverkehrsminister forderte die deutschen Autobauer beim gestrigen VDA-Kongress zur Elektromobilität im Rahmen der IAA auf, „zügig attraktive Elektroautos auf den Markt bringen“, die den Nutzer überzeugen. Unterstützung durch die Regierung sicherte Ramsauer im Bereich Forschung und Entwicklung zu. Subventionen erteilte er dagegen erneut eine klare Absage.
handelsblatt.com

Citroën präsentiert mobile Ladesäule: Die Franzosen haben auf der IAA zusammen mit ihrem Kooperationspartner e8energy die mobile Schnellladestation „@fast“ vorgestellt. Das rollbare Gerät arbeitet mit Gleichstrom und sei vor allem für den Einsatz in Werkstätten geeignet.
automobilwoche.de

BMW schießt X6 Active Hybrid ab: Die Münchner stellen die Produktion des Ende 2009 vorgestellten Hybrid-SUVs in Nord-Amerika ein. Offenbar ist ein 2,5 Tonnen schweres und 485 PS starkes Gefährt selbst mit einer rein elektrischen Reichweite von 2,5 Kilometern in den USA nicht mehr zeitgemäß.
automotive-business-review.com

— Textanzeige —
Was E-Mobilmacher wissen sollten: Wir haben diese Woche mal wieder unseren Studienführer gefüttert. Dort finden Sie jetzt bereits 34 (!) Publikationen aus dem dritten Quartal. Mit dabei auch die frischen Studien von Bain & Company, TÜV Rheinland, A.T. Kearney, Deutsche Bank Research und Ernst & Young.
electrive.net/studien

VW vor dem Start einer chinesischen E-Marke? Der Katalog eines chinesischen Ministeriums legt nahe, dass die VW-Tochter Shanghai Volkswagen eine Marke namens „Tantos“ reanimiert hat und auf der Basis der Limousine Lavida in Kürze ihr erstes Elektroauto in China starten könnte.
chinacartimes.com

Lese-Tipp: Matthias Hohensee macht frappierende Parallelen zwischen Tesla und Apple aus. Gründer Elon Musk sei ähnlich risikobereit und unbeirrbar wie einst Steve Jobs, urteilt der Silicon-Valley-Experte.
wiwo.de

Video-Tipp: Haben Sie den neuen Fisker Surf schon mal auf der Straße gesehen? Wir auch nicht. Deshalb konnten wir uns an diesem kurzen Filmchen von „Wired“ auch gar nicht satt sehen.
bcove.me

– Zahl des Tages –

Knapp 50 Mio Euro sind in das Fraunhofer-Programm zur Elektromobilität geflossen. Die Ergebnisse können sich durchaus sehen lassen, etwa der Frecco 1.0 oder die vollelektrische Auto-Tram. Diverse Medienberichte stellen die Entwicklungen genauer vor.
sueddeutsche.de (diverse Fahrzeuge), atzonline.de (Details zur Auto-Tram)

– Forschung + Technologie –

RLE stellt E-Limousine EV4 vor: Der Entwicklungsdienstleister aus Sindelfingen hat eine rein elektrische Limousine erdacht, die kaum schwerer als eine Tonne ist. Für die Studie ist ein Multimaterial-Mix aus Aluminium und Kunststoffen angedacht. Ein E-Motor mit 60 kW Dauerleistung könnte den Wagen bis zu 190 km weit antreiben. RLE sucht nun einen Fahrzeughersteller, der Interesse hat, ein 1:1-Modell zu bauen.
automobil-industrie.vogel.de, focus.de

Deutsche Technik setzt Franzosen unter Strom: Die Hoffnungen deutscher Zulieferer, auch beim E-Antrieb vorn mitzuspielen, kommen nicht von ungefähr. In französischen Hybrid- und Elektroautos arbeitet deutsche Technik. Renault setzt bei seinen Stromern auf Conti, Peugeot bei seinem Hybrid4 auf Teile von Bosch. Überhaupt zeigt die IAA: Die Zulieferer machen bei E-Komponenten mächtig Dampf.
automobil-industrie.vogel.de (Renault/Peugeot), cars21.com (spannende E-Komponenten im Überblick)

E-Antrieb ohne Seltene Erden: Ein britisches Firmenkonsortium unter Führung von Sevcon schickt sich an, ein Antriebssystem für Elektro- und Hybridautos zu entwickeln, das ohne Seltene Erden auskommt.
thegreencarwebsite.co.uk

Carbazol-Hype ist verpufft: Das Verkehrsministerium war völlig euphorisch und viele Medien berichteten überschwänglich von dem vermeintlichen Wunderstoff aus den Erlanger Uni-Labors. Der Forscher Wolfgang Arlt ist darüber im Rückblick gar nicht froh. Denn vorwärts geht es derzeit nicht.
sueddeutsche.de

Tricycle aus Münster: Der Ingenieur und Unternehmensberater Thomas Schlüter aus Münster will mit seinem elektrischen Dreirad eine Alternative zum Segway anbieten.
ahlener-zeitung.de (mit Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Meldung zum Wasserstoff aus der Kläranlage. US-Wissenschaftler haben eine mikrobielle Elektrolysezelle dazu gebracht, aus Süß- und Salzwasser sowie Klärschlamm ohne zusätzliche Stromzufuhr Wasserstoff herzustellen.
spiegel.de

– Zitate des Tages –

„Was technisch machbar ist, ist wirtschaftlich noch lange nicht umsetzbar.“

BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Draeger rechnete beim VDA-Kongress zur E-Mobilität nicht mit einem entscheidenden Durchbruch bei den Batteriekosten.
tagesspiegel.de

„Das ist sicher eine interessante Ergänzung, jedoch sehen wir mittelfristig darin keine Alternative.“

Norbert Haug, Motorsportchef bei Mercedes-Benz, kann sich mit einer rein elektrischen Rennserie noch nicht anfreunden und hängt an der Formel 1.
„Handelsblatt“ vom 22.09.2011, Seite 59

„Die Technologie befindet sich noch in einem embryonalen Stadium.“

Sagte Bernd Bohr, Auto-Chef von Bosch, gestern beim VDA-Fachkongress Elektromobilität. Laut Bohr werde sich das Missverhältnis zwischen Aufwand, Umsatz und Ertrag in den nächsten Jahren weiter fortsetzen.
ftd.de

– Marketing + Vertrieb –

Deloitte-Studie zu E-Autos: Weltweit stellen Verbraucher konkrete Bedingungen an die Alltagstauglichkeit und Leistungsfähigkeit von Elektroautos, welche die Industrie bisher kaum erfüllen kann. Dennoch ist die Bereitschaft zum Kauf eines E-Autos hoch – vor allem in Indien und China, womit die Deloitte-Studie „Unplugged: Electric Vehicle Realities versus Consumer Expectations“ die Ergebnisse anderer Umfragen stützt.
automobil-industrie.vogel.de, brennstoffspiegel.de

30.000 verkaufte Ampera pro Jahr? Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke glaubt, dass dieser Wert möglich ist und Opel für den deutschen Markt bisher zu konservativ gerechnet hat. Technikaffine Berufspendler sind Strackes Hauptzielgruppe; aktuell liegen bereits 7.000 Bestellungen vor.
automobil-produktion.de

CarSharing mit E-Autos hat reichlich Potenzial, sagt Willi Loose vom CarSharing-Bundesverband: Die Nutzungsprofile würden mit der erwarteten Reichweite von Elektroautos durchaus übereinstimmen, doch derzeit verhindern hohe Fahrzeugpreise noch den flächendeckenden Einsatz.
wallstreet-online.de (4. Absatz)

E-Up! im Web vor dem Ampera: Die noch lange nicht verfügbare elektrische Version des VW Up! wird derzeit in Online-Netzwerken wie Facebook und Twitter heißer diskutiert als der jetzt startende Opel Ampera, will eine Analyse von Ethority ermittelt haben.
auto-motor-und-sport.de

Förderung von E-Bikes in der Schweiz: Verschiedene Kantone und Gemeinden fördern mit Energie Schweiz im Rahmen des Programms „New Ride“ die Anschaffung von elektrischen Zweirädern. Eine Übersicht.
eco-way.ch

Audio-Tipp: Jürgen Resch von der Deutschen Umwelthilfe erklärt im Interview mit dem Radiosender Bayern1, warum Elektromobilität aus seiner Sicht noch eine Vision für das Jahr 2030 bleibt.
br-online.de

– Rückspiegel –

Kurze Röcke = Gute Laune: Viel Arm, viel Bein, hohe Stiefel – die Hostessen auf der IAA 2011 geben sich aufgeknöpft. Und Doris Kortus-Schultes, Direktorin des „Kompetenzzentrums Frau und Auto“, weiß auch warum: „Die Branche feiert sich – und damit ist offensichtlich der Rocksaum nach oben gerutscht.“
faz.net

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2011/09/22/ramsauer-citroen-bmw-vw-rle-deloitte-ampera/
22.09.2011 07:53