18.03.2014

Bayern, DLR, eFahrung, RuhrautoE, Bochum.

Lade-Offensive im Süden? Bayerns Innenminister Joachim Herrmann will alle 68 Tank- und Rastanlagen an den Autobahnen und weitere Rastplätze bis Ende 2015 mit Schnellladesäulen ausrüsten lassen. Bayern könne hier eine Vorreiterrolle für den Bund übernehmen, so Herrmann. Damit gelingt den Bayern ein interessanter PR-Coup, schließlich naht auch eine überregionale Initiative.
mittelbayerische.de, pnp.de, emobilitaetonline.de

Zufriedene E-Mobilisten: Laut einer Umfrage des Instituts für Verkehrsforschung am DLR unter 3.000 deutschen E-Auto-Besitzern würden 84 Prozent der privaten Nutzer die Anschaffung weiterempfehlen. Das Gros der gewerblichen Nutzer plane sogar den Kauf weiterer E-Fahrzeuge.
dlr.de

Zoe-Trio für Securitas: Im Rahmen des Berliner Schaufensterprojektes „eFahrung“, das die gemeinschaftliche Nutzung von E-Autos in Unternehmensflotten erprobt, wurden gestern die ersten Fahrzeuge übergeben. Die drei Renault Zoe kommen ab sofort bei Securitas zum Einsatz.
securitas.com

„Musterstadt“ Bochum: In keiner anderen Stadt wird das E-CarSharing RuhrautoE der Uni Duisburg-Essen so gut angenommen wie in Bochum. Die Initiatoren hoffen auf eine Fortsetzung der Bundesförderung und wollen demnächst auch eine Schnellladestation in Bochum errichten.
derwesten.de

Radisson-Blu-Elektroauto-Banner




Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility Services (m/w) - DKV Mobility Services

Zum Angebot

Leiter (m/w) Vertrieb B2C Elektromobilität - innogy SE

Zum Angebot

Entwicklungsingenieur/in (m/w) im Bereich Powertrain - e.GO Mobile

Zum Angebot