03.12.2014 - 09:07

Angela Merkel, Alexander Dobrindt, Sigmar Gabriel, Hans-Joachim Reck, Hildegard Müller.

Angela-Merkel„Wir haben noch eine ganze Menge zu tun.“

Konstatierte Bundeskanzlerin Angela Merkel gestern nach der Übergabe des NPE-Fortschrittsberichts in ihrer typischen Art. Immerhin versprach sie, bei den öffentlichen Beschaffungen und der Ladeinfrastruktur aufs Tempo zu drücken. Abschreibungen für Gewerbe-Stromer müssten noch mit den Ländern besprochen werden.
bundesregierung.de

Alexander-Dobrindt„Künftig soll es möglich sein, mit einem Elektrofahrzeug von der Nordseeküste bis zur Zugspitze zu fahren.“

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt spricht hier nicht von der Maut, sondern verweist erneut auf die Pläne zur Errichtung von 400 „SLAM“-Schnellladestationen an deutschen Verkehrsachsen. Ob es beim ursprünglich angekündigten Zeitplan bis 2017 bleibt – unklar.
bmwi.de

Sigmar-Gabriel„Mir ist wichtig, dass Deutschland sich bei der umweltfreundlichen Elektromobilität nicht nur als Forschungs- und Technologiestandort bewährt, sondern auch als Produktionsstandort besteht und sich fortentwickelt. Dies beinhaltet insbesondere auch die für die Elektrofahrzeuge zentrale Batteriezellproduktion.“

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel macht sich dafür stark, die Produktion von Batteriezellen hierzulande nicht aufzugeben und kündigt zudem an, Rechtsregelungen anzupassen, die u.a. zur Interoperabilität von Ladestationen erforderlich sind.
bmwi.de

Hans-Joachim-Reck„Für die öffentliche Ladeinfrastruktur muss geklärt werden, ob öffentliches Laden in einer elektromobilen Zukunft der Regelfall oder eher die Ausnahme ist.“

Fordert Hans-Joachim Reck, Hauptgeschäftsführer des Verbandes kommunaler Unternehmen (VKU). Er beklagt eine nachlassende Dynamik beim Ausbau öffentlicher Ladeinfrastruktur aufgrund bislang noch nicht tragfähiger Geschäftsmodelle.
vku.de

Hildegard-Mueller„Seit Jahren fordert die Energiewirtschaft von der Politik, endlich ein schlüssiges Finanzierungskonzept zu erarbeiten. Dieses liegt aber nach wie vor nicht vor.“

Beklagt BDEW-Vorsitzende Hildegard Müller. Die Energieversorger seien beim Aufbau der Ladesäulen erheblich in Vorleistung gegangen, obwohl diese sich nicht wirtschaftlich betreiben lassen.
verbaende.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/12/03/angela-merkel-alexander-dobrindt-sigmar-gabriel-hans-joachim-reck-hildegard-mueller/
03.12.2014 09:04