30.01.2015 - 09:20

Ashok Leyland, Tata Motors, Österreich, Honda, Spyker, Qianli.

E-Nutzfahrzeuge für Indien: Der indische Hersteller Ashok Leyland hat drei neue Konzepte für elektrische Nutzfahrzeuge vorgestellt, den Dost LCV, einen 10-Tonnen-Lkw und einen Midi-Bus. In etwa zwei Jahren könnte die Kommerzialisierung beginnen – falls es einen entsprechenden Markt gibt.
autocarpro.in, newindianexpress.com, thehindu.com

Tata elektrifiziert: Indiens größter Nutzfahrzeug-Hersteller Tata Motors ist schon einen Schritt weiter und will nächstes Jahr eine Elektro-Version seines Kleinlasters Ace auf den Markt bringen, das erste Modell des Herstellers mit Stromanschluss. Details wie Reichweite oder Preis sind noch unklar.
business-standard.com

E-Mobility-Bündnis in Österreich: Elf österreichische Energieversorgunger haben den Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) gegründet. Die Interessensvertretung soll in erster Linie Impulsgeber für den Aufbau eines offenen und interoperablen Ladestationsnetzes in der Alpenrepublik werden.
ots.at

— Textanzeige —
medienrot-seminar-flayerElektromobilität einfach vermitteln: Sie sind PR-Profi und wollen die Geschichten Ihres Unternehmens oder die Vorteile der Elektromobilität sinnvoll kommunizieren? Dann buchen Sie das Seminar „Storytelling in der Unternehmenskommunikation“ am 26. März 2015 in Berlin. Organisiert von den electrive-Gründern und Profis aus der Medienbranche. Infos und Anmeldung auf medienrot.de oder per Seminarflyer (PDF).

Hybrid-Austausch in Down Under: Honda erneuert sein Hybridangebot in Australien. Der CR-Z und Civic Hybrid werden aus dem Programm genommen, dafür sollen noch im ersten Halbjahr der Accord Hybrid und später auch der neue NSX angeboten werden.
caradvice.com.au, motoring.com.au

Neue Hoffnung für Spyker: Ein Gericht hat die Insolvenz des niederländischen Sportwagenherstellers für nichtig erklärt. Spyker kann damit unter dem Status des Gläubigerschutzes weitermachen und kündigt sogleich eine rasche Umsetzung seiner Pläne an, die u.a. die Fusion mit einem US-Hersteller von E-Flugzeugen vorsehen, um dessen Technologien in Elektro-Sportwagen zum Einsatz zu bringen.
auto-motor-und-sport.de, auto-medienportal.net, spykercars.com

China-Stromer für Minimalisten: Gerade mal 23.450 Yuan (ca. 3.300 Euro) kostet der elektrische Kleinstwagen Qianli Sea Turtle aus China, in dem allerdings nur zwei Personen Platz (hintereinander) finden. Das E-Motörchen leistet gerade mal 2,2 kW und wird von einem Blei-Akku versorgt.
carnewschina.com

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/01/30/ashok-leyland-tata-motors-oesterreich-honda-spyker-qianli/
30.01.2015 09:35