14.07.2015 - 08:11

Thomas Schäfer, Ulrich Hackenberg, Martin Winter.

Thomas-Schaefer-Hessen“Das steuerfreie Aufladen beim Arbeitgeber ist für die Verbreitung der Elektromobilität im Privatbereich extrem wichtig. Das muss einfach gehen und steuerlich unkompliziert gehandhabt werden können, sonst gibt es keine Akzeptanz.”

Der hessische Finanzminister Dr. Thomas Schäfer freut sich, dass es Hessen mit seiner Bundesratsinitiative zur steuerlichen Förderung von Elektroautos gelungen ist, die anderen Bundesländer mit ins Boot zu holen (wir berichteten gestern).
hessen.de

Ulrich-Hackenberg“Wir haben im Volkswagen-Konzern in der Forschung über lange Zeit Brennstoffzellenfahrzeuge entwickelt. Das hat dazu geführt, dass wir eine Brennstoffzellentechnik der fünften Generation aufgebaut haben, die im Lauf des nächsten Jahres serienreif sein wird.”

Serienreif bedeutet laut VW-Entwicklungskoordinator Ulrich Hackenberg aber nicht, dass schon 2016 ein Konzern-Stromer mit Brennstoffzelle beim Händler stehen wird – sondern erst, wenn “eine Kundenrelevanz auch über die Infrastruktur gegeben ist”.
boerse-online.de

Martin-Winter“Ich halte eine Vergrößerung der Batterie-Leistung auf 250 Prozent des jetzigen Energieinhaltes bei Lithium-Ionen-Batterien bis etwa 2020 für sehr wahrscheinlich.”

Prognostiziert Professor Martin Winter vom Institut für Physikalische Chemie der WWU Münster. Was die Akku-Technik der Zukunft angeht, wähnt sich der Batterie-Experte nach wie vor auf der Suche nach der “eierlegenden Wollmilchsau”.
heise.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Analyst Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Vertriebsmitarbeiter Außendienst (m/w/d) Energy & Power Solution

Zum Angebot

Partner Manager externe Services & Installationen (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/07/14/thomas-schaefer-ulrich-hackenberg-martin-winter/
14.07.2015 08:14