02.12.2015 - 09:17

Fraunhofer IPA, Google vs. Tesla, Formel E, Bonfiglioli.

Microchip analysiert Batteriezelle: Forscher des Fraunhofer IPA haben ein modulares Batteriesystem mit intelligenten Batteriezellen entwickelt. Ein Mikrocontroller in jeder Zelle erfasst und analysiert physikalische Parameter wie Temperatur und Ladestand. Ist eine Zelle leer, klinkt sie sich automatisch aus. Der Strom aus den anderen Zellen kann dennoch ungehindert weiterfließen.
springerprofessional.de, idw-online.de, nanowerk.com

Google wirbt Tesla-Entwickler ab: Robert Rose, bislang Tesla-Chefentwickler in Sachen Autopilot, arbeitet künftig für die Robotics-Abteilung des Internet-Giganten. Das gab er via LinkedIn bekannt. Der „War for talents“ im Silicon Valley geht also munter weiter – mit einem klaren Punktsieg für Google. Elon Musk sucht derweil persönlich nach neuen „Hardcore“-Software-Ingenieuren.
handelsblatt.com, automobil-produktion.de, businessinsider.de, engadget.com

— Textanzeige —
Batterieforum-Deutschland-2016Call for Poster für das Batterieforum Deutschland 2016: Der Kongress findet vom 6. bis 8. April 2016 in Berlin statt. Um Ihr Poster anzumelden oder ein Groß- und Verbundprojekt vorzustellen, füllen Sie bitte das Onlineformular aus. Anmeldeschluss ist der 15. Januar 2016. Themenschwerpunkte in diesem Jahr sind: Separatoren und Inaktivmaterialien, Nachhaltigkeit, Elektromobilität neben Elektroautos, Zellfertigung sowie Wettbewerbstechnologien zu Batterien. Weitere Infos auf www.batterieforum-deutschland.de

Alles eine Soße bei der Formel E: Die Macher der elektrischen Rennserien haben entschieden, auch für die Läufe bis 2018/19 noch Einheitsbatterien von Williams vorzuschreiben. Diese werden zwar technisch erneuert, aber noch für alle Teams verbindlich sein. Erst ab der fünften Saison soll die zentrale Komponente dann individuell angeschafft werden dürfen.
insideevs.com, autosport.com

E-Antrieb für Fiat-Transporter: Der italienische Entwickler Bonfiglioli hat einen Hybridantrieb speziell für die Neuauflage des Fiat-Transporters Ducato entwickelt. Dieser soll sich in alle Modelle einbauen lassen und den Wagen bis zu 120 km weit rein elektrisch antreiben können.
derkonstrukteur.de, cicweb.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter:in E-Mobility Großprojekte / Product-Owner (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/12/02/fraunhofer-ipa-google-vs-tesla-formel-e-bonfiglioli/
02.12.2015 09:39