08.12.2015 - 09:11

Hamburg, PREMIUM, Genf, Aachen, ABB & Alpiq.

Hamburg elektrifiziert eigene Flotten: Der Senat der Stadt könnte laut „Abendblatt“ diese Woche beschließen, dass bis 2020 die Hälfte der Behördenfahrzeuge elektrisch angetrieben sein müssen. Aktuell sind es bereits vorbildliche 24 Prozent. Auch die städtischen Unternehmen sollen für den Fall der Fälle mitziehen und ihre Quote von aktuell 17 bis dahin auf 35 Prozent steigern.
abendblatt.de (Paid Content)

BMW i3 meistgetestetes E-Auto: Das Bundesforschungsprojekt PREMIUM zieht Zwischenbilanz. Demnach haben 13 Prozent der Deutschen bereits erste Erfahrungen mit E-Fahrzeugen gemacht. Am häufigsten wurde dabei der i3 unter die Lupe genommen. Der Umwelt zuliebe würden viele Befragte gerne ein E-Auto fahren, Kosten und Reichweite schrecken jedoch vorerst noch ab.
uni-passau.de

Genf stimmt für E-Busse: Der Kantonsrat hat sich für die Einführung von Elektrobussen auf der Genfer Linie 23 entschieden. Ab 2017 sollen bestehende Diesel- elf neuen Elektro-Bussen weichen. Bezüglich des Vertrages in „zweistelliger Millionenhöhe“ sehe es „sehr gut aus“, betonen Beteiligte. Die entsprechenden Fahrzeuge wurden bereits im Praxisprojekt Tosa ausgiebig getestet (wir berichteten).
bzbasel.ch

Internationale E-Buslinie ab Aachen: Eine Machbarkeitsstudie hat ergeben, dass die Strecke Aachen-Heerlen eine der ersten grenzüberschreitenden E-Buslinien werden könnte. Diese ist der Studie zufolge am besten für den E-Antrieb geeignet. Weitere machbare deutsch-niederländische Verbindungen wären Aachen-Avantis-Kerkrade sowie Kerkrade-Herzogenrath.
newstix.de

Alpiq verbaut ABB-Schnelllader: Der Infrastruktur-Spezialist arbeitet ab sofort mit dem Technikkonzern ABB zusammen. Dessen gesamtes Portfolio an DC-Schnellladestationen übernimmt Alpiq ab sofort in sein Angebot. Bei einem entsprechenden Auftrag übernimmt Alpiq Planung, Installation und Wartung.
abb.ch

— Stellenanzeige —
EBG-Compleo-LogoEBG compleo GmbH sucht ab sofort einen weiteren Account Manager Elektromobilität (m/w): Die EBG compleo GmbH ist ein führender deutscher Anbieter von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Lünen. Als Account Manager Elektromobilität (m/w) im Technischen Vertrieb akquirieren Sie Neukunden im In- und Ausland und übernehmen die Betreuung unseres bestehenden Kundenstammes. Neben einer technischen oder kaufmännischen Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung setzen wir Kommunikationsstärke und verhandlungssicheres Englisch voraus. Alle Infos hier im PDF >>

– ANZEIGE –

e-mobil-BW-connects

Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) eMobility

Zum Angebot

Sales Manager:in Hospitality (m/w/d)

Zum Angebot

Solutions Sales Manager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/12/08/hamburg-premium-genf-grenzueberschreitende-e-busse-abb-alpiq/
08.12.2015 09:55