22.04.2016 - 07:56

Elon Musk, Tony Seba, Håkan Samuelsson, Olaf Scholz.

Elon-Musk-Twitter„Wir haben eine Idee zu etwas, das nicht wirklich ein Bus ist, was aber das Problem der Überfüllung bei Überlandfahrten lösen würde. Ich denke wir müssen das gesamte Konzept der öffentlichen Verkehrsmittel überdenken und etwas kreieren, was die Leute deutlich mehr mögen werden. Ich möchte noch nicht zu viel dazu verraten.“

Tesla-CEO Elon Musk scheint bereits ein Konzept für das nächste Tesla-Modell im Kopf zu haben. Oder braucht der autonome ÖPNV der Zukunft ein anderes Label? Dieses „neuartige Fahrzeug würde die Menschen zu ihrem tatsächlichen Ziel statt zur nächsten Haltestelle bringen“, frohlockt Musk. Schade, dass Hirnspionage noch nicht möglich ist. Mobilitätsmacher rund um den Globus würden es bei Musk gerne anwenden.
teslamag.de

Tony-Seba„Ab 2025 wird jedes neu verkaufte Fahrzeug elektrisch betrieben sein.“

Für US-Forscher Tony Seba von der Uni Stanford sorgt die steil fallende Kostenkurve der Elektromobilität für ein jähes Ende der Verbrennungsmotoren. Passend zu seinen Berechnungen würden die Massenmarktmodelle Tesla Model 3 und GM Bolt zu großen Marktbewegungen und dem Durchbruch der Technologie um das Jahr 2020 herum führen. Ab 2025 mache es dann finanziell keinen Sinn mehr, einen Verbrenner zu kaufen.
deraktionaer.de

Hakan-Samuelsson„Das ist ein bewusst ambitioniertes Ziel. Es wird eine große Herausforderung, aber Volvo will an der Spitze der Elektrifizierung der Automobilbranche stehen.“

Volvo-Chef Håkan Samuelsson ist sich sicher, dass sein neues Ziel zum Absatz von einer Million elektrifizierter Autos bis 2025 ein hartes Stück Arbeit wird. Danach sei der Autobauer aber für den weiteren Wettbewerb in der Branche gerüstet.
automobilwoche.de

Olaf-Scholz„Ich gehe davon aus, dass besonders die erfolgreichen Carsharing-Unternehmen im nächsten Schritt die Frage der Elektromobilität zu lösen haben.“

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz macht verbal Druck auf Car2go, die in der Hansestadt noch nicht elektrisch unterwegs sind. Konkurrent DriveNow ist da mit 70 Exemplaren des i3 schon etwas weiter.
welt.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/04/22/elon-musk-tony-seba-hakan-samuelsson-olaf-scholz/
22.04.2016 07:28