13.07.2016 - 08:56

Hessen, Honda, Yamaha, Solar Impulse 2.

Hessen testet H2-Transporter: Lieferwagen mit Brennstoffzellen als Range Extender sollen im Rahmen eines dreijährigen Projekts auf ihre Alltagstauglichkeit getestet werden. Die Projektpartner Evonik, Umicore, Heraeus, Stadtwerke Hanau, IHK Hanau und Fraunhofer IKTS wollen acht entsprechende Fahrzeuge beschaffen und eine Wasserstoff-Tankstelle errichten. Das Hessische Wirtschaftsministerium steuert 230.000 Euro bei.
hessen.de

Leichter Motormagnet: Den ersten Motormagneten für Hybridfahrzeuge, der ohne schwere Seltene Erden auskommt, hat Honda jetzt zusammen mit Daido Steel entwickelt. Die E-Maschine soll zuerst im Hybridsystem des neuen Honda Freed zum Einsatz kommen, dessen Präsentation im Herbst ansteht.
bloomberg.com, greencarcongress.com, honda.com

these_des_monats_juli16_300x250-IKT

Autonomes E-Boot: Yamaha entwickelt ein unbemanntes Elektroboot namens BREEZE10. Ein 0,5 kW starker Motor wird von einer 20 Ah Lithium-Ionen-Batterie gespeist, die ein 1,6-kW Generator an Bord unterstützt. So kann das autonome E-Boot bis zu 6 Stunden lang kontinuierlich Staudämme scannen.
gizmag.com, yamaha-motor.com

Fast geschafft hat die Solar Impulse 2 ihre Weltumrundung. Das Solarflugzeug ist nun zur vorletzten Etappe gestartet, die die Piloten von Sevilla über das Mittelmeer nach Kairo führt. Der Flieger soll nach etwa 50 Stunden Flugzeit heute in der ägyptischen Hauptstadt landen.
welt.de, heise.de

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Vertriebsmitarbeiter eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Monteur (m/w/d) für Elektromobilität

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/07/13/hessen-honda-yamaha-solar-impulse-2/
13.07.2016 08:56