19.08.2016 - 07:52

Opel, LSV, Riva Engineering, Cargo Prompt!, E-Bürgerbus, Osttirol.

Opel startet eigenes Carsharing: Nach den Konkurrenten BMW und Daimler will nun auch die Blitz-Marke noch vor Mitte 2017 mit dem GM-Dienst Maven in Europa ins Geschäft mit dem Teilen von Autos einsteigen. Ob dabei auch der neue Ampera-e zum Einsatz kommt, ist noch unklar. Details zu dem App-gesteuerten Angebot sollen im November bekannt gegeben werden.
automobilwoche.de, heise.de

Bundeseinheitliche Autostrom-Abrechnung: Das Bundeswirtschaftsministerium will mit dem Update der Ladesäulenverordnung Zugang und Abrechnung des Ad-hoc-Ladens vereinheitlichen. Künftig soll jeder E-Mobilist jeden öffentlichen Ladepunkt ohne Vertrag nutzen können – und die Rechnung mit Zahlmethoden wie Kreditkarte oder Paypal per Smartphone begleichen können. Der Entwurf des Wirtschaftsministeriums ist gerade in der Ressortabstimmung. In der Praxis wird dadurch der QR-Code immer wichtiger werden.
heise.de, emobilitaetonline.de, mittelstand-nachrichten.de

E-Diensträder für Mitarbeiter: Riva Engineering aus Backnang (BaWü) hat 30 Dienst-Pedelecs samt Ladesäulen in Betrieb genommen. Das Vorhaben ist Teil des Förderprogramms “Bike & Work” vom Landkreis und elektromobilisiert rund zehn Prozent der Belegschaft von Riva Engineering.
stuttgarter-zeitung.de

Frankfurter liefern per E-Bike: Das Startup Cargo Prompt! will sich als Lieferdienst mit E-Lastenrädern in der Main-Metropole etablieren. Zu den ersten Kunden des schneeweißen Mobils gehören Kaffeeröster, Gärtnereien und Süßwaren-Lieferanten.
journal-frankfurt.de

Fazit zu E-Bürgerbus: Dank 310.000 Euro Förderung vom Land fahren 7-Sitzer von German E-Cars im Programm Namoreg (Nachhaltig mobile Region Stuttgart) nun schon im vier Gemeinden ihre Praxistest-Runden. Antriebsseitig gibt es aufgrund steiler Anstiege wohl noch deutlichen Verbesserungsbedarf.
swp.de

Auf der Suche nach Ladesäulen-Betreibern ist die Region Elsbeere-Wienerwald im österreichischen Mostviertel. Damit soll das regionale Autostrom-Netzwerk schneller wachsen, die Verwaltung greift dafür bei Abrechnung, Werbemaßnahmen, Anschaffung und Förderung unter die Arme.
meinbezirk.at

620.000 Euro für Ladesäulen investierten die Tiroler Wasserkraft AG und ihre Partner seit 2014. Bis dato stehen 23 Ladestationen in der Region Osttirol, weitere sollen folgen.
osttirol-heute.at, kleine-zeitung.at

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Leiter des After Sales Service Bereichs (m/w)

Zum Angebot

Projektleiter für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Projektleiterin / Projektleiter Systemintegration Elektrobus (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/08/19/opel-lsv-riva-engineering-cargo-prompt-e-buergerbus-osttirol/
19.08.2016 07:13