13.09.2016 - 08:00

BMW, Proterra, Trodoidion, Slowakei, TX6.

Entwickelt BMW eigenes „Model 3“? Aus München dringen weitere Gerüchte zu einer möglichen Elektro-Offensive in die Welt. Angespornt von den vielen Vorbestellungen für das Tesla Model 3 will BMW demnach eine eigene E-Limousine in der Mittelklasse bauen. Als Basis könnte die absatzstarke 3er-Reihe dienen – und kein eigenständiges Modell mehr wie bislang in der i-Sparte. Laut „Handelsblatt“ treten zudem ein X-Modell – womöglich der X4 – und der Mini den Weg in die Elektromobilität an.
handelsblatt.com (Bezahl-Content), manager-magazin.de

Größerer Akku für C Evolution: Neben dem E-Autogeschäft baut BMW auch bei elektrischen Zweirädern aus. Dem Roller C Evolution spendiert der Konzern nun eine Long-Range-Variante mit der Akkuzelle aus dem neuen i3. 160 km E-Reichweite und bis zu 35 kW Leistung zeichnen das neue Topmodell aus. Die Führerschein-A1-konforme 11 kW starke Version mit 100 km bleibt im Programm.
autogazette.de, auto-medienportal.net, bmwgroup.com

— Textanzeige —
World of Energy SolutionsWORLD OF ENERGY SOLUTIONS: Blackout für E-Mobilität? Autonome Fahrzeuge und Smart cities lenken den Blick auf die Sicherheit digitaler Systeme und kritischer Infrastrukturen. Marc Elsberg, Autor des Bestsellers „Blackout“, spürt mit dem Vortrag „Vulnerability of a digital world“ potentielle Schwachstellen auf. 10.-12.10.2016, Stuttgart www.world-of-energy-solutions.de

E-Bus mit 560-km-Batterie: Proterra stellt mit dem Catalyst E2 einen vollelektrischen Bus vor, der dank besonders großer Akkus auch längere Strecken außerhalb von Stadtzentren bedienen kann. Kapazitäten von bis zu 660 kWh sollen E-Reichweiten bis zu 560 km ermöglichen. Derweil sind im Heimatmarkt Nordamerika bislang schon mehr als 300 E-Busse von Proterra unterwegs.
insideevs.com, greencarcongress.com, prnewswire.com

1.000-kW-Toroidion kommt! Der finnische E-Supersportler befindet sich offenbar bereits in der finalen Entwicklungsphase. Auf Basis des 2015 vorgestellten 1MW Concept (wir berichteten) entsteht nun eine Kleinserie von 75 Autos pro Jahr. Zudem arbeitet das Toroidion-Team mit Rennass Mika Salo an einer Teilnahme des 1.000-kW-Geschosses an den 24h von Le Mans.
electricautosport.com

ZF Friedrichshafen_Neu!

Slowakei plant E-Autoförderung: Bis 2030 sollen E-Autos 31 Prozent des gesamten Autoabsatzes ausmachen, plant die ambitionierte Regierung. Eine ganze Reihe von Fördermaßnahmen soll dies möglich machen: Direkte Zuschüsse, verringerte Gebühren und Steuern, bessere Anrechnungen bei Firmen, Umweltzonen und nicht zuletzt ein mitwachsendes Ladenetzwerk.
spectator.sme.sk

T6X, das erste indische E-Motorrad: Hervorgegangen aus einem Uni-Projekt, will die indische Firma Tork Motorcycles 2017 ihr ersten E-Modell auf den Markt bringen. Das T6X bietet rund 100 km E-Reichweite und fährt bis zu 85 km/h schnell. Mit Hilfe von zwei Gründern des Fahrdienstes Ola soll der Marktstart flott anlaufen: Im ersten Jahr sind 10.000, im zweiten schon 50.000 Verkäufe geplant.
business-standard.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Letzter Beitrag

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/09/13/bmw-proterra-trodoidion-slowakei-tx6/
13.09.2016 08:32