16.01.2017 - 11:59

Status quo in Sachsens Stadtverwaltungen

vw-e-up-elektroauto

Die Deutsche Presse-Agentur hat recherchiert, wie es in Sachsens Stadtverwaltungen in punkto E-Fahrzeuge aussieht. Leipzig ist mit rund 90 E-Fahrzeugen Vorreiter, während die Stadt Dresden erst über acht Elektro- und Hybridautos verfügt – sieben weitere will die Stadt allerdings in diesem Jahr beschaffen. Zudem wurde (wie berichtet) eine Kooperation mit Volkswagen unterzeichnet, um Dresden zu einer Modellstadt für Elektromobilität und Digitalisierung auszubauen. 

In Zwickaus Stadtverwaltung sind seit Anfang des Jahres elf VW e-up! unterwegs (wir berichteten), zwei weitere Stromer sollen im Sommer folgen. Die Stadt Chemnitz hat bislang nur ein E-Auto und zwei E-Transporter im Einsatz und will erst 2018 einen weiteren Stromer anschaffen. Jenseits der Städte sieht es laut dpa derzeit noch mau aus.
sz-online.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/01/16/status-quo-in-sachsens-stadtverwaltungen/
16.01.2017 11:17