23.01.2017 - 18:09

Plug-in-Traktor von John Deere auf der Grünen Woche

john-deere-elektrotraktor-battery-boost-gridcon

John Deere zeigt auf der Grünen Woche in Berlin noch bis zum 29. Januar den „Battery-Boost-Traktor“. In das landwirtschaftliche Arbeitsgerät mit „Grid-Plug-in-Hybrid-System“ sind Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt GridCON eingeflossen. Im Kern geht es um ein Batteriewechselkonzept.

Die Lithium-Eisenphosphat-Batterie stellt eine Nettokapazität von 30 kWh bereit. Das Besondere: Sie ist nicht direkt im Fahrzeug verbaut, sondern wird anstelle eines Ballastgewichts vorn angekoppelt – und macht den ansonsten konventionellen Traktor zu einem teilelektrischen. Über 100 kW an Leistung stehen dadurch zusätzlich zum Sechs-Zylinder-Dieselmotor mit 210 PS zur Verfügung. Bei Bedarf lassen sich mehrere Batterien im Wechsel einsetzen. Als Trägerfahrzeug dient ein Traktor vom Typ John Deere 6210 RE.

john-deere-elektrotraktor-battery-boost-gridcon-02

Über die standardisierte Traktor-Geräte-Schnittstelle der Agricultural Industry Electronics Foundation (AEF) wird die elektrische Verbindung zwischen Batterie und Traktor hergestellt. In der Kabine wird dem Fahrer über eine grafische Ansicht der Leistungsfluss angezeigt. Er kann diesen wahlweise manuell regeln oder automatisch steuern lassen.

Hauptvorteile des Plug-in-Systems liegen in der Kraftstoff-Einsparung bei gleichzeitiger Leistungserhöhung, der Einfachheit des Ankoppelns und darin, dass auf dem Betrieb nachhaltig erzeugter Ökostrom direkt genutzt werden kann. Geladen wird über CCS. Im nächsten Entwicklungsschritt soll dank bidirektionaler Lade- und Entlademöglichkeit z.B. die Pufferung der Energieerzeugungsanlage auf dem Bauernhof möglich werden, sö könnten die Batteriemodule also zur Stabilisierung des Netzes eingesetzt werden.

gridcon-maehdrescher-simulator

Der Battery-Boost-Traktor wird auf der Internationalen Grünen Woche 2017 auf dem Stand der Branchenplattform „Biokraftstoffe in der Land- und Forstwirtschaft“ gezeigt. In der Halle 4.2a auf dem Stand 200 ist der
Traktor zusammen mit einer Ladesäule von ABB zu sehen.

Das Projekt GridCON aus dem Technologiewettbewerb IKT für Elektromobilität III baut auf dem Projekt SESAM des Vorgänger-Programms „IKT für EM II“ auf. Dabei hatte John Deere bereits ein vollelektrisches Fahrzeug vorgestellt.

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/01/23/gridcon-traktor-von-john-deere-mit-elektrischer-unterstuetzung/
23.01.2017 18:08