16.02.2017 - 10:57

Genf: Peugeot Partner Tepee als E-Version

peugeot-partner-tepee-electric-elektroauto-genf-2017

Bislang gab es den Peugeot Partner nur als Nutzfahrzeug mit E-Antrieb. Dies ändert sich und Peugeot wird ihn künftig als Partner Tepee für bis zu 5 Personen anbieten. Erstmals präsentiert sich dieser auf dem Genfer Autosalon. 

Der Elektromotor verfügt über eine Leistung von lediglich 49 kW (67 PS) und einem Drehmoment von 200 Nm. Im Unterboden befinden sich zwei Lithium-Ionen-Batteriepakete mit einer Gesamtkapazität von 22,5 kWh. Nach NEFZ soll dies für eine Reichweite von bis zu 170 km ausreichen.

An der Haushaltssteckdose soll die Ladezeit zwischen 12 und 15 Stunden betragen. So zumindest in einer Pressemitteilung. Bei uns somit vermutlich zwischen 10 und 12 Stunden. Zusätzlich verfügt der Partner Tepee über einen CHAdeMO-Anschluss, womit das Fahrzeug innerhalb von 30 Minuten auf 80 Prozent geladen ist. Acht Jahre Garantie gibt Peugeot auf die Batterie bzw. eine Laufleistung von bis zu 100.000 km.

Damit tritt der Partner Tepee Electric in (in)direkte Konkurrenz zum Kangoo Z.E., der erst kürzlich mit einer Reichweite von bis zu 270 km nach NEFZ ein Update erhielt und somit über 100 km mehr Reichweite nach NEFZ bietet. Ab September soll der Partner Tepee Electric dann verfügbar sein. Einen Preis nannte Peugeot bisher noch nicht.
auto-motor-und-sport.de, publicnow.com (Presseinfo)

– ANZEIGE –

ZF

Nächster Beitrag

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Genf: Peugeot Partner Tepee als E-Version

  1. Thomas Wagner

    Da wird mal wieder ein Fahrzeug auf den Markt gebracht, das völlig an den Bedürfnissen der Leute vorbei geht.
    Welche Familie möchte schon ein Elektro-Auto mit 60/70 km Winterreichweite ? Gut, es hat Chademo, aber leider ist zB. meine nächste 24/7 Chademo Ladesäule 20 km entfernt !
    So hat Peugeot leider wieder einen Ladenhüter geboren.
    Dies ist kein Beitrag für mehr Elektromobilität !!

  2. ZOE Elektrisierend

    Die elektrische Ausstattung sollte Peugeot nochmal überdenken. Der Partner ist ein tolles Auto für Familien, wir fahren den baugleichen Citreon Berlingo als Verbrenner. Aber mit den Werten ist er leider nicht mehr familientauglich. Mit solchen Zahlen konnte man 2013 auf den Markt kommen, aber sicher nicht mehr 2017. Zum Standard hätten hier mindestens 11kW Typ2 + Schnelladung (egal ob 43kW AC oder 50+ kW DC) sowie ein Akku gehört, der für Reale 300-400km sorgt. Schade, Chance auf ein praktische Familen-e-Auto verpasst und statt dessen ein Modell erdacht, dass sich wenn überhaupt nur schleppend verkaufen wird. Am Bedarf liegt’s nicht. Ich würde den Berlingo sofort gegen eine elektrische Varainte eintauschen, wenn die Werte und der Preis stimmen würden. Dann wäre der letzte Verbrenner in der Familie abgeschafft. Mit unserer ZOE haben wir seit über drei Jahren und 20.000km jährlich sehr gute elektrische Erfahrung gemacht. Dazu ein familientaugliches e-Auto mit großer Reichweite wäre perfekt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/02/16/genf-peugeot-partner-tepee-als-e-version/
16.02.2017 10:41