06.03.2017 - 10:44

PSA kauft Opel – inklusive Lizenz für Ampera-e

opel-amperae-elektroauto-2016

Opel und Vauxhall werden zu einem Kaufpreis von 1,3 Mrd Euro in den französischen PSA-Konzern integriert. Opel darf auch weiterhin die Lizenzen von GM nutzen – etwa für das Elektro-Modell Ampera-e. 

Dies gilt allerdings nur vorerst, „bis die Fahrzeuge in den kommenden Jahren nach und nach auf PSA-Plattformen gebaut werden“, wie es in einer Mitteilung heißt. Der Ampera-e hat also faktisch ein Verfallsdatum. Die neue Allianz aus Peugeot, Citroën und Opel muss zügig eigene eMobility-Kompetenzen aufbauen.
focus.de, wiwo.de, autogazette.de, handelsblatt.com, manager-magazin.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/03/06/psa-kauft-opel-ampera-e-bleibt-bestehen/
06.03.2017 10:33