21.04.2017

Tesla-Rückruf wegen möglichen Defekt der Handbremse

tesla-model-x-elektroauto (1)

Tesla ruft wegen eines möglichen Defekts der Feststellbremse freiwillig rund 53.000 Exemplare des Model S und Model X zurück. Das festgestellte Problem sei von einem Zulieferer verschuldet worden und könne zu einem Fehler beim elektrischen Parkbremssystem führen, durch den die Bremse sich unter Umständen nicht löse. 

Dabei geht Tesla nicht davon aus, dass Kunden durch das Problem gefährdet würden. Es seien bisher auch keine dadurch verursachten Unfälle bekannt.
automobilwoche.de, spiegel.de, heise.de

New Mobility Tour

Stellenanzeigen

Bereichsleiter (m/w) Internationale Kooperation - NOW GmbH

Zum Angebot

European Electric Vehicle Coach - ASE Global

Zum Angebot

Mitarbeiter (m/w) Kommunikation & Marketing - smartlab

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/04/21/tesla-rueckruf-wegen-moeglichen-defekt-der-handbremse/
21.04.2017 11:34