Schlagwort: Rückruf

11.01.2022 - 13:47

Ladekabel defekt: Rückruf für mehrere Mercedes-Modelle

Insgesamt 1.788 Exemplare der Plug-in-Hybrid-Versionen der Mercedes C-Klasse, der S-Klasse, des GLC sowie des Elektromodells EQS werden in die Werkstatt gerufen, darunter auch 664 Fahrzeuge in Deutschland. Der Grund: Fehlerhafte Ladekabel können zum elektrischen Schlag oder Fahrzeugbrand führen.

Weiterlesen
04.01.2022 - 09:14

Rückruf für Hyundai Ioniq in den USA

Hyundai muss in den USA 2.679 Exemplare des rein elektrischen Ioniq EV zurückrufen. Der Grund ist ein Elektronikfehler im CAN-Bus-System, der das Auto in einen „Fail-Safe“-Modus versetzen kann.

Weiterlesen
03.01.2022 - 09:07

Große Rückrufe bei Tesla

Tesla ruft in den USA und China insgesamt rund 675.000 Model 3 und Model S zurück. Beim Model 3 könnte durch das Öffnen und Schließen des Kofferraumdeckels im Laufe der Zeit die Rückfahrkamera ausfallen. Beim Model S könnte sich wegen einer fehlerhaften Montage die vordere Kofferraumhaube (Frunk) öffnen und die Sicht des Fahrers beeinträchtigen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Mahle

08.12.2021 - 09:13

Rückruf für e.Go Life

Der Aachener Elektroauto-Hersteller Next E.Go ist erstmals von einem Rückruf betroffen. Dabei geht es gleich um mehrere Probleme des E-Kleinwagens, die allerdings aus der Zeit vor der Übernahme durch den niederländischen Investor stammen.

Weiterlesen
29.10.2021 - 10:13

Rückruf für fast 20.000 Mercedes EQC

Mercedes-Benz ruft weltweit 19.253 Exemplare seines Elektro-SUV EQC zurück, 3.073 davon in Deutschland. Der Grund hat nichts mit dem Elektroantrieb zu tun: Wassereintritt in das Lenkungssteuergerät könne zum Ausfall der Lenkkraftunterstützung führen. Sprich: Die Servolenkung kann ausfallen.
auto-motor-und-sport.de, kba-online.de (KBA-Referenznummer: 011169)

25.10.2021 - 09:19

Hyundai ruft wohl 15.000 Nexo zurück

Hyundai hat laut einem koreanischen Medienbericht seit August rund 15.000 Exemplare seines Wasserstoff-Stromers Nexo wegen fehlerhafter Brennstoffzellen-Stacks zurückgerufen, um diese auszutauschen. Kürzlich habe der Hersteller Nexo-Besitzer darüber informiert, dass er beschlossen hat, ein Entschädigungsprogramm für betroffene Fahrzeuge außerhalb der Garantiezeit einzuführen.
koreabizwire.com

– ANZEIGE –

21.10.2021 - 09:14

Porsche ruft fast 12.000 Taycan in den USA zurück

Porsche ruft in den USA 11.827 Exemplare seines Elektromodells Taycan zurück. Grund ist ein Problem mit der Notbremssoftware, das dazu führen kann, dass die automatische Warnblinkanlage auch in Nicht-Notsituationen aktiviert werden könnte. Dies könne andere Verkehrsteilnehmer verwirren und das Unfallrisiko erhöhen.

Weiterlesen
30.09.2021 - 07:59

Rückruf für Audi e-tron

Audi ruft wegen Problemen mit dem Bremskraftverstärker weltweit 2.303 Exemplare seines Elektromodells e-tron zurück. Es könne zu einem Ausfall der Bremskraftverstärkung, des ABS und ESP kommen. In Deutschland sind davon vermutlich 336 Fahrzeuge betroffen, in den USA 38.
auto-motor-und-sport.de

23.09.2021 - 08:47

Rückruf für Ford Mustang Mach-E

Ford ruft in Kanada insgesamt rund 5.000 Exemplare seines Elektromodells Mustang Mach-E zurück. Es handelt sich um zwei Rückrufe: Einer wegen einer möglicherweise nicht richtig befestigten Windschutzscheibe und ein weiterer wegen einer möglicherweise nicht richtig befestigten Glasscheibe des Panoramadachs.

Weiterlesen
18.08.2021 - 15:58

Audi ruft 1.728 e-tron GT zurück

Audi ruft weltweit 1.728 Exemplare des e-tron GT aus dem Produktionszeitraum vom 20. November 2020 bis 20. April 2021 in die Werkstätten, 548 davon in Deutschland. Der Grund: Aufgrund einer fehlerhaften Software könne es zu einem Antriebsausfall kommen.

Weiterlesen
09.07.2021 - 12:42

Rückruf für den BMW iX3 wegen eines Softwarefehlers

Ein sporadischer Softwarefehler ist laut einem Bericht von „Auto Service Praxis“ der Grund für einen Rückruf des BMW iX3. Im Falle eines schweren Unfalls könnte es durch Überspannung zu einer Beschädigung von Steuergeräten und Komponenten des 12-V-Bordnetzes kommen.

Weiterlesen
02.07.2021 - 13:52

Porsche ruft Taycan weltweit zurück

Porsche plant einen globalen Rückruf für sein Elektromodell Taycan. US-Kunden klagten vereinzelt über eine anscheinend softwarebedingte Abschaltung des Antriebs während der Fahrt, was eine Untersuchung der NHTSA auslöste.

Weiterlesen
08.06.2021 - 16:39

Ford setzt Auslieferungen des Mustang Mach-E aus

Ford hat die Auslieferungen seines Elektro-SUV Mustang Mach-E in zahlreichen Ländern vorübergehend ausgesetzt. Der Autobauer hat nach eigenen Angaben ein „nominelles Sicherheitsrisiko“ an dem e-Call-System entdeckt. Bereits ausgelieferte Fahrzeuge sollen ein OTA-Update erhalten. Laut Ford sind in Deutschland 1.435 Mustang Mach-E betroffen.

Weiterlesen
08.06.2021 - 09:16

Rückruf bei Tesla – Safety First

Tesla hat in den letzten Tagen in den USA drei Rückrufaktionen bekannt gegeben. Zwei davon betreffen insgesamt bis zu 7.696 Exemplare des Model 3 und des Model Y, weil die Sicherheitsgurte möglicherweise nicht richtig befestigt wurden. Zudem ruft Tesla in den USA 5.974 Fahrzeuge dieser Typen wegen möglicherweise lockerer Bremssattel-Schrauben zurück.
cnbc.com

15.03.2021 - 10:13

Rückrufaktionen für Verbrenner

Kia ruft in den USA rund 380.000 Fahrzeuge der Modelle Sportage und Cadenza zurück, weil ein Kurzschluss im Steuergerät für die elektrohydraulische Bremsanlage einen Brand auslösen könnte. Das Problem scheint ziemlich akut zu sein: Der Autohersteller bittet die Eigentümer, außerhalb von Bauwerken zu parken, bis die Reparaturen durchgeführt sind.

Weiterlesen
02.02.2021 - 09:02

Rückruf für Xpeng G3

Der Elektroauto-Hersteller Xpeng ruft in China 13.399 Exemplare seines Modells G3 zurück, die zwischen dem 29. März 2019 und dem 27. September 2020 gebaut wurden. Der Grund ist ein mögliches Problem mit dem Wechselrichter, das dazu führen kann, dass die Autos während der Fahrt an Leistung verlieren.

Weiterlesen
20.01.2021 - 09:29

Rückruf für eSprinter und eVito

Mercedes-Benz muss weltweit 1.910 Exemplare der Elektro-Nutzfahrzeuge eSprinter und eVito zurückrufen, 1.353 davon in Deutschland. Aufgrund unzureichender Abdichtung des Hochvolt-Batteriegehäuses kann es laut KBA bei Korrosion zu einem Feuchtigkeitseintritt kommen, wodurch ein Wiederstart des Fahrzeuges nicht möglich wäre.

Weiterlesen
18.01.2021 - 09:47

Rückruf für Elektro-Trio

Weltweit knapp 40.000 Exemplare des elektrischen Kleinstwagen-Trios Mitsubishi EV (früher i-MiEV), Citroën C-Zero und Peugeot iOn werden in die Werkstätten gerufen. Der Grund sei, dass die elektrische Vakuumpumpe für die Bremskraftverstärkung ausfallen könne. In Deutschland sind rund 4.400 Fahrzeuge betroffen.
kfz-betrieb.vogel.de

11.01.2021 - 09:20

VW startet eine Rückrufaktion für e-Up

Aufgrund einer Vorschädigung der Batteriezellen bestehe die Gefahr eines Kurzschlusses beziehungsweise eines Brands. Bisher seien keinerlei Zwischenfälle bekannt, man habe sich aber vorsorglich zu der Aktion entschlossen, heißt es. Auch handelt es sich um eine sehr kleine Anzahl an Fahrzeugen: Vom Rückruf betroffen sind laut KBA weltweit nur 122 Exemplare des e-Up, davon 81 in Deutschland.
automobilwoche.de

07.01.2021 - 14:11

Rückruf für Mercedes EQV

Für den Mercedes-Benz EQV gibt es wenige Monate nach dem Marktstart bereits eine Rückrufaktion. Bei weltweit 302 EQV aus dem Produktionszeitraum vom 21. Februar bis 27. Oktober 2020 müssen zu schwach ausgelegte Federbeine getauscht werden. 175 davon fahren in Deutschland.
auto-motor-und-sport.de

20.11.2020 - 10:41

Rückruf: 1.500 Opel Ampera-e in Deutschland betroffen

Nachdem GM vergangene Woche wegen Brandrisikos knapp 70.000 Chevrolet Bolt zurückrufen musste, ist jetzt klar, dass von demselben Problem auch das Schwesternmodell Opel Ampera-e betroffen ist. Es soll in Deutschland um knapp 1.500 Exemplare der Baujahre 2017 bis 2020 gehen.

Weiterlesen
10.11.2020 - 11:25

BMW stoppt Auslieferung des Mini Countryman PHEV

Mini hat die Auslieferung des Mini Cooper SE Countryman All4 auf Anordnung der Zulassungsbehörde vorerst gestoppt. Der Grund: Der Plug-in-Hybrid erreicht derzeit die angegebene E-Reichweite nicht. Ein Update des Batteriemanagements soll Abhilfe schaffen.

Weiterlesen
02.11.2020 - 10:08

Rückruf für Kias Soul EV

Kia ruft in Deutschland 5.168 Exemplare des Soul EV zurück. Das Elektroauto benötigt eine Aktualisierung der Software für die elektronische Feststellbremse (EPB).

Weiterlesen
30.10.2020 - 09:58

Rückruf des Polestar 2 wird ausgeweitet

Die Probleme mit dem Polestar 2 sind offenbar gravierender als bisher angenommen: In einem offiziellen Statement hat Polestar eine Rückrufaktion zum Zwecke des Austausches fehlerhafter Wechselrichter bei den meisten gelieferten Kundenfahrzeugen angekündigt.

Weiterlesen
29.10.2020 - 09:24

WM Motor startet Rückruf nach Fahrzeugbränden

Das chinesische Startup WM Motor alias Weltmeister hat nach vier Fahrzeugbränden innerhalb eines Monats 1.282 seiner Elektroautos zurückgerufen, die zwischen dem 8. Juni 2020 und dem 23. September 2020 hergestellt wurden. Verunreinigungen in den zugelieferten Batteriezellen könnten bei diesen Fahrzeugen zu einem Kurzschluss führen.

Weiterlesen
22.10.2020 - 16:45

Mercedes eVito muss in die Werkstatt

Mercedes muss insgesamt 364 Exemplare des eVito zurückrufen, den Großteil davon offenbar in Deutschland. Grund dafür ist ein Kunststoffdeckel am Hochvolt-Stromverteiler, der sich lösen kann. Damit seien die Anforderungen an den so genannten Berührschutz nicht korrekt umgesetzt worden.

Weiterlesen
16.10.2020 - 09:51

Chevrolet ruft Bolt wegen Batterie-Problemen zurück

Die Serie von Batterieproblemen bei Elektroautos und Plug-in-Hybriden reißt nicht ab. Die NHTSA hat in Reaktion auf Beschwerden im Zusammenhang mit in Brand geratenen E-Autos des Typs Chevrolet Bolt eine Untersuchung eingeleitet. Auch hier liegt offenbar ein Problem mit den Batterien vor. Einen offiziellen Rückruf gibt es diesem Fall aber bislang nicht.

Weiterlesen
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/11/rueckruf-fuer-mehrere-mercedes-modelle-auch-den-eqs/
11.01.2022 13:26