16.06.2017

Stanford entwickelt dynamisches Ladesystem

induktives-laden-daimler-conductix-2011

Wissenschaftler der Stanford University haben eine Technik entwickelt, mit der Energie auf bewegte Objekte übertragen werden kann, und dabei die Ladespule so modifiziert, dass sie automatisch die Frequenz des Magnetfelds an die Entfernung der Empfängerspule anpasst. 

Bisher haben die Forscher mit ihrem System nur geringe Leistungen von einem Milliwatt übertragen können. Die Technik soll noch weiterentwickelt werden, so dass künftig auch das Laden fahrender E-Autos möglich werden soll.
scinexx.de, stanford.edu




Stellenanzeigen

Mitarbeiter/in für den Strategiedialog Automobilwirtschaft BW - e-mobil BW

Zum Angebot

Ingenieur (w/m) Innovationsmanagement SM!GHT (Hard- und Software) - EnBW AG

Zum Angebot

Automotive Sales Manager im Bereich Elektromobilität / Auto Leasing (w/m) - evleet

Zum Angebot