21.07.2017 - 10:21

Opel Ampera-e: Deutsches Mini-Kontingent vergriffen

opel-ampera-e-reservierung-gestoppt

Vor rund einem Monat hatte Opel das Online-Reservierungssystem für sein Elektro-Modell Ampera-e in Deutschland gestartet. Nun ist das spärliche Kontingent offenbar vergriffen. Und die Begründung klingt wie Hohn.

Auf der Website von Opel steht jetzt, dass der Hersteller „aufgrund der hohen Nachfrage zur Zeit keine weiteren Reservierungen entgegennehmen“ könne. Das muss für interessierte Kunden wie Hohn klingen. Schließlich hatte Opel mit dem Ampera-e nichts weniger als die „Demokratisierung der Elektromobilität“ versprochen. Dass General Motors nach der Opel-Übernahme durch PSA wenig Lust hat, große Stückzahlen des Ampera-e nach Deutschland zu liefern, versteht man. Zumal PSA künftig eigene Plattformen für Elektroautos mit seinem chinesischen Partner und Anteilseigner Dongfeng auf die Räder stellen will. Dem Kunden und seiner „hohen Nachfrage“ aber die Schuld in die Schuhe zu schieben, ist dreist. Die Wahrheit ist: Opel kann nicht liefern!
opel.de

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/21/kontingent-fuer-opel-ampera-e-in-deutschland-vergriffen/
21.07.2017 10:32