29.07.2017

Über 500.000 Reservierungen: Das Tesla Model 3 ist da!

Tesla hat soeben in Fremont die Serienversion seines Model 3 präsentiert und die ersten 30 Exemplare an ihre Besitzer übergeben. Wir haben die Infos zu den technischen Daten und Preisen.

Es ist der finale Schritt des am 2. August 2006 von Elon Musk veröffentlichten ersten „geheimen“ Masterplans mit dem Ziel, Tesla zu einem Volumenhersteller erschwinglicher Elektroautos zu entwickeln. Das erschwingliche E-Auto von Tesla heißt bekanntlich Model 3 und wurde nun in seiner finalen Version präsentiert. Die Nachfrage ist riesig: Über 500.000 anzahlungspflichtige Vorbestellungen für das Model 3 hat Tesla vorliegen, wie Elon Musk am Rande der heutigen Präsentation verriet. Gebaut wurden bisher 50 Exemplare – die 30 nun übergebenen sowie 20 weitere für Testzwecke. Weitere 100 Model 3 will Tesla im August produzieren und die Produktion dann exponentiell steigern: Für September sind bereits über 1.500 Fahrzeuge geplant, ab Dezember sollen bereits 20.000 Einheiten monatlich das Werk in Fremont verlassen.

Nun zu den Spezifikationen: Es werden zum Marktstart zwei Varianten angeboten: Die Basisversion zum Preis von 35.000 US-Dollar (vor Subventionen) mit einer Reichweite von ca. 220 Meilen (350 Kilometern). Es handelt sich dabei um den relativ realistischen EPA-Wert. Die Einstiegs-Variante des Model 3 beschleunigt laut Tesla in 5,6 Sekunden von 0 auf 60 mph und erreicht einen Top-Speed von 130 mph (209 km/h). Die reichweitenstärkere Version des Model 3 kostet 44.000 US-Dollar, also 9.000 Dollar mehr, und bietet eine EPA-Reichweite von stolzen 310 Meilen (ca. 500 Kilometern), schafft den Sprint von 0 auf 60 mph in 5,1 Sekunden und erreicht bis zu 140 mph (225 km/h).

Zu den verbauten Akku-Kapazitäten verrät Tesla bislang nichts, sie dürften aber den Reichweiten-Werten nach zu urteilen zwischen 50 und 55 kWh in der Basisversion und zwischen 70 und 75 kWh in der reichweitenstärkeren Variante liegen.

  • tesla-model-3-elektroauto-event
  • tesla-model-3-elektroauto-01
  • tesla-model-3-elektroauto-03
  • tesla-model-3-elektroauto-02
  • tesla-model-3-interieur-3
  • tesla-model-3-interieur-01
  • tesla-model-3-interieur-02

Schlechte Nachrichten müssen wir für alle Besteller der Basisversion vermelden: Sie wird erst ab dem Herbst dieses Jahres geliefert. Um den Produktionsprozess zu vereinfachen, wird Tesla zu Beginn nur die reichweitenstärkere und 9.000 Dollar teurere Variante mit Heckantrieb ausliefern.

Das Fahrassistenz-System „Enhanced Autopilot“ kostet 5.000 Dollar extra. Um künftig in einem vollständig autonom fahrenden Model 3 unterwegs sein zu können (sobald dies technisch und rechtlich möglich ist), müssen zusätzlich zum Autopilot-System 3.000 Dollar einkalkuliert werden – die nötige Hardware ist bei allen Tesla-Fahrzeugen bereits verbaut.

– ANZEIGE –

ZF Friedrichshafen

Für das Model 3 gewährt Tesla eine Garantie von vier Jahren bzw. 50.000 Meilen. Die Garantie für das Akku-Paket beträgt acht Jahre bzw. 100.000 Meilen (120.000 Meilen bei der reichweitenstärkeren Version).

Die Basis-Lackierung ist Schwarz (Solid Black). Wer sein Model 3 gerne in einer anderen Farbe hätte, muss 1.000 Dollar extra berappen. Als Optionen stehen zur Verfügung: Midnight Silver Metallic, Deep Blue Metallic, Silver Metallic, Pearl White Multi-Coat und Red Multi-Coat.

Weitere Ausstattungs-Features finden Sie unter den nachfolgenden Links. Es gibt auch schon erste Fahreindrücke. So schreibt Hauke Schrieber von „Auto Bild“:

„Wie kein Auto zuvor bricht das Model 3 mit Traditionen. Dieses Auto lässt niemanden kalt. Was etablierte Hersteller als Zukunftsvisionen per Einzelstück auf Messen stellen, baut Tesla jetzt schon in Serie. BMW, Audi, VW, Daimler – ihr seht gerade ganz alt aus.“

Update 31.07.2017: Performance-Versionen des Tesla Model 3 werden laut Elon Musk wahrscheinlich erst ab Mitte kommenden Jahres angeboten. Gleiches dürfte für allradgetriebene Varianten mit zwei E-Motoren gelten. Der Fokus liege zunächst darauf, erst die „Produktionshölle“ zu überwinden, also möglichst schnell viele Model 3 zu produzieren. Zusätzliche Varianten würden dies nur erschweren.

electrek.co, insideevs.com, bloomberg.com, techcrunch.com, insideevs.com (Update), electrek.co (Update)

Komplettes Launch-Event im Video: youtube.com

Erste Fahreindrücke: motortrend.com (mit Video), electrek.co, theverge.com, youtube.com (Video aus dem Innenraum)

– ANZEIGE –

Mennekes Eichrecht

Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ein Kommentar zu “Über 500.000 Reservierungen: Das Tesla Model 3 ist da!

  1. Pingback: Tesla 3 als iPhone unter den Autos, Shazam als App für alles, Pantaflix gegen Netflix.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/29/das-tesla-model-3-ist-da/
29.07.2017 08:13