23.08.2017

Audi will E-Autos mit Solardächern ausstatten

Die Ingolstädter arbeiten zusammen mit der Hanergy-Tochterfirma Alta Devices an der Integration von Dünnschicht-Solarzellen in Panorama-Glasdächer. Künftig soll dadurch nahezu die gesamte Dachfläche über Solarzellen verfügen.

Zur Gewinnung des grünen Stroms setzt Audi auf besonders potente Solarzellen. Sie haben dem bayerischen Autobauer zufolge einen Wirkungsgrad von mehr als 25 Prozent, sind sehr dünn und flexibel. Darüber hinaus sollen die Zellen so beschaffen sein, dass sie auch bei schwachem Licht und hohen Temperaturen ihren Dienst tun. Produziert werden sollen sie von Alta Devices in Kalifornien.

Der über das Dach gewonnene Strom fließt ins Bordnetz und kann laut Audi zum Beispiel die Klimaanlage oder die Sitzheizung versorgen – und so indirekt die Reichweite von E-Autos steigern. Perspektivisch soll der Solarstrom auch die Traktionsbatterie direkt laden. Ein erster Prototyp ist noch für dieses Jahr angekündigt. Ganz neu ist die Idee von Solardächern freilicht nicht: Neben Toyota setzt auch das Startup Sono Motors darauf.
elektroniknet.de, automobil-produktion.de, audi-mediacenter.com




Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m) Elektromobilität Ladelösungen AC/DC - EnBW AG

Zum Angebot

Linux developer / Embedded Software Engineer - Ujet Vehicles

Zum Angebot

Product Owner E-Mobility Service Provider (m/f) - E.ON Solutions

Zum Angebot