26.09.2017 - 12:31

Allego und Fortum verbinden ihre Ladenetzwerke

Die Ladeinfrastruktur-Betreiber Allego (Holland) und Fortum (Finnland) wollen ihre Ladenetzwerke zusammenlegen. Ziel ist es, gemeinsam mit Partnern ein grenzüberschreitendes interoperables Ladenetzwerk zu schaffen und unterschiedliche Dienstleistungen anzubieten. 

Neben „Multi Charging Hubs“ in europäischen Metropolregionen und an Autobahnen soll die Zusammenarbeit auch Heimlader umfassen. Zudem sollen beispielsweise Unternehmen mit länderübergreifender Präsenz ihren Kunden oder Mitarbeitern entsprechende Abrechnungsmethoden anbieten können.

Laut Anja van Niersen, Geschäftsführerin von Allego, hat sich der Ladeinfrastruktur-Anbieter als Ziel gesetzt, gemeinsam mit Fortum der größte Anbieter offener und interoperabler Ladelösungen zu werden.
allego.eu

– ANZEIGE –

Coperion BatteriemassenCoperion Technologie für kontinuierliche Produktion von Batteriemassen: Zuverlässige Technologielösungen, die eine konstant hohe Produktqualität sicherstellen: Die ZSK Extrusionssysteme von Coperion und Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für toxische sowie schwer zu handhabende Materialien in kontinuierlichen Produktionsprozessen konzipiert. www.coperion.com/batteriemassen

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/09/26/allego-und-fortum-verbinden-ihre-ladenetzwerke/
26.09.2017 12:41