18.10.2017 - 11:16

BOLT plant E-Roller mit bis zu 400 km Reichweite

bolt-mobility-e-roller-03

Das niederländische Start-up BOLT Mobility konnte via Crowdfunding mehr als drei Mio Euro für seinen Elektro-Roller namens AppScooter einsammeln. Das internetfähige Zweirad mit bis zu 400 km Reichweite konnte über 2.000 Investoren überzeugen. Auf den Markt soll der Scooter 2018 für einen Basispreis von 2.990 Euro kommen. 

Der AppScooter wird maximal mit dem Internet vernetzt sein. Ein sieben Zoll großer Touchscreen mit Internetanbindung bringt quasi Tesla-Feeling auf zwei Rädern. Über das Display können Anrufe angenommen, Musik abgespielt oder das Navi gesteuert werden. Auch Benachrichtigungen an Freunde über die eigene Ankunft sollen möglich sein. Die Steuerung ist über das oder via Tasten an den Griffen möglich.

  • bolt-mobility-e-roller-12
  • bolt-mobility-e-roller-13
  • bolt-mobility-e-roller-01
  • bolt-mobility-e-roller-04
  • bolt-mobility-e-roller-08
  • bolt-mobility-e-roller-11
  • bolt-mobility-e-roller-07
  • bolt-mobility-e-roller-10
  • bolt-mobility-e-roller-03
  • bolt-mobility-e-roller-02

Zur Auswahl stehen drei Leistungsstufen: 2 kW, 4 kW und 7 kW. Während bei der ersten Leistungsstufe maximale Geschwindigkeiten von 25 km/h, 45 km/h und 50 km/h ausgewählt werden können, gibt es die 4 kW starke Variante mit optionalen 70 km/h. Die größte E-Maschine mit 7 kW beschleunigt den E-Roller sogar auf bis zu 95 km/h in der Spitze. Diese Begrenzungen sind in den unterschiedlichen Lizenzen zum Führen eines Fahrzeuges in den Niederlanden begründet. Auch in anderen europäischen Ländern gelten unterschiedliche Regelungen für Motorisierung und Geschwindigkeit. BOLT Mobility will hier mit größtmöglicher Flexibilität maximale Zielgruppen erschließen.

In der Batterie des E-Rollers kommen Rundzellen von Panasonic zum Einsatz. Bei einer konstanten Geschwindigkeit von 25 km/h kann ein Batteriemodul (856 Wh) bis zu 70 km Reichweite bringen. Insgesamt finden bis zu sechs Module im E-Roller Platz, was zur Maximal-Reichweite von 400 Kilometer führt. Pro Batteriemodul werden nicht weniger als 490 Euro aufgerufen.

Optional bietet der Roller einen Windschutz, eine Kühlung für das Staufach, Sitzheizung sowie eine Lenkerheizung. Aber auch eine Front- und Selfie-Kamera sind zu haben – für bewegte Selfies. Für Lieferdienste dürfte die zusätzlich erhältliche beheizbare Transportbox interessant sein.
seedrs.comboltmobility.com, boltmobility.com (Technische Daten)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Vertriebsmitarbeiter eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Monteur (m/w/d) für Elektromobilität

Zum Angebot

3 Kommentare zu “BOLT plant E-Roller mit bis zu 400 km Reichweite

  1. Martin Leitner

    Schaut nach einem guten Produkt aus, das uns einen Schritt weiter zu einem längst überfälligen Zulassungsverbot von Zweirädern mit Verbrennungsmotor bringt.

  2. Johann Hermann

    Kann man da noch mit (kleiner ) summe noch einsteigen.

  3. xaver Strobel

    Dieser Bolt E Roller, wenner denn so kommt ist das beste was ich je gesehen habe. Er wird dann mein 1. Roller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/10/18/e-roller-appscooter-von-bolt-mit-bis-zu-400-kilometer/
18.10.2017 11:16