26.10.2017

Nürnberg beschafft ab 2020 nur noch Elektrobusse

solaris-urbino-electric-elektrobus

Die VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg will ab dem Jahr 2020 nur noch Elektrobusse beschaffen und sukzessive ihre gesamte Busflotte elektrifizieren. Bis zum Jahr 2030 soll die Hälfte der 160 VAG-Busse mit Strom fahren. 

Ein Grund für die späte Umstellung der kompletten Busflotte ist laut Michael Sievers, Leiter der VAG-Buswerkstatt, die relativ lange Lebensdauer der Busse. Im Schnitt bleiben sie rund 14 Jahre auf der Straße und können erst nach ihrem „Lebensende“ durch elektrische Busse ersetzt werden. Als weitere Begründung nennt Sievers die hohen Kosten für die Beschaffung der Strom-Busse. Alleine die Umstellung der halben Flotte auf koste rund 30 Mio Euro. Die Preise würden allerdings in den nächsten Jahren sinken, weshalb die 80 Busse dann nur noch gut zwölf Mio Euro kosten würden, schätzt der VAG-Manager.

Aus Nürnberg kommt an dieser Stelle auch Kritik an der Politik: Diese hinke bei der Entwicklung hinterher. Es gebe noch keine klaren gesetzlichen Regelungen über bau- und brandschutzrechtliche Bedingungen beim Bau von Ladestationen, die es zu beachten gilt. Ein Umbau sei im Nachhinein sehr teuer.
nordbayern.de




Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/10/26/vag-beschafft-ab-2020-nur-noch-elektrobusse/
26.10.2017 15:02