02.12.2017 - 13:01

Mennekes integriert neue Lösung für Lastmanagement

Der sauerländische Ladesäulen-Hersteller Mennekes ergänzt sein Portfolio um eine neue Lastmanagement-Lösung. Damit können Betreiber von Ladesäulen selbst bestimmen, an wie vielen Ladepunkten mit welcher Leistung geladen wird.

Dieser Ansatz soll sogenannte Lastspitzen zu ungüstigen Zeiten verhindern helfen. Mennekes stellt sich das so vor: Solange ausreichend Strom für alle angeschlossenen Fahrzeuge zur Verfügung steht, können diese mit voller Leistung geladen werden. Überschreitet die Summe der Ströme aller genutzten Ladepunkte den vorgegebenen Maximal-Stromwert, greift das Lastmanagement ein. Die Ladeströme für die Ladepunkte werden dann reduziert. Dabei wird aber sichergestellt, dass an jedem Ladepunkt ein zuvor eingestellter Mindeststrom nicht unterschritten wird.

Bei bereits vorhandener vernetzter Ladeinfrastruktur von Mennekes könne das Lastmanagement auch nachträglich integriert werden, teilt der Hersteller mit. Neben Firmenflotten sei diese Lösung auch für Hotelparkplätze, Parkhäuser oder die Parkflächen von Gewerbe- und Mietimmobilien interessant.
energie-und-management.de, chargeupyourday.de

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/02/mennekes-integriert-neue-loesung-fuer-lastmanagement/
02.12.2017 13:03