04.01.2018 - 10:17

Batterie-Upgrade für Renault Zoe in Deutschland

renault-zoe-elektroauto

Der französische Hersteller Renault bietet nun auch in Deutschland ein Batterie-Upgrade von 22 kWh auf 41 kWh beim Zoe an. Allerdings sind die Stückzahlen sehr begrenzt, da die generelle Nachfrage nach dem Stromer mit größerem Akku offenbar sehr groß ist. 

“Infolge der sehr starken Nachfrage nach ZOE mit Z.E. 40 Batterie kommt es allerdings zu Produktionsengpässen. Daher ist nur eine beschränkte Anzahl an Batterien für das Upgrade verfügbar”, heißt es in einem Dokument von Renault, das electrive.net vorliegt. Demnach stehen in Deutschland insgesamt 190 Einheiten zur Verfügung. Vergeben werden diese nach dem Windhundverfahren. Heißt: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Seit dem 02. Januar 2018 können Anträge bei Z.E.-Stützpunkthändlern bzw. Servicestützpunkten Z.E. eingereicht werden.

Den Akku-Tausch können ohnehin nur jene Kunden vornehmen lassen, die sich für die Mietvariante entschieden haben. Wer die Batterie mit dem Fahrzeug gekauft hat, kann keinen Wechsel vornehmen. Laut dem Schreiben an die Händler wird hierzulande eine Pauschalgebühr in Höhe von brutto 4.800 Euro empfohlen. Allerdings können die Händler auch einen höhren Preis aufrufen. Zudem zahlt der Kunde ab dem Zeitpunkt des Batterie-Wechsels dann die Mietpreise für den größeren Akku. Für Österreich steht nach Informationen von electrive.net übrigens eine Summe von 3.500 Euro für das Batterie-Upgrade im Raum. Dieser Wert ist allerdings nicht offiziell bestätigt.

– ANZEIGE –

ZF

Stellenanzeigen

Produktmanager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Ingenieur (w/m/d) Projektmanagement Fahrzeugneubeschaffung Stadtbahn

Zum Angebot

Senior Projektmanager (m/w/d) Mobilitätsmanagement

Zum Angebot

7 Kommentare zu “Batterie-Upgrade für Renault Zoe in Deutschland

  1. Gerrit van Aaken

    Laut Aussage von meinem Händler war am 20. Dezember (einen Tag nach Start der Bestellungen) bereits 33 der 190 weg. Man kann sich ausrechnen, dass die 190 bereits jetzt voll sein dürften.

    • Micha

      demnach lag Renault mit den 4.800 für DE wohl auch nicht falsch. Und wer weiß, welche höheren Kosten in DE anfallen für Umschreibungen, Gutachten, Abnahmen, etc. Und dann ist da auch noch das alte “Gesetz” Angebot und Nachfrage, die den Preis bestimmen…

  2. Turbothomas

    Die deutschen Lobbyisten haben ganze Arbeit geleistet. 1.300€ mehr wie in allen andern EU-Ländern und EIngriffe in das Eigentum der Zoe-Besitzer (keine AHK).

    Danke verzichte.

    • Peter Schwierz

      Was sollen deutsche Lobbyisten mit der Preisgestaltung von Renault zu tun haben?

    • Micha

      Hauptsache in einem Post das Wort Lobbyisten verwenden… fehlt eigentlich nur noch Lügenpresse 😉

  3. Josef M. Jünger

    ZOE Upgrade von 22 auf 41kWh bei gemieteter Batterie(!) gegen 4.800€ plus höherer Batteriemiete ? Wer macht denn so etwas ?

    • Leder

      Ja der Akkuwechsel müste kostenlos sein da man ja die Akkumiete bezahlt.schweinerei von Renault

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/04/batterie-upgrade-fuer-renault-zoe-in-deutschland/
04.01.2018 10:41