06.01.2018 - 19:31

Formel E setzt bis mindestens 2025 auf Einheitsakkus

fia-formel-e-season-4-hongkong-06

Die elektrische Rennserie hat sich noch nicht von der Perspektive verabschiedet, Herstellern die Entwicklung eigener Batterien zu gestatten. Doch laut Formel-E-Chef Alejandro Agag wird eine Freigabe wohl frühestens in der elften Saison erfolgen. 

Bis 2025 wolle die Formel E auf Einheitsakkus setzen, da ein kurzfristiger Batterie-Wettbewerb die Kosten aus dem Ruder laufen lassen würde. Denkbar seien auch ein vorgeschriebenes Design für die Zellen, um die herum die Hersteller dann ihre eigenen Batteriepakete entwickeln könnten, oder die Zulassung von zwei oder drei Batterie-Herstellern.

Die Formel E startete zunächst mit einer einheitlichen Batterie von Williams Advanced Engineering. In der Saison 2018/19 wird dann McLaren Applied Technologies die Batterie liefern.
motorsport-total.com

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/06/formel-e-setzt-bis-mindestens-2025-auf-einheitsakkus/
06.01.2018 19:17