09.01.2018 - 15:40

Hannover vergibt Konzession für 240 Ladestationen

ladestecker-typ-2-mennekes-ladestation

Die niedersächsische Landeshauptstadt will nach Informationen der „Hannoverschen Allgemeinen“ eine Konzession für den Betrieb von 240 öffentlich zugänglichen Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten vergeben, davon mindestens 20 Prozent Schnellladestationen. 

Mal abgesehen von den zusätzlichen Ladestationen stehen auch sonst in Hannover alle Zeichen auf E: Denn der Stadtrat fordert mehrheitlich, dass die Stadt und ihre Tochterunternehmen nur noch E-Fahrzeuge beschaffen. Die entsprechenden Anträge wurden allerdings noch nicht offiziell beschlossen.

Die Stadtwerke Hannover (enercity) planen wie berichtet zusätzlich 600 Ladepunkte bis zum Jahr 2020, welche jedoch offenbar auf privaten und halböffentlichen Flächen entstehen sollen – 280 davon noch in diesem Jahr.
haz.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Product Manager eMobility Services (m/w/d)

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Standort Planer eMobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Hannover vergibt Konzession für 240 Ladestationen

  1. Ist doch immer wieder interessant zu sehen, dass solche Aktivitäten zum flächendeckenden Ausbau der Ladeinfrastruktur immer von Städten ausgeht, die wenig Probleme mit Stickoxiden und Co. haben.
    Die Städte die Probleme haben unternehmen wenig bis gar nichts.
    Wird wirklich Zeit, das die Gerichte mit Fahrverboten reagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/09/hannover-vergibt-konzession-fuer-240-ladestationen/
09.01.2018 15:40