25.01.2018 - 11:36

Daimler-Motorenwerk könnte Batterien entwickeln

Daimler will seine Batterieentwicklung für E-Autos nach Informationen der „Stuttgarter Zeitung“ neu aufstellen. Betriebsratschef Wolfgang Nieke fordert, dass Entwickler der Tochter Accumotive ins Stammwerk nach Untertürkheim wechseln. 

Derzeit gebe es Gespräche, den Bereich in die Daimler AG zu integrieren, was den Beschäftigten eine Bezahlung nach Tarif sichern würde. Anfang der kommenden Woche könnte eine Entscheidung getroffen werden.

Im vergangenen Juni eskalierte ein Streit: Überstunden sagte der Betriebsrat ab, obwohl das Werk aus allen Nähten platzte. Grund: Daimler wollte keine Zusage darüber machen, inwiefern das Werk an der zukünftigen Elektrostrategie beteiligt werden soll.

Nach langem Streit konnte dann im Juli 2017 eine Einigung zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat erzielt werden. Daimler teilte mit, dass das Werk zum „Hightech-Standort“ für Elektro-Komponenten weiterentwickelt werde. Zugesagt wurden eine neue Batteriemontage sowie die Montage von elektrischen Antriebsmodulen für Vorder- und Hinterachsen. Künftig wird das Fahrzeugwerk Sindelfingen mit Batterien für E-Fahrzeuge der EQ-Marke aus dem Werk Untertürkheim beliefert. Die Batterieentwicklung hingegen liegt bisher in der Hand der Konzern-Tochter Accumotive. Mit dem oben genannten Schritt könnte auch dieser Teil direkt im Stammwerk stattfinden.
stuttgarter-zeitung.de

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/25/daimler-motorenwerk-koennte-batterien-entwickeln/
25.01.2018 11:30