19.02.2018

Renault bestätigt Power-Version des Zoe

renault-zoe-2018-motor

Die jüngsten Gerüchte haben sich bestätigt: Renault stellt seine neue E-Maschine R110 vor, welche zuerst im Zoe angeboten wird. Dank „Innovationen im Bereich der Leistungselektronik“ benötigt der Motor nicht mehr Platz als sein Vorgänger R90. Dabei leistet die E-Maschine 12 kW mehr.

Vor eineinhalb Wochen hatte „Autocar“ bereits berichtet, dass auf dem Genfer Autosalon im März eine leistungsstärkere Version vom Renault Zoe vorgestellt werden könnte. Das neue Aggregat verfügt nach Herstellerangaben nun über eine Leistung von 80 kW.

Folglich beschleunigt der Stromer somit auch schneller. Als Beispiel nennt Renault die typische „Autobahn-Beschleunigung“ von 80 auf 120 km/h, die jetzt zwei Sekunden schneller abläuft. Das Maximaldrehmoment liegt bei 225 Nm. An der Reichweite von bis zu 300 Kilometern nach WLTP ändert sich trotz der gestiegenen Leistung nichts. Gefertigt wird der R110 in der französischen Gemeinde Cléon. Damit verfügt Renault nun über Elektromotoren mit Leistungen von 44 kW, 57 kW, 68 kW und eben 80 kW. Und das wohlgemerkt über die komplette Modellpalette hinweg. Sie treiben den Kangoo Z.E., Zoe und den neuen E-Transporter Master Z.E. an. Hinzu kommt der Smart ED des Kooperationspartners Daimler.

  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-01
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-02
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-08
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-00
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-04
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-03
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-05
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-06
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-07
  • renault-zoe-2018-elektroauto-electric-car-10

Optisch hält sich die Aufwertung des Zoe in engen Grenzen: Renault will lediglich sein Touchscreen-Multimediasystem Renault R-LINK Evolution serienmäßig einbauen. Damit kann nun auch das Smartphone über Android Auto integriert werden. Zudem will Renault den Zoe künftig auch in der Metallic-Lackierung „Blueberry Purple“ anbieten. Was den Preis angeht, dürfte die Power-Version den Geldbeutel vermutlich etwas mehr belasten als das aktuelle Basismodell, das mit 23.700 Euro eingepreist ist.
autocar.co.uk, media.group.renault.com, electrive.net (PDF)




Stellenanzeigen

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Software Projektmanager eMobility (m/w/d) - ABL

Zum Angebot

Produktentwickler (m/w) - KEBA

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare zu “Renault bestätigt Power-Version des Zoe

  1. Spannender würde ich es finden wenn Renault schon verraten hätten ob die 12 kW mehr Leistung auch noch weniger Strom verbrauchen. Es wäre auch Klasse wenn Renault Größe zeigen würde und Android Auto für alle ihrer R-Links freigeben würde. Die Ausstattungsfarbe finde ich persönlich interessant.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/19/renault-bestaetigt-leistungsstaerkere-version-des-zoe/
19.02.2018 15:03