07.03.2018 - 16:02

Pfalzwerke und Freshmile gründen Joint Venture

freshsmile-ladestation-symbolbild

Die Pfalzwerke wollen bis zum Jahr 2020 rund 350 Ladepunkte für Elektrofahrzeuge errichten, von denen sich bereits ca. 100 in der Realisierungsphase befinden. Nun haben die Pfalzwerke ein Joint Venture mit Freshmile Services gegründet. Das französische Start-up betreibt aktuell 2.000 Ladepunkte in Frankreich. 

Das Gemeinschaftsunternehmen Freshmile Deutschland soll ein breites Spektrum an Dienstleistungen und Funktionalitäten rund um den Ladevorgang bieten. Dies beinhaltet auch die zusätzliche Abrechnung für Privatkunden über Freshsmile.

Mit der Software „Freshmile Charge“ wird zudem ein Abrechnungssystem bereitgestellt, mit dem Ladevorgänge über eine Prepaid-Karte oder per App bezahlt werden können. Den Ladesäulenbetreibern werden darüber hinaus online alle notwendigen Daten zur Tarifstruktur, Ladehäufigkeit und Ladedauer zur Verfügung gestellt.
pfalzwerke.de

– ANZEIGE –

Einheitliche Bezahlsysteme an Ladestationen: Einfach einfach! Giro- oder Kreditkarte vorhalten und den Ladevorgang starten. Mit den wallbe Ladelösungen der ZAS 4.0 Reihe, oder dem wallbe x-pay Terminal wird das Bezahlen des eichrechtskonformen Ladevorgangs, inklusive transparenter Abrechnung, zum Kinderspiel.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Programm-/Projektmanager (m/w/x) Elektromobilität

Zum Angebot

Referent (m/w/d) IT Mobility Solutions

Zum Angebot

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/03/07/pfalzwerke-und-freshsmile-gruenden-joint-venture/
07.03.2018 16:29