19.04.2018 - 10:17

Hochschule Biberach setzt zur Forschung auf E-Roller

trinity-electric-vehicles-uranus-r-e-roller

Trinity Electric Vehicles steuert zehn Elektroroller zum Projekt Move Sharing der Hochschule Biberach bei. Das Projekt  ist Teil eines ganzheitlichen Ansatzes, möglichst nachhaltige Mobilität für die Anfahrtswege zum Campus zu entwickeln.

Ziel des Projekts ist es, ein Sharing-Konzept für E-Roller im ländlichen Raum zu entwickeln und somit zu beweisen, dass sich die bereits in Großstädten wie Berlin, Paris und Barcelona gut angenommenen Konzepte erfolgreich weiterentwickeln und auf weniger urbane Gebiete anwenden lassen. Los geht es mit besagten zehn Stromrollern von Trinity Electric Vehicles, die testweise rund um den Campus im Einsatz sein sollen. Noch vor Jahresende soll das Sharing-Gebiet auf die Stadt Biberach und die nähere Umgebung ausgeweitet werden.

Trinity liefert für das Projekt nicht nur die E-Roller, sondern wirkt auch in den technischen Bereichen Wartung, Reparatur und Ladeinfrastruktur mit. Reinhold Richter, Gründer und Geschäftsführer der Trinity Electric Vehicles GmbH, ist froh, dass sich jemand an das Sharing von Elektrofahrzeugen im ländlichen Raum wagt: „Dass es technisch möglich ist, steht außer Frage. Und wenn jemand ein Konzept entwickelt, das sich finanziell trägt, ist das ein Gewinn für alle. Denn auch viele kleine Städte haben ein Parkplatzproblem im Stadtzentrum und lange Fahrzeugschlangen zu Stoßzeiten mit Abgasen, die die Luftqualität nicht verbessern.“
trinity-electric-vehicles.de

– ANZEIGE –

e-mobil-BW-connects

Stellenanzeigen

Key Account Manager (m/w/d) eMobility

Zum Angebot

Sales Manager:in Hospitality (m/w/d)

Zum Angebot

Solutions Sales Manager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/19/hochschule-biberach-setzt-zur-forschung-auf-10-e-roller/
19.04.2018 10:42