Schlagwort:

08.02.2018 - 18:58

Investoren statten Cityscoot mit 40 Mio Euro aus

Der französische Elektroroller-Anbieter Cityscoot hat in einer neuen Finanzrunde 40 Millionen Euro einsammeln können und will weiter expandieren. Im Raum Paris werden derzeit rund 1.600 E-Roller von Cityscoot im Free-Floating-Modus angeboten. 

Weiterlesen




29.01.2018 - 15:08

Roller-Sharing Coup startet im Sommer auch in Madrid

Nachdem die E-Scooter der Bosch-Tochter Coup bereits in Berlin und Paris an den Start gegangen sind, werden sie ab dem Sommer auch in der spanischen Hauptstadt angeboten. An den drei Standorten sollen im Laufe des Jahres insgesamt 3.500 E-Roller zur Verfügung gestellt werden.

Weiterlesen
28.09.2017 - 18:05

E-Roller-Sharing in Oberhausen gestartet

Die Energieversorgung Oberhausen (evo) hat ein Pilotprojekt zum Free-Floating-Sharing mit Elektrorollern gestartet. In der Testphase stehen zunächst zehn Roller von Kumpan Electric im Stadtgebiet bereit. Wird das Angebot gut angenommen, könnte die E-Roller-Flotte nächstes Jahr aufgestockt werden. 

Weiterlesen

Jobmarkt für Elektromobilität

05.09.2017 - 10:29

Genfer Staatsrat plant E-Roller-Sharing

Ab dem kommenden Jahr sollen im Kanton Genf rund 100 Elektro-Roller zur Kurzzeitmiete bereitgestellt werden. So zumindest plant es der Genfer Staatsrat. Welche Firma den Zuschlag erhalten wird, steht derzeit aber noch nicht fest.
20min.ch

30.08.2017 - 15:27

E-Roller-Sharing in Mainz schon ab 2018?

Nach dem Willen des Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling soll es ab 2018 zwölf Stationen geben, an denen insgesamt 100 E-Roller ausgeliehen werden können – aber wohl nur, wenn das Projekt vom Land bezuschusst wird. 

Weiterlesen
22.07.2017 - 13:27

E-Roller-Sharing goUrban startet in Wien

Nach dem E-Carsharing Caroo kündigt sich nun auch ein Sharing-Angebot mit Elektro-Rollern für Wien an. Die Firma goUrban will im August eine Testphase mit 15 E-Rollern in der österreichischen Hauptstadt starten und die Flotte im Laufe des Sommers auf 50 Fahrzeuge aufstocken. 

Weiterlesen
26.06.2017 - 12:57

450 E-Schwalben für Sharing-Anbieter emmy in Berlin

Ganze 450 E-Schwalben von Govecs werden ab Ende Juli die Flotte von emmy ergänzen. Die Retro-Roller werden bis Herbst dieses Jahres in die Sharing-Flotte aufgenommen und dann auf den Berliner Straßen unterwegs sein – als rollende Werbeträger. 

Weiterlesen
19.06.2017 - 12:26

Elektroroller-Sharing emmy startet in Hamburg

Das Elektroroller-Sharing von emmy (ehemals eMio) geht nach Berlin nun auch in der zweitgrößten Stadt Deutschlands an den Start. 50 E-Roller wurden in Hamburg bereits stationiert, weitere 150 sollen innerhalb weniger Wochen hinzukommen. 

Weiterlesen
27.05.2017 - 15:49

Emmy-Roller bald auch in Mannheim

Das Mannheimer Energieunternehmen MVV startet am 6. Juni unter dem Motto “E-Roller für alle!” die Vermietung von Elektrorollern. Das bis November angesetzte Pilotprojekt umfasst 20 E-Roller, die via App gebucht und bezahlt werden können. 

Weiterlesen
18.05.2017 - 11:54

E-Roller von Coup ab Sommer auch in Paris

Das Sharing-Angebot der Bosch-Tochter Coup für Elektroroller nimmt nach Berlin seine zweite europäische Hauptstadt ins Visier: 600 E-Scooter werden ab dem Sommer dieses Jahres in Paris zur Miete bereitgestellt. 

Weiterlesen
13.03.2017 - 09:12

Sharing-Anbieter Scoot Networks expandiert

Der in San Francisco ansässige Sharing-Anbieter für elektrisch betriebene Leichtfahrzeuge will in weitere Städte in Europa, Lateinamerika und Asien expandieren und hierbei u.a. mit Mahindra GenZe (E-Roller) und Renault (Twizy) kooperieren. 

Weiterlesen
22.09.2016 - 07:39

eMobility-Schaufensterprojekte, E-Roller-Sharing.

Download-Tipp: Ein neues Ergebnispapier der Begleit- und Wirkungsforschung zu den eMobility-Schaufensterprojekten bietet eine Anleitung sowie Hintergrundinfos zum TCO-Rechner, der die Gesamtkosten für gewerblich genutzte E-Fahrzeuge und Plug-in-Hybride analysiert.
schaufenster-elektromobilitaet.org (PDF)

Lese-Tipp: Marcus Werner liefert in seiner Kolumne ‚Werner knallhart‘ einen äußerst launigen Vergleich der beiden Berliner E-Roller-Sharing-Konkurrenten eMio und Coup von Bosch. Außer den Strom-Rollern haben die beiden Anbieter laut Werner herzlich wenig gemeinsam.
wiwo.de

26.11.2015 - 08:01

Berlin, E-RollerSharing, Kandi, Tesla, OASIS.

Berliner E-Busse on the road again: Kurzschlüsse im Hochvoltsystem waren wohl der Grund für die Zwangspause der neuen Berliner Elektro-Buslinie. Heute nun schicken die Berliner Verkehrsbetriebe die vier Solaris-Busse mit Primove-System endlich wieder auf die Straße.
tagesspiegel.de, newstix.de

Zwischenbilanz für E-RollerSharing: Knapp 5.000 registrierte Kunden nutzen jeden elektrischen Roller im Schnitt für mehr als drei Fahrten am Tag. So fasst eMio, der Rollersharer aus Berlin, die bisherigen Erfahrungen zusammen. 2016 soll die Flotte auf 200 Elektro-Roller anwachsen und 250 weitere sollen in anderen deutschen und italienischen Städten an den Start gehen.
berliner-zeitung.de

Kandi liefert nach Tianjin: Der E-Autobauer hat einen Auftrag über 1.000 K10-Kleinwagen aus der chinesischen Metropole erhalten. Der Käufer, Pang Da, will dort ein Carsharing-Angebot ausschließlich mit Stromern aufbauen. Bereits zum Ende 2015 könnte es losgehen.
globenewswire.com

Tesla schließt Nord- & Südchina an: Das Netz der eigenen Schnellladesäulen decke inzwischen große Teile des Riesenlandes ab, erklären die Amerikaner. 320 Supercharger und zusätzliche 1.500 Destination Charger stehen Tesla-Fahrern mittlerweile in China zur Verfügung.
eco-business.com, chinadaily.com

OASIS soll Ladesäulen standardisieren: Die Open Charge Alliance (OPA) hat die Standardisierungs-Organisation OASIS als zuständiges Institut zur Vereinheitlichung der Ladesäulen-Kommunikation ausgewählt. Diese soll nun das Open Charge Point Protocol (OCPP) weiterentwickeln.
greencarcongress.com, satprnews.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/11/26/berlin-e-rollersharing-kandi-tesla-oasis/
26.11.2015 08:01