18.05.2018 - 17:18

Schweiz: Verein setzt sich für mehr H2-Tankstellen ein

audi-a7-h-tron-wasserstoff-brennstoffzelle

In der Schweiz soll bis 2023 ein flächendeckendes Netz an Wasserstoff-Tankstellen aufgebaut werden. Zu diesem Zweck haben jetzt sieben Unternehmen einen Förderverein gegründet, darunter Tankstellenbetreiber und die Großhändler Coop und Migros.

Bis dato gibt es in der Alpenrepublik nur zwei Wasserstoff-Tankstellen: Eine öffentlich zugängliche Station befindet sich bei der Hunzenschwil AG in der gleichnamigen Gemeinde im Kanton Aargau, die andere H2-Tankstelle, für die man sich jedoch registrieren muss, ist bei der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) in Dübendorf im Kanton Zürich platziert.

Gründungsmitglieder des Fördervereins sind im Einzelnen Agrola, die Avia Vereinigung, Coop und die Coop Mineralöl AG, die fenaco Genossenschaft, Migrol sowie der Migros Genossenschaftsbund. Weitere Mitstreiter sind den sieben Gründungsmitgliedern willkommen.
swissinfo.ch

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/05/18/schweiz-verein-setzt-sich-fuer-mehr-h2-tankstellen-ein/
18.05.2018 17:24