04.06.2018 - 17:05

Tiefbauamt der Stadt Bern setzt auf E-Nutzfahrzeuge

tiefbauamt-bern-e-flotte-2018

Das Tiefbauamt der Stadt Bern hat eine Straßenreinigungsmaschine sowie zwei Kleinmüllfahrzeuge mit Elektroantrieb in Betrieb genommen. Und das ist erst der Anfang: Im Rahmen von Ersatzbeschaffungen sollen bis Ende 2020 insgesamt 15 Nutz- und Kommunalfahrzeuge mit Elektroantrieb gekauft werden. 

Die Direktion für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün (TVS) legt großen Wert auf eine möglichst umweltfreundliche Fahrzeugflotte. So soll der Fuhrpark schrittweise auf alternative Antriebssysteme umgestellt werden.

Die Reinigungsmaschine CityCat 2020ev stammt von Bucher Municipal. Der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 56 kWh soll eine 8-Stunden-Schicht absolvieren können. Mit dem 22-kW-Ladegerät kann der Akku innerhalb von zwei bis drei Stunden wieder vollständig aufgeladen werden. Bisher befindet sich ein Fahrzeug im Fuhrpark. In den nächsten zwei Jahren werden je zwei Fahrzeuge pro Jahr zusätzlich angeschafft.

Beim Kleinmüllfahrzeug mit Pressmulde handelt es sich um das Modell Klingler EGT6024 PCR von Klingler Fahrzeugtechnik. Zum Einsatz kommt eine NEXSYS Blei-Batterie. Mit dieser soll ebenfalls eine 8-Stunden-Schicht machbar sein. Aufgeladen werden kann diese mit 14 kW innerhalb von 4,7 Stunden. Ein Fahrzeug dieser Art befindet sich derzeit in der Flotte. Ein weiteres kommt 2019 und zwei dann 2020 hinzu.

Bei dem Kleinmüllfahrzeug mit Gitteraufbau handelt es sich dagegen um einen Nissan e-NV200 noch mit der 24 kWh großen Batterie. Aufgeladen wird der Akku mit dem 6,6-kW-Ladegerät in 6,5 Stunden. Auch hiervon hat das Berner Tiefbauamt ein Exemplar in der Flotte. Im nächsten Jahr sollen drei weitere Fahrzeuge angeschafft werden. 2020 dann noch einmal zwei weitere e-NV200.

Für die Entwicklung und Beschaffung entsprechender Fahrzeuge sind im Rahmen von Programmen zur Förderung von Elektroantrieben Unterstützungsbeiträge aus dem Ökofonds von ewb möglich: Für die fünf zu beschaffenden Reinigungsmaschinen mit Elektroantrieb mit einem Beschaffungspreis von je 350.000 Franken (rund 303.045 Euro) wurde ein Beitrag von 95.000 Franken rund (82.255 Euro) pro Fahrzeug zugesichert.
bern.ch

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/06/04/tiefbauamt-der-stadt-bern-setzt-auf-e-nutzfahrzeuge/
04.06.2018 17:47