14.08.2018 - 13:13

Mini-Stromer: iEV1 zeigt ausdehnbares E-Fahrzeug

iev-x-concept-kickstarter

Die in NRW beheimatete iEV1 GmbH hat einen einsitzigen Mini-Stromer namens iEV X entwickelt, der sich dank flexibler Architektur vergrößern lässt, um bei Bedarf bis zu zwei Personen und Stauraum zu beherbergen. Aktuell läuft eine Crowdfunding-Kampagne.

Der iEV X ist im wahrsten Sinne des Wortes ausdehnbar. In „kurzer“ Konfiguration ist er nur 78 Zentimeter breit und 1,60 Meter lang. Das entspricht sechs bis siebenmal kleineren Maßen als bei konventionellen Pkw, äußern die Erfinder.

Während die geringe Breite nicht variabel ist, kann bei Bedarf ein motorisierter Mechanismus den Mini-Stromer auf bis zu 2,20 Meter verlängern, wobei der Fahrzeugkörper in zwei Teile mit dazwischenliegendem Hohlraum gedehnt wird. Der Hohlraum ist dabei – wie im folgenden Video zu sehen – nicht von der Karosserie umschlossen.

Was technische Daten angeht, machen die Hersteller folgende Angaben: Das Basis-Modell wird über eine 48-V-Batterie verfügen und eine Reichweite von 40 bis 60 km ermöglichen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 45 km/h. Ein 40-Watt-Solarpanel auf dem Dach soll zusätzliche Power beisteuern. Das Aufladen der Batterie nimmt nach Herstellerangaben rund 3 Stunden in Anspruch. Der mögliche Preis wird mit 3.850 Euro angegeben.

Daneben gibt es ein leistungsfähigeres Modell namens iEV X+, das dank einer 72-V-Batterie eine Reichweite von 80 bis 120 und eine Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h haben wird. Das Solarpanel wird in diesem Fall über 60 Watt verfügen. Weitere optionale Annehmlichkeiten sind u.a. ein automatisches Roboter-Ladesystem und ein Pedalsystem, um die Reichweite weiter zu erhöhen. Der Preis des iEV X+ soll laut Herstelle bei 9.100 Dollar liegen.
newatlas.com, cleantechnica.com, kickstarter.com, theiev.com

 

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Mini-Stromer: iEV1 zeigt ausdehnbares E-Fahrzeug

  1. Ralf

    So wie bei dem gezeigten Prototypen das linke Vorderrad wackelt, scheint das nicht sehr stabil zu sein.
    Die größte Nachteil bei der Randstandsveränderung ist, dass dann die Lenkung nicht mehr funktioniert. Die Ackermannbedingung kann maxmimal in einer Konfiguration erfüllt werden. In der anderen radieren die Reifen gewaltig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/08/14/duesseldorfer-firma-zeigt-ausdehnbaren-stromer-iev-x/
14.08.2018 13:04