05.09.2018 - 14:12

Toyota ruft weltweit 1 Mio Hybridautos in die Werkstätten

toyota-prius

Toyota ruft weltweit mehr als eine Million Hybridautos wegen einer potenziellen Kurzschluss- und Brandgefahr zurück. Der Rückruf betrifft alle Toyota Prius der aktuellen Generation, einschließlich der Plug-in-Variante, sowie die Hybridversion des C-HR, die bis Mai dieses Jahres hergestellt wurde.

Die Ursache des Rückrufs sind Kabel, die unter Umständen ihre Ummantelung verlieren und blank liegen könnten. Dabei geht es um einen Kabelbaum des Hybridsystems, der mit der Isolierung eines elektrischen Verbindungspunkts in Kontakt kommen könnte. Nach Angaben von Toyota geht das Problem auf die Fertigung in Japan zurück. Die betroffenen Drähte führen wohl zur Stromkontroll-Einheit. Blank liegende Kabel können Kurzschlüsse verursachen und dadurch Motorbrände auslösen. Das ist laut Toyota zumindest in einem Fall in Japan passiert.

Die meisten der von dem Rückruf betroffenen Fahrzeuge, konkret 554.000, wurden in Japan verkauft. In den USA sind rund 192.000 Prius-Modelle betroffen, der C-HR wird dort nicht als Hybrid verkauft. Die restlichen Fahrzeuge sind in anderen Teilen der Welt, vor allem in Europa, verkauft worden.
bloomberg.com, toyota.com, motor-talk.de

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Elektromeister / -techniker (m/w) - eeMobility

Zum Angebot

Ingenieur/in für die Batteriemodellierung- und analyse (m/w) - TWAICE

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d) - GETEC Mobility Solutions

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/05/toyota-ruft-weltweit-1-mio-hybridautos-in-die-werkstaetten/
05.09.2018 14:12