18.09.2018 - 14:48

BorgWarner vermeldet mehrere Großaufträge aus China

great-wall-ora-iq5

BorgWarner liefert sein elektrisches Antriebsmodul eDM an den chinesischen Autohersteller Great Wall Motors, der die Technologie künftig im elektrischen Great Wall C30 sowie in E-Fahrzeugen der neuen Konzernmarke ORA verbauen wird.

Der C30 ist das erste Elektroautomobil in China, das mit dem Modul des US-amerikanischen Zulieferers ausgestattet wird. Das Teil  bietet BorgWarner entweder als Primär- oder Sekundärantriebsmöglichkeit für Elektro- und Hybridfahrzeuge an. “Wir erwarten in China ein stärkeres Wachstums bei Elektrofahrzeugen inmitten des globalen Elektrifizierungstrends der Automobilindustrie”, begründet Stefan Demmerle, Leiter von BorgWarner PowerDrive Systems die Orientierung gen Fernost.

Vor diesem Hintergrund beliefert BorgWarner auch zwei namentlich nicht genannte chinesische Hersteller mit seinem koaxialen P2 Modul und der elektro-hydraulisch betätigten Steuereinheit. Konkret hat sich das Unternehmen Lieferkontrakte bis ins Jahr 2023 für 18 P2 Hybridantriebsstränge fahrzeugübergreifender Plattformen weltweiter Automobilhersteller gesichert. „Von zwei führenden chinesischen Automobilherstellern für diese Großaufträge ausgewählt zu werden, stärkt unsere Position als globaler Produktführer im Bereich sauberer und effizienter Antriebssysteme für alle Antriebsarten”, äußert BorgWarner-Chef Frédéric Lissalde.
automobilwoche.de, borgwarner.com (Antriebsmodul), borgwarner.com (Hybrid-Modul)

 

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/09/18/borgwarner-vermeldet-mehrere-auftraege-aus-china/
18.09.2018 14:35