14.11.2018 - 15:52

Polen: PGE stellt 1.500 Ladepunkte bis 2022 in Aussicht

pge-polska-grupa-energetyczna

Der polnische Energiekonzern PGE plant in Polen bis 2022 den Aufbau von 1.500 Ladepunkten, von denen 50 bereits bis zum Ende dieses Jahres installiert sein sollen. PGE verfügt bereits über Ladestationen in Warschau und Łódź sowie in der Stadt Siedlce, wo es auch Pläne für ein E-Carsharing gibt.

“Immer mehr Kommunalverwaltungen sind an der Entwicklung ihrer Elektromobilitätsinfrastruktur interessiert”, äußert Präsident Henryk Baranowski. PGE steht für Polska Grupa Energetyczna und gehört zu den großen nationalen Energieunternehmen Polens mit einem Marktanteil von 40 Prozent bei der konventionellen Stromgenerierung, 30 Prozent im Endkundengeschäft und rund 12 Prozent in puncto erneuerbare Energien. Seit 2009 ist die Gruppe an der Warschauer Börse gelistet.
wbj.pl, energetyka.wnp.pl (auf Polnisch)

– ANZEIGE –

DenersolDer umfassende Leitfaden zu Batteriespeichern für die E-Mobilität: Wirtschaftlichkeit – Technik – Anbieter – Produkte. Ein Ratgeber voll mit praxiserprobtem Wissen für maximale Umsetzungsgeschwindigkeit bei solarer Eigenversorgung und E-Tankstellen. Werden Sie mit wenig Aufwand zum Experten für mehr Umsatz in 3 krisenfesten Wachstumsfeldern!
www.denersol.de

Stellenanzeigen

Produktmanager (w/m/d) Schnellladen (Elektromobilität)

Zum Angebot

Entwicklungsleiter für 3D gedruckte Li-Ionen Batteriezellen (m/w)

Zum Angebot

Project Manager (m/f/d) "Promotion of Electric Mobility in Cabo Verde"

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/11/14/polen-pge-stellt-1-500-ladepunkte-bis-2022-in-aussicht/
14.11.2018 15:45