16.01.2019 - 11:26

Evergrande Health wird neuer Haupteigentümer von NEVS

nevs-saab-9-3-symbolbild

Die an der Hongkonger Börse notierte Evergrande Health Industry Group steigt nach ihrem Investment in das kalifornische Elektroauto-Startup Faraday Future nun auch bei National Electric Vehicle Sweden (NEVS) ein. Evergrande übernimmt mit 51 Prozent sogar die Mehrheit der Anteile. 

Kurzer Rückblick: NEVS ist 2012 von Kai Johan Jiang aus der Konkursmasse von Saab Automobile gegründet worden. Seitdem ist Jiang Haupteigentümer des Unternehmens. In den sechs Jahren seines Bestehens hat NEVS u.a. in der chinesischen Stadt Tianjin eine neue Autofabrik gebaut, in der seit Dezember 2017 mit der Serienproduktion des rein elektrischen NEVS 9-3 EV begonnen worden ist. Im Sommer 2018 eröffnete das Unternehmen zudem ein neues Fahrzeugwerk samt Innovationszentrum in Shanghai. NEVS‘ Produktionskapazität soll sich zunächst auf 50.000 und zu einem späteren Zeitpunkt auf bis zu 200.000 E-Autos pro Jahr belaufen.

Der Aufbau von Kapazitäten ist investitionsintensiv. Deshalb sucht NEVS nach eigenen Angaben schon „seit Langem“ nach neuen starken Investoren. Evergrande Health pumpt nun 930 Millionen Dollar in den Autobauer. Ziel des neuen Haupteigentürmers ist es, ein weltweit führender Anbieter von neuen Energien im Reiseökologiesektor zu werden.

Kai Johan Jiang hält mit seiner Gesellschaft NE Holding künftig 49 Prozent der Anteile. „Ich bin sehr zufrieden. Das bedeutet, dass NEVS einen finanzstarken Haupteigentümer bekommt, der auch sehr daran interessiert ist, unsere Vision von Green Mobility-Transportlösungen für die Zukunft zu entwickeln“, äußert NEVS-Chef Stefan Tilk.

– ANZEIGE –

Laut der „South China Morning Post“ hat Evergrande Health am Dienstag bereits eine erste Rate in Höhe von 430 Millionen Dollar überwiesen. Der ausstehende Anteil der Transaktion soll Ende Januar abgeschlossen werden.

Evergrande Health ist vielen bereits als Investor bei Faraday Future ein Begriff. Der gemeinsam ausgehandelte 2 Milliarden Dollar schwere Deal galt in der ersten Jahreshälfte 2018 als Rettungsanker für das mit finanziellen Turbulenzen kämpfende Startup. Im Oktober hieß es dann überraschend, dass der Elektroauto-Hersteller aus der Vereinbarung mit Evergrande Health wieder aussteigen wolle. Es folgten gegenseitige Schuldzuweisungen, den Deal nicht eingehalten zu haben.

Bis heute hat Evergrande Health 800 Millionen Dollar in Faraday Future investiert. Laut einem Tweet von Faraday soll sich Evergrande am 31. Dezember 2018 bereit erklärt haben, seine Investitionszusage gegenüber Faraday Future „neu zu strukturieren“. Außerdem seien beide Seiten übereingekommen, alle gegenseitigen Vorwürfe zurückzuziehen. Evergrande Health hält demnach nun 32 Prozent der Anteile an Faraday Future – ohne zusätzlich geplante Investitionen in das Startup. Um die massiven Finanzprobleme jedoch zu lösen, sollen nun neue Investoren gesucht werden. Interessenten gibt es laut FF einige.
scmp.com, nevs.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/01/16/evergrande-health-wird-neuer-haupteigentuemer-von-nevs/
16.01.2019 11:00